Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Zwei Wirtschaftskennzahlen prägten zuletzt die Entwicklung des Pfunds die britischen Einzelhandelsumsätze übertrumpften deutlich die Erwartungenund auch der Arbeitsmarkt sendete ein starkes positives Signal.

Das Britische Pfund auf der Überholspur. Die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt sorgten für Spekulationen einer zeitnahen Leitzinserhöhung der Bank of England. Mark Carney, Gouverneur der britischen Notenbank, kurbelte diese erhöhte Erwartungshaltung jedoch schlagartig zurück. Der britische Wirtschaftswachstum stehe gegenwärtig noch vor Gegenwinden, in Hinblick auf diese würde das geldpolitische Komitee eine Reihe von Optionen abwägen. Das Britische Pfund wies infolge der Äußerungen vom gebürtigen Kanadier Mark Carney eine scharfe Bewegung auf. Die Unterstützung der 1,66 gab nach die 1,65 folgte, welche gerade am frühen Morgen zurückerobert werden konnte.

Sollte das britische Bruttoinlandsprodukt (4Q, Erwartung: 2,8%) morgen positiv überraschen, könnten Carneys Worte ihren Nachklang verlieren. Die Entwicklung am Arbeitsmarkt auf der Insel lässt zumindest auf starke BIP Daten hoffen. Auch seitens der US-Wirtschaftsagenda wird am Donnerstag das BIP erwartet. Doch im Mittelpunkt des Marktgeschehens wird der Zinsentscheid der US Notenbank diese Woche stehen. Bleiben die Währungshüter ihrem im Dezember eingeleiteten Kurswechsel treu und drosseln die monatlichen Anleihekäufe weiter, könnte dies den US-Dollar gegenüber dem Pfund stärken. Ein „Status Quo“ hingegen könnte sich für das Pfund im Währungspaar positiv auswirken.

ND_COT_GBPUSD_Carneys_Worte_zuenden_body_Picture_5.png, GBP/USD - Carneys Worte zünden, Blick geht Richtung BIP & US-Notenbank

Wie verhielten sich zuletzt Großspekulanten an der CME im GBP/USD? Einblick in die Positionierung bietet der COT Report.

ND_COT_GBPUSD_Carneys_Worte_zuenden_body_Picture_4.png, GBP/USD - Carneys Worte zünden, Blick geht Richtung BIP & US-Notenbank

Mehr zum COT-Report erfahren Sie im DailyFX-Forum.

Britisches Pfund - Chicago Mercantile Exchange (CME) (GBP/USD)

Positionierung der Non Commercials "Fonds, Banken, Vermögensverwalter"

Netto-Position (Long-Kontrakte - Short Kontrakte der Großspekulanten)

Die Großspekulanten sind mit 8.720 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -2.440 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -5.700 Kontrakte.

Long-Positionierung

Diese Gruppe der Großspekulanten steigerte ihre Long-Positionierung um 4,09% (2.221 Kontrakte) im Vergleich zur Vorwoche, im 4-Wochenvergleich fiel die Long-Positionierung um -9,62% (-6.020 Kontrakte). Die reine Long-Positionierung beträgt 56.573 Kontrakte.

Short-Positionierung

Im Wochenvergleich steigerten die Großspekulanten ihre Short-Positionen um 10,79% (-4.661 Kontrakte), im 4-Wochenvergleich reduzierten sie diese um -0,66% (320 Kontrakte). Die reine Short-Positionierung der Gruppe liegt bei -47.853 Kontrakten.

ND_COT_GBPUSD_Carneys_Worte_zuenden_body_Picture_3.png, GBP/USD - Carneys Worte zünden, Blick geht Richtung BIP & US-Notenbank

Momentaufnahme: Prozentuales Verhältnis

Aktuelles Verhältnis der Aufstellung der Großspekulanten 54,18% der Positionen der Gruppe sind Longs, 45,82% sind Short-Positionen. Die mehrheitliche Long-Positionierung kann ein Hinweis für Kursstärke sein.

Positionierungstendenz

Sowohl im Wochen- wie im 4-Wochenvergleich fiel die Netto-Position, das spricht für ein wachsendes Vertrauen der Großspekulanten in eine bearishe Kursentwicklung. Aus der Positionierungsänderung ergibt sich eine bearishe Trading Tendenz.

COT Charts: Non Commercials

ND_COT_GBPUSD_Carneys_Worte_zuenden_body_Picture_2.png, GBP/USD - Carneys Worte zünden, Blick geht Richtung BIP & US-Notenbank

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

ND_COT_GBPUSD_Carneys_Worte_zuenden_body_x0000_i1025.png, GBP/USD - Carneys Worte zünden, Blick geht Richtung BIP & US-Notenbank