Verpassen Sie keinen Artikel von David Song

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Song abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

GBP_Continues_to_Carve_Higher_Lows_Ahead_of_BoE-_Fresh_High_on_Tap_body_Picture_5.png, GBP bildet weiter höhere Tiefs vor dem BoE-Meeting - Kommt eine neues Hoch?

Fundamentale Prognose für das Britische Pfund: Bullisch

  • Britisches Pfund gemischt, nach "übereinstimmendem" 4Q BIP Wert
  • Zyklus-Wendefenster beim GBP/USD
  • Für Updates und mögliche Trade Setups beim Britischen Pfund, registrieren Sie sich für den DailyFX on Demand

Das Britische Pfund scheint vor dem Meeting der Bank of England (BoE) am 6. Februar höhere Tiefs zu bilden, da von der Zentralbank allgemein erwartet wird, dass sie ihre Geldpolitik früher als geplant normalisieren wird.

Der Zinsentscheid des Monetary Policy Committee (MPC) könnte das bullische Sentiment um den Sterling verstärken, da die Zentralbank sich von ihrem Lockerungszyklus entfernt, doch wir könnten eine begrenzte Reaktion vom Markt erfahren, falls die BoE sich von der Veröffentlichung einer Stellungnahme fernhält. Daher könnte der vierteljährliche Inflationsbericht, der am 12. Februar fällig ist, einen größeren Einfluss auf den politischen Ausblick tragen, und das GBP/USD bleibt kurzfristig von einer größeren Korrektur gefährdet, falls die fundamentalen Entwicklungen in den U.K. die Erwartungen auf eine Zinserhöhung in diesem Jahr trüben sollten.

Es gibt in der Tat zunehmend Wetten darauf, dass das MPC eine eher expansive Veränderung ihrer Forward-Guidance vornehmen wird, da die Arbeitslosenquote der U.K. sich schnell der von der BoE eingerichteten 7% Schwelle nähert. Doch Gouverneur Mark Carney wird eventuell einen eher aggressiven Ansatz bei der Bewältigung des Risikos hinsichtlich einer Asset-Blase wählen, da der Chef der Zentralbank eine weitere Verbesserung des Immobilienmarktes in 2014 erwartet.

Daher begünstigt der technische Ausblick weiterhin Oberseitenziele für das GBP/USD, da dies den bullischen Trend, der vom Juli stammt, beibehält, und das Britische Pfund scheint für eine bedeutendere Bewegung bei der 1,6700 bereit zu sein, da es ein weiteres höheres Tief oberhalb der 1,6400 Region bildet. - DS