Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Beurs - Ik ben enthousiast om jullie morgen kennis te laten maken met mijn nieuwe maandelijkse live trading format. Wat is het volgende voor $WTI, $AEX, $BTC, $EURNOK ....? Ben ik iets vergeten? Meld je aan en stel je vragen live: 👇👇👇👇👇👇👇👇 https://t.co/KNMFGFFZi1
  • #IG Trading Talk this week @EinsteinoWallSt and I have been talking about $SPX , $WTI, $BTC and I presented my #Turbo24 - Chart of the week. Check it here: 📺https://t.co/v0CL3ZB8pU
  • $TSLA - The breakout from the bearish flag indicates a trend continuation. #Tesla is currently struggling to hold the EMA-200, and a loss would trigger the already activated price target based on the flag at around $500. #BTC #TSLA #mondaythoughts https://t.co/DciN9uDvLs
  • RT @Tinprimorac: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche im Überblick: https://t.co/yYnCwZpGwj
  • $BTC - Update: As expected we have tested the MA-200 and pulled back almost to 61,8-%-Retracement. If #Bitcoin can defeat this major support we could see a bottom formation here. https://t.co/16SvDW3sXi https://t.co/g5C2O1BiqY
  • #Bouhmidi bands show that only after the recapture of 48k, the upward rally can be continued again. In the short term, a break with the lower band at 44k could lead to further downward impulses. With a probability of 68%, #Bitcoin will trade today between $48,425-$44,486 #BTC https://t.co/mXuKK3hTj5
  • #EURNOK befindet sich in einem intakten Abwärtstrend. Die saisonale Schwäche des $EURNOK im Mai, die günstige charttechnische Ausgangslage und der steigende Ölpreis könnten die Krone bestärken. Erfahre auch u.a mehr #EURTRY in meinem Börsenbrief: https://t.co/6czZUuYRxg https://t.co/TFCsGIBxN1
  • #Bitcoin is in a key support area. February low and EMA-200 are crucial zones, where we might have started a temporary pullback heading north to 61,80-%- Retracement at 46871. $BTC #BTC https://t.co/RkobOofgft
  • #EURNOK - Our trade based on the divergence between #crudeoil and $EURNOK is heading our expected direction. #Euro could depreciate further and thus reduce the divergence. #Forex #OOTT #Norway https://t.co/Q9tQZT1WnE
  • #Trading - Mit @IGBank startet im Mai meine Mini-Serie: "Technische Analyse für Fortgeschrittene" - Die dreiteilige Seminarserie Am 26. Mai, 2. und 8. Juni, jeweils ab 18:00 Uhr | #Webinar | Kostenlos anmelden: https://t.co/gD11PSHx15 #Swiss #Zurich #Finance https://t.co/MdoZ817bXa
Marktreaktionen "Risk Off": Fed reduziert die Anleihe-Aufkäufe um 10 Mrd.

Marktreaktionen "Risk Off": Fed reduziert die Anleihe-Aufkäufe um 10 Mrd.

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Die US-Währungshüter entschieden sich für eine weitere Reduzierung der konjunkturstützenden Maßnahmen. Die Nervosität der Marktteilnehmer zog bereits vor dem Ergebnis der geldpolitischen Lagebeurteilung an. Risikoavers zeigten sich heute die Marktteilnehmer. Für den DAX bedeute dies einen schwachen Handelstag. Ausgehend von der Eröffnung von über 8.500 Punkten wirkte der Verkauf im DAX unter die 9.250 drastisch. Mit den US-Märkten kehrte zunächst Ruhe ein und die 9.300 konnte zurückerobert werden. Als Warnzeichen vor Schwäche konnte der Anstieg im Volatilitätsindex VDAX in der letzten Woche angesehen werden.

Die Fed hält an ihrem im Dezember eingeleiteten Kurswechsel fest und reduzierte die monatlichen Anleihekäufe um weitere 10 Mrd. Dollar auf monatlich 65 Mrd. Dollar. Die montlichen Anleihenankäufe waren erst bei der letzten Zinssitzung im Dezember von den Währungshütern von 85 Mrd. USD Dollar auf 75 Mrd. Dollar gesenkt worden.

Die Reaktionen in den Märkten fielen verhalten aus. Die weitere Drosselung wurde erwartet und entsprechend ruhig fielen die Ausschläge aus. Der Dollar reagierte gestärkt infolge der Veröffentlichung, die Indizes gaben weiter nach und festigten die Tagestendenz fallender Kurse und auch die Edelmetalle reagierten kurrzeitig schwach. Doch die Reduzierung der QE-Maßnahmen sorgt im aktuellen Marktumfeld für ein verstärktes Greifen nach sicheren Häfen. Hierfür spricht der lediglich kurzzeitig anhaltende Anstieg der Zinsen der zehnjährigen US-Staatsanleihen infolge der Daten. Aktuell notiert der Zins für 10-jährige US-Staatsanleihen bei 2,71%. Für die Sorgenkinder dieser Woche, für die Währungen der Schwellenländer baut sich der Druck mit dem Fed-Entscheid zunehmend aus. Das Ansteuern sicherer Häfen und eine weitere Kapitalabwanderung aus risikoreicheren Papieren könnte ausgehend von dieser Entwicklung attraktiver wirken.

DAX 15 Min. Chart

S&P500 15 Min. Chart

USD/JPY 15 Min. Chart

EUR/USD 15 Min. Chart

Gold 15 Min. Chart

USD/TRY (US-Dollar/ Türkische Lira) 15 Min. Chart

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.