Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de)

Betrachtung der Positionierung der Non Commercials "Fonds, Banken, Vermögensverwalter" in den US-Indizes

Ein deutlicher Rückgang der Positionierung im S&P500 von institutionellen Spekulanten warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten. Im breit aufgestellten S&P500 an der CME fiel die Netto-Position dieser Gruppe um rund 16.000 Kontrakte. Derartige Rückgänge in der Position gingen Anfang August mit Korrekturen in den US-Märkten und auch korrelierter Märkten einher, im einzigen Monat mit negativer Performance des S&P500 in der zweiten Jahreshälfte von 2013. Die aktuelle Netto-Position seitens der Großspekulanten läuft zudem Gefahr unter null zu rutschen und damit eine mehrheitliche Short-Position der institutionellen Spekulanten aufzuweisen. Sollte sich der aktuelle Trend in der Position fortsetzen könnte dieses Warnsignal schon bald grell leuchten. Auch an der Chicago Board of Trade verzeichnete die Position der Großspekulanten im Dow Jones Industrial Average einen Rückgang. Einzig der NASDAQ 100 wurde von weiteren Rückgängen verschont. Auf Wochensicht steigerten die Großspekulanten an der CME ihre Position im NASDAQ 100 um 1.148 Kontrakte, doch auch hier verweist die Veränderung der letzten 4 Wochen auf eine fallende Tendenz.

Das Verhalten entscheidender Markteilnehmer deutet, darauf dass die Risikobereitschaft auch in den kommenden Wochen weiter abnehmen könnte. Das Greifen nach sicheren Häfen und weiter Kapitalabwanderung aus risikoreicheren Anlagen wären die Folge. Der Optimismus verfliegt. Die Wachstumsaussicht Chinas und die Entwicklung in den Schwellenländern tragen dazu bei, dass Gewinnmitnahmen im aktuellen Umfeld attraktiv erscheinen. Die US-Notenbank ist am Mittwoch am Zuge, die Verkündung eine weitere Drosselung der konjunkturstützenden Maßnahmen einzuleiten, könnte diesen Prozess beschleunigen. Impulse können zudem vom Sentiment aufkommen, sollte sich die Umpositionierung fortsetzen und risikobehaftetere Papiere weiter abgestoßen werden. Der Wochenstart offenbart an den asiatischen Märkten geschah dies in der letzten Nacht.

S&P 500 Consolidated - CHICAGO MERCANTILE EXCHANGE

Netto-Position (Long-Kontrakte - Short Kontrakte) der Großspekulanten

ND_COT_2701_USMaerkte_body_Picture_7.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

Die Großspekulanten sind mit 6.611 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -16.064 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -18.598 Kontrakte.Aktuelles Verhältnis der Aufstellung der Großspekulanten 51,68% der Positionen der Gruppe sind Longs, 48,32% sind Short-Positionen. Die mehrheitliche Long-Positionierung kann ein Hinweis für Kursstärke sein.Sowohl im Wochen- wie im 4-Wochenvergleich fiel die Netto-Position, das spricht für ein wachsendes Vertrauen der Großspekulanten in eine bearishe Kursentwicklung. Aus der Positionierungsänderung ergibt sich eine bearishe Trading Tendenz.

ND_COT_2701_USMaerkte_body_Picture_6.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

DJIA Consolidated - CHICAGO BOARD OF TRADE

Netto-Position (Long-Kontrakte - Short Kontrakte) der Großspekulanten

ND_COT_2701_USMaerkte_body_Picture_5.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

Die Großspekulanten sind mit 9.291 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -2.593 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich stieg der Wert um 4.734 Kontrakte.Aktuelles Verhältnis der Aufstellung der Großspekulanten 65,65% der Positionen der Gruppe sind Longs, 34,35% sind Short-Positionen. Die mehrheitliche Long-Positionierung kann ein Hinweis für Kursstärke sein.Im Wochenvergleich fiel, im 4-Wochenvergleich stieg die Netto-Position.

ND_COT_2701_USMaerkte_body_Picture_4.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

NASDAQ-100 Consolidated - CHICAGO MERCANTILE EXCHANGE

Netto-Position (Long-Kontrakte - Short Kontrakte) der Großspekulanten

ND_COT_2701_USMaerkte_body_Picture_3.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

Die Großspekulanten sind mit 18.993 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung stieg im Vergleich zur Vorwoche um 1.148 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -985 Kontrakte.Aktuelles Verhältnis der Aufstellung der Großspekulanten 83,53% der Positionen der Gruppe sind Longs, 16,47% sind Short-Positionen. Die mehrheitliche Long-Positionierung kann ein Hinweis für Kursstärke sein.Im Wochenvergleich stieg, im 4-Wochenvergleich fiel die Netto-Position.

ND_COT_2701_USMaerkte_body_Picture_2.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

ND_COT_2701_USMaerkte_body_x0000_i1025.png, Deutlicher Rückgang von institutionellen Spekulanten im S&P500 warnt Anleger vor einer weiteren Korrektur in den US-Märkten.