Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
Marktreaktionen "Risk Off": Fed reduziert die Anleihe-Aufkäufe um 10 Mrd.

Marktreaktionen "Risk Off": Fed reduziert die Anleihe-Aufkäufe um 10 Mrd.

2014-01-29 19:10:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Die US-Währungshüter entschieden sich für eine weitere Reduzierung der konjunkturstützenden Maßnahmen. Die Nervosität der Marktteilnehmer zog bereits vor dem Ergebnis der geldpolitischen Lagebeurteilung an. Risikoavers zeigten sich heute die Marktteilnehmer. Für den DAX bedeute dies einen schwachen Handelstag. Ausgehend von der Eröffnung von über 8.500 Punkten wirkte der Verkauf im DAX unter die 9.250 drastisch. Mit den US-Märkten kehrte zunächst Ruhe ein und die 9.300 konnte zurückerobert werden. Als Warnzeichen vor Schwäche konnte der Anstieg im Volatilitätsindex VDAX in der letzten Woche angesehen werden.

Die Fed hält an ihrem im Dezember eingeleiteten Kurswechsel fest und reduzierte die monatlichen Anleihekäufe um weitere 10 Mrd. Dollar auf monatlich 65 Mrd. Dollar. Die montlichen Anleihenankäufe waren erst bei der letzten Zinssitzung im Dezember von den Währungshütern von 85 Mrd. USD Dollar auf 75 Mrd. Dollar gesenkt worden.

Die Reaktionen in den Märkten fielen verhalten aus. Die weitere Drosselung wurde erwartet und entsprechend ruhig fielen die Ausschläge aus. Der Dollar reagierte gestärkt infolge der Veröffentlichung, die Indizes gaben weiter nach und festigten die Tagestendenz fallender Kurse und auch die Edelmetalle reagierten kurrzeitig schwach. Doch die Reduzierung der QE-Maßnahmen sorgt im aktuellen Marktumfeld für ein verstärktes Greifen nach sicheren Häfen. Hierfür spricht der lediglich kurzzeitig anhaltende Anstieg der Zinsen der zehnjährigen US-Staatsanleihen infolge der Daten. Aktuell notiert der Zins für 10-jährige US-Staatsanleihen bei 2,71%. Für die Sorgenkinder dieser Woche, für die Währungen der Schwellenländer baut sich der Druck mit dem Fed-Entscheid zunehmend aus. Das Ansteuern sicherer Häfen und eine weitere Kapitalabwanderung aus risikoreicheren Papieren könnte ausgehend von dieser Entwicklung attraktiver wirken.

DAX 15 Min. Chart

ND_Fed_29.01.2014_body_DAX.jpg, Marktreaktionen "Risk Off": Fed reduziert die Anleihe-Aufkäufe um 10 Mrd.

S&P500 15 Min. Chart

ND_Fed_29.01.2014_body_SPY.jpg, Marktreaktionen "Risk Off": Fed reduziert die Anleihe-Aufkäufe um 10 Mrd.

USD/JPY 15 Min. Chart

ND_Fed_29.01.2014_body_uSDJPY.jpg, Marktreaktionen "Risk Off": Fed reduziert die Anleihe-Aufkäufe um 10 Mrd.

EUR/USD 15 Min. Chart

ND_Fed_29.01.2014_body_EURUSD.jpg, Marktreaktionen "Risk Off": Fed reduziert die Anleihe-Aufkäufe um 10 Mrd.

Gold 15 Min. Chart

ND_Fed_29.01.2014_body_Gold1.jpg, Marktreaktionen "Risk Off": Fed reduziert die Anleihe-Aufkäufe um 10 Mrd.

USD/TRY (US-Dollar/ Türkische Lira) 15 Min. Chart

ND_Fed_29.01.2014_body_SDUJY.jpg, Marktreaktionen "Risk Off": Fed reduziert die Anleihe-Aufkäufe um 10 Mrd.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

ND_Fed_29.01.2014_body_x0000_i1025.png, Marktreaktionen "Risk Off": Fed reduziert die Anleihe-Aufkäufe um 10 Mrd.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.