Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @CHenke_IG: Die beiden markanten Hochs bei 15,87/16,25 EUR sollten auf Schlusskursbasis überwunden werden. Dann wäre für die #DeutscheTe…
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇨🇭CHF: -0,09 % 🇦🇺AUD: -0,32 % 🇬🇧GBP: -0,50 % 🇯🇵JPY: -0,99 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/rqOTdcPIRu
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,86 % Dax 30: 0,81 % S&P 500: 0,50 % Dow Jones: 0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/fkzYyCkZZs
  • #USDTRY & #EURTRY - #TCMB hat wie erwartet die Zinsen gesenkt aber die Inflation zieht an. Könnte das zu einem Problem für die Lira werden? https://t.co/43AmVODD5d @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland #forex #Turkey https://t.co/PNRCVXld6s
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,91 % Silber: 0,51 % Gold: 0,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/pJf7P7IBHF
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,92 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,51 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ACHpAeHJzt
  • 🇪🇺🇬🇧EUR/GBP Kurs testet die langfristigen Tiefs erneut https://t.co/jgSxyiUMj6 #EURGBP #GBP #Forex #Forextrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/C3kUODZVL3
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,31 % Silber: 0,47 % Gold: 0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/NIjeZVQ14l
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,75 % Dax 30: 0,71 % S&P 500: 0,32 % Dow Jones: 0,29 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/R3lnkPOLH9
  • #DollarIndex reaches 2019 high. #DXY #USD https://t.co/MqwassIkSH
Japanischer Yen für stärkere Korrektur bereit - Höheres Tief erwartet

Japanischer Yen für stärkere Korrektur bereit - Höheres Tief erwartet

2014-01-10 22:53:00
David Song, Währungsstratege
Teile:
Japanese_Yen_Poised_for_Larger_Correction-_Looking_for_Higher_Low_body_Picture_1.png, Japanischer Yen für stärkere Korrektur bereit - Höheres Tief erwartet

Fundamentale Prognose für den Japanischen Yen: Neutral

  • Yen-Crosses brauchen BoJ QE-Gespräche, um erneuten Anstieg sicherzustellen
  • Kurs & Zeit: Großer Tag für den USD/JPY
  • Für Aktualisierungen in Echtzeit und mögliche Trade-Setups für den Japanischen Yen, registrieren Sie sich für den DailyFX on Demand

Der USD/JPY scheint für einen stärkeren Pullback bereit zu sein, da er es nicht schaffte, den bullischen Trend von Oktober aufrecht zu erhalten. Das Paar könnte schlussendlich unter der Zahl 102,00 testen, da der enttäuschende Non-Farm Payrolls Bericht den Ausblick für den Dollar verschlechtert.

Tatsächlich könnte eine deutlichere Verlangsamung der Erholung in den USA dazu führen, dass das Federal Open Market Committee (FOMC) seine Ausstiegsstrategie verzögert, und die fundamentalen Entwicklungen aus der weltgrößten Volkswirtschaft könnte den Wechselkurs weiter senken, da eine größere Anzahl Zentralbank-Offizielle stärkere Bedenken in Bezug auf die Disinflation äußern.

Das steigende Handelsdefizit in Japan könnte jedoch die Gefahr für einen Rückgang des USD/JPY verringern, da es die Aussicht auf eine vom Export angetriebenen Erholung dämpft, und die Bank of Japan (BoJ) könnte unter stärkeren Druck geraten, um weitere Lockerungsmaßnahmen zu ergreifen, da der schwächere Wachstumsausblick das Versprechen des Gouverneurs Haruhiko Kuroda untergräbt, das Inflationsziel von 2% bis 2015 zu erreichen. Das BoJ-Mitglied Sayuri Shirai, einer der drei anders Denkenden bei der Sitzung vom 19. Dezember, argumentierte wiederum kürzlich, dass "zusätzliche geldpolitische Lockerungsmaßnahmen ohne Zögern ergriffen werden sollten, damit die Glaubwürdigkeit der BoJ nicht beeinträchtigt wird", und wir könnten einen breiteren Graben innerhalb der Zentralbank erleben, da die Region mit einer sich verlangsamenden Erholung konfrontiert wird.

Nachdem dies gesagt wurde, werden wir wegen des zwiespältigen politischen Ausblicks eine langfristige bullische Tendenz beim USD/JPY beibehalten, und eine kurzfristige Korrektur könnte dann ein höheres Tief im Wechselkurs generieren, da er zum Jahresbeginn 2014 ein höheres Hoch gebildet hat. Somit könnte das Dezember-Tief (101,61) wieder ins Spiel kommen, während wir auf ein höheres Tief warten, und wir werden "Dips kaufen", sobald die Korrektur vorbei ist und der Aufwärtstrend von 2013 fortgesetzt wird. -DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.