Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
USD/JPY:  Tankan-Index enttäuscht, USD Positionierung von Finanzinvestoren steigt

USD/JPY: Tankan-Index enttäuscht, USD Positionierung von Finanzinvestoren steigt

2014-04-01 12:24:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Der wichtige Konjunkturindikator der Tankan-Index Japans, der vierteljährlich erscheint, enttäuschte in der Nacht. Das Research and Statistics Department der Bank of Japan veröffentlichte den Report in der Nacht, der die Erwartungen nicht erfüllen konnte.10.000 Unternehmen unterschiedlicher Branchen und auch unterschiedlicher Größe werden für den Tankan-Index befragt. Er gilt als vorlaufender Indikator für die konjunkturelle Aussicht des Landes. Zumindest konnte der Tankan-Index (Hersteller) einen Anstieg von 16 (4. Quartal 13) auf 17 verzeichnen (1. Quartal 14), die Erwartung von 18 wurde nicht erfüllt. Gestern am frühen Montag morgen verzeichnete der veröffentlichte Herstellungs PMI Japans für März einen Rückgang von 55,5 auf 53,9, auch die folgende Industrieproduktion enttäuschte und schrumpfte im Februar um 2,3%.

Zudem gibt die heute am 1. April eingeführte Mehrwertsteuer-Erhöhung von 5% auf 8% Anlass zu Bedenken, die wirtschaftliche Erholung könnte gedrosselt verlaufen und die Bank of Japan (BoJ) unter Druck setzen, ihren Lockerungszyklus aufzustocken.

Dagegen spricht zurzeit jedoch, dass der BoJ-Vorsitzende, Haruhiko Kuroda, die Erreichung des Inflationsziels von 2% schon bis zum Ende des Geschäftsjahres 2014 für möglich hält.Doch verstärkte Spekulationen auf eine weitere Lockerung und der Aufstockung des Anleihen-Ankaufprogramms der BoJ könnten zumindest das Potenzial des Yen drücken.

Datum

Ereignis

MESZ

Aktuell

Prognose

zuvor

1-Apr Mi

JPY Tankan-Index Hersteller (Großunternehmen) (1Q)

01:50

17

18

16

JPY Tankan-Index nicht verarbeitendes Gewerbe

01:50

24

24

20

JPY Tankan-Prognose Hersteller (Großunternehmen)

01:50

8

13

14

JPY Tankan-Prognose nicht verarbeitendes Gewerbe

01:50

13

15

17

JPY Tankan Small Mfg Outlook

01:50

-6

-3

-1

JPY Tankan Small Non-Mfg Outlook

01:50

-6

-3

1

JPY Tankan Investitionsaufwand alle Industrien (Großunternehmen)

01:50

0.0%

0,1%

4,6%

JPY Tankan Small Non-Mfg Index

01:50

8

6

4

USD/JPY: Die 103 ist wieder überwunden, der Kurs scheint das übergeordnete bullishe Momentum wieder aufzunehmen. Sollten die heutigen USD ISM Kennzahlen positiv ausfallen und zum Ende der Woche der US Arbeitsmarktbericht eine restriktivere Geldpolitik unterstützen, könnte die steigende Tendenz wieder katalysiert werden. Im Zuge der hawkischen Haltung der neuen Fed-Chefin Janet Yellen konnte sich der Kurs rasch weiter vom Märztief im Bereich der 101,2 absetzen. Ein Bruch der 103,7 würde Potenzial bis zum 5-Jahreshoch der 105,4 eröffnen.

Wochenchart USD/JPY

JPY-01.04.2014_body_Picture_4.png, USD/JPY:  Tankan-Index enttäuscht, USD Positionierung von Finanzinvestoren steigt

Ebenfalls für das Szenario einer weiteren USD Kraft spricht folgende Positionierungsänderung der sogenannten Non Commercials laut dem COT Report. Bereits seit dem 16. Oktober 2012 setzen sie mehrheitlich im Zuge der expansiven Geldpolitik Japans (Abenomics) gegen den Japanischen Yen. Doch gerade seit Anfang des Jahres wies der COT-Report einen starken Rückgang dieser mehrheitlichen Short-Position von zwischenzeitlich mehr als 50% im JPY/USD an der CME auf, von 143.822 auf zwischenzeitlich 61.099 Kontrakte auf. Im Vergleich zur Vorwoche lässt sich wieder ein deutlicher Anstieg dieser Positionierung erkennen. Angestoßen durch die restriktive Rhetorik der Fed und des Ausblicks einer Zinserhöhung im Frühjahr 2015 könnten Finanzinvestoren ihre Positionierung auch in den kommenden Wochen ausbauen. Zurzeit setzen Vermögensverwalter, Banken und Fonds mit einer Position (netto) von rund 8,37 Mrd. mehrheitlich auf den US-Dollar und gegen den Yen. Ein Ausbau dieser Positionierung könnte in weiteren impulsiven Kursreaktionen resultieren. Im Vergleich zur Vorwoche wurde diese gegen den Yen gerichtete Position bereits um rund 0,9 Mrd. ausgebaut (um 14.942 Kontrakte am Terminmarkt der CME).

JPY-01.04.2014_body_Picture_3.png, USD/JPY:  Tankan-Index enttäuscht, USD Positionierung von Finanzinvestoren steigtJPY-01.04.2014_body_Picture_2.png, USD/JPY:  Tankan-Index enttäuscht, USD Positionierung von Finanzinvestoren steigt

Mehr zum COT-Report erfahren Sie im DailyFX-Forum.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

JPY-01.04.2014_body_x0000_i1025.png, USD/JPY:  Tankan-Index enttäuscht, USD Positionierung von Finanzinvestoren steigt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.