Verpassen Sie keinen Artikel von David Rodriguez

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Rodriguez abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

- Japanischer Yen könnte größere Bewegungen nach einem ersehnten BoJ-Zinsentscheid erleben

- Unser Senior Währungsstratege unterstreicht kritische USD/JPY Kurslevel

- Sentiment-basierte Trading-Strategien würden sich wahrscheinlich an eine Yen-Wende hängen

Der US Dollar und der Japanische Yen stehen gegen den Euro und andere Forex-Gegenstücke bei wichtigen Levels. Was könnte einen Bruch erzwingen, und wie könnten wir traden?

Die Trader haben den Greenback gegen den JPY in einer engen Trading-Range gehalten, doch die nächste Bewegung im USD/JPY könnte entschieden tiefer gehen; unser Senior technischer Stratege unterstreicht wichtige Level, die man beobachten sollte.

Die offensichtliche Frage ist, ob diese Woche jenen großen Bruch bringen wird, und wenn ja, wie wir ihn traden werden. Ein mit Spannung erwarteter Zinsentscheid der Bank of Japan könnte in der Tat die Volatilität bringen, auf die wir ein Auge haben. Angesichts der Tatsache, dass die Trader jüngst in der extremsten Short-Position bei den JPY Futures (long USD/JPY) waren, die je aufgezeichnet wurde, besteht ein reales Risiko, dass eine von Panik getriebene Short-Deckung den Yen höher (USD/JPY tiefer) schicken könnte.

Gleichzeitig befinden wir uns zugegebenermaßen ein wenig in der Sackgasse; bis wir größere Breakouts/Trends sehen, könnte es ein paar verlockende Trade-Gelegenheiten geben.

Unsere rein auf Sentiment basierte Momentum2 Trading-Strategie ist inzwischen aggressiv long im JPY gegen Dollar, Euro, Britisches Pfund und Schweizer Franken. Doch jene Positionen wurden bei mäßigen Verlusten gestoppt als die Paare wendeten.

Wir werden ein genaues Auge auf den Japanischen Yen haben und die Trader via unserem Forex Echtzeit-Nachrichtenfeed auf dem neusten Stand halten. Werfen Sie einen Blick auf die kompletten Strategie-Präferenzen unten und registrieren Sie sich für zukünftige E-Mail Updates via meinem Verteiler.

Die Forex Volatilitätskurse haben sich nach der Flaute der letzten Woche verbessert, doch bleiben niedrig

japanese_yen_trading_forecast_and_trade_setups_body_Picture_1.png, Japanischer Yen könnte endlich große Bewegungen erleben - Wie können wir traden?

Quelle: OTC FX Optionskurse von Bloomberg; DailyFX Berechnungen

DailyFX individuelle Währungspaar-Bedinungen und Trading-Strategie-Tendenz

japanese_yen_trading_forecast_and_trade_setups_body_Picture_2.png, Japanischer Yen könnte endlich große Bewegungen erleben - Wie können wir traden?

japanese_yen_trading_forecast_and_trade_setups_body_Picture_3.png, Japanischer Yen könnte endlich große Bewegungen erleben - Wie können wir traden?

Automatisieren Sie kostenlos unsere SSI-basierten Trading-Strategien via dem Mirror Trader