Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
USDJPY vor Korrektur? US Zinsen könnten Reversal einleiten

USDJPY vor Korrektur? US Zinsen könnten Reversal einleiten

2014-01-06 10:35:00
Erik Welne, Junior Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) – Die USD/JPY Rallye seit Ausbruch aus der Dreiecksformation im Oktober verliert deutlich an Dynamik. Die vergangenen Monaten stellten eine nochmal deutliche Aufwertung des US Dollar gegenüber den japanischen Yen dar. Diese Entwicklung wurde vor allem fundamental von der geänderten Erwartungshaltung der Marktteilnehmer bezüglich der Rückführung der quantitativen Maßnahmen der FED und der Fortführung des extrem expansiven Kurses der Bank of Japan. Diese Divergenz war in den letzten Monaten das alles entscheidende Thema. Übergeordnet sehe ich, solange die FED auf dem Taper Kurs bleibt, den USDJPY weiterhin stark bullish, nur könnte ein niedriger Zinsspread zwischen US und japanischen Staatsanleihen eine kurzfristige Korrektur einleiten.

Die Zinsen auf US Staatsanleihen sind hier als der wichtigste Indikator zu sehen. Einen Vorgeschmack auf mögliches Korrekturpotenzial haben die Marktteilnehmer in der vergangenen Handelswoche bekommen, als der USDJPY zwischenzeitlich bis zu 150 Pips verlor. Das Währungspaar reagiert extrem sensibel auf Entwicklungen an den Anleihemärkten, weshalb sich der Blick auf das aktuelle Niveau in den USTs und eine charttechnische Betrachtung dieser, lohnt:

USDJPY_vor_Korrektur_US_Zinsen_koennten_Reversal_einleiten_body_US_10y_treasury.png, USDJPY vor Korrektur? US Zinsen könnten Reversal einleiten

Die Zinsen auf 10-jährige US Treasuries Laufen im Bereich der 3,05% in einen massiveren Widerstand. Als unteres Zinsniveau der jüngsten Zeit ist eine Rendite von 2,45% anzusehen. Kommt der Verkauf von Anleihen zum Halt (was höhere Zinsen impliziert), ist ein niedrigeres Zinsniveau bis 2,88% sehr wahrscheinlich. Als wichtigstes Event werden die NFPs am Ende dieser Woche die weitere Richtung vorgeben.

Die Kursentwicklung im USD/JPY verspricht eine mögliche Korrektur bis in den Bereich der 103,75. Bricht diese Unterstützung ist sogar ein Rücklauf auf die 200 Tage Moving Average Linie handelbar. Wie schon im Zeitraum September/ Oktober, könnte ein Testen dieser Linie vor einem weiteren Kursanstieg erfolgen.

USDJPY D1

USDJPY_vor_Korrektur_US_Zinsen_koennten_Reversal_einleiten_body_USDJPY1.png, USDJPY vor Korrektur? US Zinsen könnten Reversal einleiten

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

USDJPY_vor_Korrektur_US_Zinsen_koennten_Reversal_einleiten_body_x0000_i1025.png, USDJPY vor Korrektur? US Zinsen könnten Reversal einleiten

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.