Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $USDCHF has left a long-term trading range to the downside. This could speak for a chart continuation of the downtrend. Based on the trading range, the price target at the bottom 0.81 CHF has now been activated. #forextrading #forex #USDCHF https://t.co/aKfJ6MXrnj
  • RT @TurnerNovak: Hi Twitter, I'm trying to get to 100k followers by the end of the day To do that, I spent 16 hours/day scouring the inter…
  • Wofür brauchen wir überhaupt eine digitale Zentralbankwährung? Sehr empfehlenswert das komplexe Thema #CBDC zusammengefasst 👍 https://t.co/hzUPcyM6Lc
  • Vielen Dank für eure rege Teilnahme. Dann vorerst weiter auf Deutsch. Sorry mate @WinCoB2 😬 Thank you nevertheless :)) https://t.co/cIpbyhkTyz
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
Japanischer Yen: Anstieg könnte attraktive Verkaufsmöglichkeit bieten

Japanischer Yen: Anstieg könnte attraktive Verkaufsmöglichkeit bieten

David Rodriguez, Head of Product
Forex_Australian_Dollar_Facing_Conflicting_Domestic_External_Forces_body_Picture_5.png, Japanischer Yen: Anstieg könnte attraktive Verkaufsmöglichkeit bieten

Fundamentale Prognose für den Japanischen Yen: Bärisch

  • Japanischer Yen verzeichnet starke Rallye, nachdem die chinesischen Handelsdaten enttäuschen und Nikkei 225 in die Tiefe schicken
  • Die mangelnde Handlungsbereitschaft der Bank of Japan erlaubt dem USD/JPY, auf neue Tiefs zu fallen
  • Für Aktualisierungen in Echtzeit und mögliche Trade-Setups zum Japanischen Yen, registrieren Sie sich für DailyFX on Demand

Der Japanische Yen verzeichnete gegenüber dem US Dollar und anderen Gegenstücken eine starke Rallye, nachdem der hoch korrelierte Nikkei 225 seine schlechteste Wochenleistung in 9 Monaten verbuchte. Ein Rückgang bei den FX Volatilitätskursen deutet an, dass der JPY in der kommenden Woche kurz zurückziehen könnte

Ein praktisch leerer japanischer Wirtschaftskalender wird die Aufmerksamkeit auf das kommende US Federal Open Market Committee (FOMC) Policy Meeting lenken. Es erwarten jedoch nur wenige, dass die Fed irgendeine Veränderung des “Taper”-Zeitplans ankündigen wird, und wir erachten eine vom FOMC angetriebene Volatilität als eher unwahrscheinlich. Vielleicht ist es nicht überraschend zu bemerken, dass die Forex Optionsmärkte die Volatilitäts-Erwartungen beim USD/JPY beinahe auf ihren tiefsten Stand seit fast sieben Jahren gebracht haben.

Eine wichtige Unbekannte ist das mit Spannung erwartete Referendum in der Krim, die ukrainische Region, die einen Streit zwischen dem Westen und Russland auslöste, und nun droht, die Beziehungen zwischen Ost und West zu destabilisieren. Es ist wichtig, dass Trader sich nicht in die Einzelheiten aller politischer Entwicklungen in der Welt verlieren; oft ist dies zum Verrücktwerden und kontraproduktiv. Aber wenn die Bürger der Krim dafür stimmen, sich von der Ukraine abzulösen und zu Russland zu stoßen, dann könnten die Vereinigten Staaten und die Europäische Union ihre Drohungen, wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland, wahr machen.

Ein solches Ereignis könnte eine deutliche Finanzmarkt-Volatilität auslösen und zur Flucht in Richtung Sicherheit führen. In diesem Fall würde der Japanische Yen fast sicher gegen seine Hauptgegenstücke eine Rallye verbuchen.

Daneben werden Trader die Entwicklungen des japanischen Nikkei 225 überwachen und auf Überraschungen der Bemerkungen des Vorsitzenden der Bank of Japan, Kuroda, am Ende der Woche achten. Falls der Yen weiterhin steigt, könnten wir wohl erwarten, dass Kuroda reagieren und die Kursbewegungen kommentieren wird. Dennoch deutet die Haltung der BoJ an, dass der Zentralbanker eher geringen Spielraum sieht, die geldpolitische Lockerung auszuweiten. Somit besteht nur wenig Grund, deutliche Bewegungen beim Japanischen Yen zu erwarten, außer die "Risiko"-Märkte verzeichnen eine wichtige Kehrtwende tiefer. – DR

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.