Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 2,38 % Silber: 0,19 % Gold: -0,68 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/2pdmqnGdlh
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,40 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,80 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/66oy17mrWi
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,04 % Dax 30: -1,18 % CAC 40: -1,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/JgWrysiRBR
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (FEB), Aktuell: $22.331b Erwartet: $14.000b Vorher: $12.060b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (FEB), Aktuell: $22.331b Erwartet: $14.000b Vorher: $12.021b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verbraucherkredite (FEB) um 19:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: $14.000b Vorher: $12.021b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,41 % Silber: 0,09 % Gold: -0,71 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/UiLNd3I3qZ
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,40 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,99 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/qI9kH9SDTc
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 2,36 % S&P 500: 2,25 % Dax 30: -0,38 % CAC 40: -0,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/0eqeHq2trg
  • RT @Schuldensuehner: #ECB decides to accept Greek govt bonds as collateral. https://t.co/WzMPWJiHb1
Gold bei 4-Monatstiefs mit starkem USD- GDP, NFPs werden Dezember-Eröffnung entscheiden

Gold bei 4-Monatstiefs mit starkem USD- GDP, NFPs werden Dezember-Eröffnung entscheiden

2013-11-30 02:42:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:
Gold_at_4-Month_Lows_on_Strong_USD-_GDP_NFPs_to_Drive_December_Open_body_Picture_1.png, Gold bei 4-Monatstiefs mit starkem USD- GDP, NFPs werden Dezember-Eröffnung entscheiden

Gold bei 4-Monatstiefs mit starkem USD- GDP, NFPs werden Dezember-Eröffnung entscheiden

Fundamentale Prognose für Gold:Neutral

  • Gold scheitert bei 2. Fortsetzungsversuch nach Wende
  • Kurs & Zeit: Gold weigert sich, sich zur "Party" zu gesellen
  • Melden Sie sich für den DailyFX on Demand an, um Aktualisierungen/Analysen für Gold in Echtzeit im Verlauf der Woche zu erhalten

Gold kroch diese Woche höher, und das Edelmetall stieg um 0,66%, um vor Handelsschluss in New York am Freitag bei $1251 zu traden. Der Trade Ende November markiert den stärksten Rückgang in fünf Monaten, da die Taper-Erwartungen und die Stärke des Greenbacks den Kurs unter Druck hielten. Die Kursbewegung war aufgrund der Kürze dieser Woche wegen des Feiertags und aufgrund der ruhigen Wirtschaftsagenda glanzlos, und das Tempo wird sich wohl bei der Eröffnung des Dezember-Handels beschleunigen.

Neben den zahlreichen Zinsentscheiden der Zentralbanken nächste Woche, wie die der RBA, EZB, BoE und der BoC, werden sich Trader auf die Wirtschaftsdaten der USA mit den vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal des BIPs & den November-Bericht der Non-Farm Payrolls konzentrieren. Es wird erwartet, dass eine Verbesserung gegenüber dem enttäuschenden BIP des Vormonats von 2,8% Q/Q auf 3,1% Q/Q erfolgen wird. Der Beschäftigungsbericht für November wird voraussichtlich ebenfalls die anhaltende Stärke in den Arbeitsmärkten aufzeigen, und es werden 183 Tsd. Stellen erwartet, während die Arbeitslosenquote von 7,3% auf 7,2% fallen sollte. Für Gold besteht anhaltend die Gefahr weiter zu sinken, falls sich die US Daten bessern, da das Argument für eine anhaltend akkommodative Haltung der Fed im Angesicht des positiven wirtschaftlichen Ausblicks immer schwächer wird. Da jedoch erwartet wird, dass die US-Messungen zum Jahresende eher hohl bleiben werden, könnten schwächere Daten die Erwartungen auf einen politischen Wechsel bei der Dezember-Sitzung des FOMC zurücksetzen oder sogar verringern, was einen Rückgang des Goldkurses kurzfristig begrenzen könnte.

Während wir weiterhin die allgemeine Politik der Zentralbank auf Hinweise durchleuchten, ist es auch wichtig, China zu beachten, das voraussichtlich Indien als größter Goldverbraucher dieses Jahr übertreffen wird. China erhöhte seine Nachfrage in dieser Woche, während Gold seinen neuen Tiefststand in 4 ½ Monaten bei $1239 erreichte. Der “chinesische Ankauf” war im Allgemeinen eine positive Schlagzeile für das Metall, und das Trading-Volumen der zweitgrößten Weltwirtschaft erreichte 7-Wochen-Hochs. Dennoch bleiben, wegen der aktuellen Prognosen der Zentralbank und der Greenback-Stärke, Goldbarren-Rallyes gefährdet, während wir in den Eröffnungshandel für Dezember eintreten, und die Kursbewegung wird in den kommenden Handelszeiten wohl den Tonfall für den Jahresschluss setzen.

Von einem technischen Standpunkt aus prallte Gold diese Woche ab der Schlüsselunterstützung beim Zusammenfluss der FibonacciLevels bei 1233/34 ab, und die extremen Tiefs bildeten eine klare Wende ab einem Andrew’s Pitchfork Bisector vom August-Hoch. Eine Abweichung wurde auf der Tages-Momentum-Zeichnung erkannt, und das Risiko einer Korrektur zu Beginn des Dezember-Handels veranlasst uns dazu, kurzfristig für mögliche Short-Entries höher zu schauen. Die Obergrenzen-Widerstandsziele zielen auf $1256 und $1268/73, und ein Bruch über diese Schwelle riskiert eine deutlichere Korrektur höher. Ein Bruch/Schlusskurs unter $1233 bringt den allgemeinen Trend wieder in den Mittelpunkt, und die Unterstützungsziele liegen dann bei $1209 und $1179/81. Da der USDOLLAR beim Widerstand unter 10.650 tradet, werden wir die Kursbewegung des Greenbacks genau beobachten, und die Eröffnungsrange vom Dezember wird voraussichtlich weitere Klarheit in Bezug auf die richtungsweisende Tendenz zum Jahresende 2013 bringen. - MB

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.