Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Noch mal kurz die Frage in die Runde. Wenn der Gesamtmarkt ein guter Indikator für den Ausgang der #Wahl2020 ist, warum performt dann das #Biden Portfolio deutlich besser?🤔 #Aktien #Boerse #Trading https://t.co/y5fyZEWSqR
  • #DAX30 bleibt auch nach US-Eröffnung schwach. Im Tagesverlauf konnte auf 15min der MA-21 nicht überwunden werden. Rückläufe an den MA21 wurden heute stets verkauft. Erst eine Rückeroberung dürfte die Bären stoppen. #Daytrader $DAX @DavidIusow @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/0m8abT6M8H
  • Der US Aktienmarkt als Indikator für den Ausgang der #uswahl2020 kann dieses Mal, meiner persönlichen Meinung nach, aufgrund der vielen Maßnahmen der Zentralbanken und der Fiskalpolitik, in seiner Zuverlässigkeit durchaus in Frage gestellt werden. #Aktien #DowJones #Boerse https://t.co/nLeiVRVIAy
  • #DAX - Turnaround Tuesday? - Der #DAX30 könnte heute eine kleine Gegenbewegung bis zum oberen #Bouhmidi-Band vollziehen. US-Märkte vorbörslich↗️ https://t.co/VLTXge0xzY @DavidIusow @CHenke_IG @TimoEmden #Trading https://t.co/Z3yAh33Wag
  • Allan Lichtman, renommierter Professor für Geschichte in den USA hat den Ausgang der #USWahl seit 1984 jedes Mal richtig vorhergesagt (Quelle: @boersenzeitung). Dieses Mal geht er von einem Sieg von #Biden aus. #uswahl2020
  • #Oelpreis #Brent #WTI #Trading https://t.co/UQtts5v3Ek
  • Einer meiner Idole aus der Kindheit hatte nicht nur Kung-Fu auf dem Kasten. #BruceLee #kungfu #martialarts #democracy https://t.co/qeTKZW117a
  • 📉🛢️Ölpreis WTI: Der Rohölpreis fällt wieeeder🛢️📉 Many thanks to @margaretyjy 👉https://t.co/j1Mf3ZKlid @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland @CHenke_IG https://t.co/r7xB52GRsp
  • 👇👇👇 - My golden Tip for the @Beleggersfair https://t.co/Hboo2mjxmv
  • Laut #EZB Research würde ein Anstieg der Bilanz um 10 %, relativ zur #FED Bilanz, zu einem Kursverfall von 3,5 % im #EURUSD führen. Zum Vergleich: Eine Ausweitung des #PEPP um 500Mrd.€ würde einem Anstieg von 6,5% entsprechen. #Devisen #Trading #Boerse #Finanzen https://t.co/brHiPWpCjI
Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

2014-01-27 07:28:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de)

Betrachtung der Positionierung der Non Commercials "Fonds, Banken, Vermögensverwalter" in den US-Indizes

Ein deutlicher Rückgang der Positionierung im S&P500 von institutionellen Spekulanten warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten. Im breit aufgestellten S&P500 an der CME fiel die Netto-Position dieser Gruppe um rund 16.000 Kontrakte. Derartige Rückgänge in der Position gingen Anfang August mit Korrekturen in den US-Märkten und auch korrelierter Märkten einher, im einzigen Monat mit negativer Performance des S&P500 in der zweiten Jahreshälfte von 2013. Die aktuelle Netto-Position seitens der Großspekulanten läuft zudem Gefahr unter null zu rutschen und damit eine mehrheitliche Short-Position der institutionellen Spekulanten aufzuweisen. Sollte sich der aktuelle Trend in der Position fortsetzen könnte dieses Warnsignal schon bald grell leuchten. Auch an der Chicago Board of Trade verzeichnete die Position der Großspekulanten im Dow Jones Industrial Average einen Rückgang. Einzig der NASDAQ 100 wurde von weiteren Rückgängen verschont. Auf Wochensicht steigerten die Großspekulanten an der CME ihre Position im NASDAQ 100 um 1.148 Kontrakte, doch auch hier verweist die Veränderung der letzten 4 Wochen auf eine fallende Tendenz.

Das Verhalten entscheidender Markteilnehmer deutet, darauf dass die Risikobereitschaft auch in den kommenden Wochen weiter abnehmen könnte. Das Greifen nach sicheren Häfen und weiter Kapitalabwanderung aus risikoreicheren Anlagen wären die Folge. Der Optimismus verfliegt. Die Wachstumsaussicht Chinas und die Entwicklung in den Schwellenländern tragen dazu bei, dass Gewinnmitnahmen im aktuellen Umfeld attraktiv erscheinen. Die US-Notenbank ist am Mittwoch am Zuge, die Verkündung eine weitere Drosselung der konjunkturstützenden Maßnahmen einzuleiten, könnte diesen Prozess beschleunigen. Impulse können zudem vom Sentiment aufkommen, sollte sich die Umpositionierung fortsetzen und risikobehaftetere Papiere weiter abgestoßen werden. Der Wochenstart offenbart an den asiatischen Märkten geschah dies in der letzten Nacht.

S&P 500 Consolidated - CHICAGO MERCANTILE EXCHANGE

Netto-Position (Long-Kontrakte - Short Kontrakte) der Großspekulanten

ND_COT_2701_USMaerkte_body_Picture_7.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

Die Großspekulanten sind mit 6.611 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -16.064 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -18.598 Kontrakte.Aktuelles Verhältnis der Aufstellung der Großspekulanten 51,68% der Positionen der Gruppe sind Longs, 48,32% sind Short-Positionen. Die mehrheitliche Long-Positionierung kann ein Hinweis für Kursstärke sein.Sowohl im Wochen- wie im 4-Wochenvergleich fiel die Netto-Position, das spricht für ein wachsendes Vertrauen der Großspekulanten in eine bearishe Kursentwicklung. Aus der Positionierungsänderung ergibt sich eine bearishe Trading Tendenz.

ND_COT_2701_USMaerkte_body_Picture_6.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

DJIA Consolidated - CHICAGO BOARD OF TRADE

Netto-Position (Long-Kontrakte - Short Kontrakte) der Großspekulanten

ND_COT_2701_USMaerkte_body_Picture_5.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

Die Großspekulanten sind mit 9.291 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -2.593 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich stieg der Wert um 4.734 Kontrakte.Aktuelles Verhältnis der Aufstellung der Großspekulanten 65,65% der Positionen der Gruppe sind Longs, 34,35% sind Short-Positionen. Die mehrheitliche Long-Positionierung kann ein Hinweis für Kursstärke sein.Im Wochenvergleich fiel, im 4-Wochenvergleich stieg die Netto-Position.

ND_COT_2701_USMaerkte_body_Picture_4.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

NASDAQ-100 Consolidated - CHICAGO MERCANTILE EXCHANGE

Netto-Position (Long-Kontrakte - Short Kontrakte) der Großspekulanten

ND_COT_2701_USMaerkte_body_Picture_3.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

Die Großspekulanten sind mit 18.993 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung stieg im Vergleich zur Vorwoche um 1.148 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -985 Kontrakte.Aktuelles Verhältnis der Aufstellung der Großspekulanten 83,53% der Positionen der Gruppe sind Longs, 16,47% sind Short-Positionen. Die mehrheitliche Long-Positionierung kann ein Hinweis für Kursstärke sein.Im Wochenvergleich stieg, im 4-Wochenvergleich fiel die Netto-Position.

ND_COT_2701_USMaerkte_body_Picture_2.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

ND_COT_2701_USMaerkte_body_x0000_i1025.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.