Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Dollar steht gegenüber Euro, GBP nahe bei wichtigen Levels. Wie traden wir?

Dollar steht gegenüber Euro, GBP nahe bei wichtigen Levels. Wie traden wir?

2014-02-10 15:00:00
David Rodriguez, Head of Product
Teile:

- US Dollar nähert sich kritischen technischen Levels gegenüber Euro und anderen Gegenstücken

- Ein starker Rückgang in den Forex-Volatilitätskursen deutet auf langsamere Währungsbewegungen hin

- Unsere Trading-Tendenz wendet sich von den High-Volatility-Systemen ab, mit einigen wichtigen Ausnahmen

Der US Dollar und der Euro könnten in den kommenden Wochen eine gebremste Kursbewegung erleben, aber was könnte dies ändern? Und noch wichtiger, welche Trade-Setups sollte man beachten?

Die stark enttäuschenden US Nonfarm Payrolls Daten der letzten Woche schwächten den US Dollar im Allgemeinen deutlich und brachten ihn durch wichtige Kurslevel. Unser technischer Chef-Stratege hebt hervor, warum zahlreiche wichtige USD Levels scharf zu beobachten sind — vor allem gegenüber dem Euro und dem Britischen Pfund.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die FX Volatilitätskurse stark gefallen sind; mit der wichtigen Ausnahme des wirtschaftlichen Eventrisikos des Britischen Pfund und einigen möglichen von der Fed abhängigen Dollar-Bewegungen, sehen wir kaum einen Grund, größere Währungsverschiebungen zu erwarten. Ohne Breakouts in den Hauptwährungspaaren und ohne veränderte Marktbedingungen werden wir uns auf langsamere Marktbewegungen vorbereiten.

Wir bevorzugten vor Kurzem die High-Volatility Trading-Strategien, sowie unser proprietäres Breakout2 Trading-System. Die allgemeine Veränderung bei der Erwartung im Markt zieht den Fokus auf andere Systeme. Die Trend-verfolgende Momentum2-Strategie ist im Allgemeinen weiterhin attraktiv, mit Ausnahme von einigen an eine Range gebundene USD-Paare.

Wir werden ein wachsames Auge auf das Britische Pfund, den US Dollar und weitere wichtige Währungen halten und minutengenaue Updates via unserem Forex Neews-Feed veröffentlichen. Werfen Sie einen Blick auf die kompletten Strategiepräferenzen unten, und registrieren Sie sich für zukünftige E-Mail Updates über meinen Verteiler.

Forex-Volatilitätskurse sind vor einer vielleicht ruhigen Woche für FX-Märkte stark gefallen

forex_trading_US_Dollar_Euro_and_British_Pound_Forecast_body_Picture_1.png, Dollar steht gegenüber Euro, GBP nahe bei wichtigen Levels. Wie traden wir?

Quelle: OTC FX Optionskurse von Bloomberg; DailyFX Berechnungen

DailyFX individuelle Währungspaar-Bedinungen und Trading-Strategie-Tendenz

forex_trading_US_Dollar_Euro_and_British_Pound_Forecast_body_Picture_2.png, Dollar steht gegenüber Euro, GBP nahe bei wichtigen Levels. Wie traden wir?

forex_trading_US_Dollar_Euro_and_British_Pound_Forecast_body_Picture_3.png, Dollar steht gegenüber Euro, GBP nahe bei wichtigen Levels. Wie traden wir?

Automatisieren Sie kostenlos unsere auf dem SSI basierenden Trading-Strategien via Mirror Trader

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.