Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Forex: Ausblick für Australischen Dollar hängt von Stellendaten und FOMC-Protokollen ab

Forex: Ausblick für Australischen Dollar hängt von Stellendaten und FOMC-Protokollen ab

2014-04-05 11:12:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:
Forex-Australian-Dollar-Outlook-Hinges-on-Jobs-Data-FOMC-Minutes_body_Picture_5.png, Forex: Ausblick für Australischen Dollar hängt von Stellendaten und FOMC-Protokollen ab

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Neutral

  • Australischer Dollar könnte steigen, falls Stellenbericht hinsichtlich Prognosen überrascht
  • Restriktiv klingende FOMC-Protokolle für März könnten Aussie-Schub nach oben begrenzen
  • Wendepunkte für den Australischen Dollar zeitlich festlegen - mit dem DailyFX SSI

Die geldpolitischen Erwartungen stehen beim Australischen Dollar im Fokus. Nach den enttäuschenden US Stellenzahlen ex Agrar wurde einiges klar. Der Aussie stieg, sogar als die Aktien fielen, und der Japanische Yen – eine Währung, die sich traditionell gegenüber der australischen Einheit auf dem anderen Ende des Risikosentiment-Spektrums befindet – startete eine bemerkenswerte Erholung. Die Bewegung zeichnet einen Anstieg des Zins-Spread bei den Australia-US 10-Jahres-Anleihen nach, was eine Erosion der Erwartungen an die Geldpolitik der Fed im Vergleich zu denen der RBA reflektiert.

In der kommenden Woche richtet dies den Fokus auf den Stellenbericht für Australien im März. Die Erwartungen weisen auf einen Einstellungsanstieg vom 2.500 hin, was den geringsten Anstieg in drei Monaten darstellt. Gleichzeitig dürfte die Arbeitslosenquote auf 6,1 Prozent steigen, der höchste Wert seit Juli 2003. Dies setzt die Schwelle für eine positive Überraschung relativ niedrig, was ein Ergebnis mit hoher Wahrscheinlichkeit sein könnte, wenn man bedenkt, dass die Nachrichten aus Australien in den letzten Wochen die Prognosen am stärksten seit Mai 2013 übertroffen haben (lt. Daten von Citigroup). Solch ein Szenario wird wahrscheinlich den empfundenen geldpolitischen Vorteil des Aussie weiter verstärken, wodurch es der Währung möglich ist, auf die jüngsten Zuwächse aufzubauen.

Die US-Seite der Gleichung für die Geldpolitik wird ebenfalls in Bewegung sein, da die Federal Reserve die Protokolle vom Meeting am 18-19 März veröffentlicht. Die Sitzung erzeugte eine merklich restriktive Veränderung der Rhetorik der Zentralbank, und die Trader werden darauf aus sein, die Protokolle hinsichtlich des zugrundeliegenden Vertrauens der Politiker zu durchsuchen. Die Veröffentlichung wird begleitet von einem geschäftigen Kalender mit offiziellen Kommentaren, wobei Reden von Evans, Tarullo, Plosser und Kocherlakota (die einsame Gegenstimme beim März-Meeting) von der Fed in den Nachrichten auftauchen werden. Beweise, die auf eine Fortsetzung der QE-Reduzierung hinweisen, könnten dem Greenback eine Rettungsleine bieten und einen Anstieg im AUD/USD begrenzen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.