Verpassen Sie keinen Artikel von David Rodriguez

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Rodriguez abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

- Japanischer Yen bleibt für die kommende Woche unser Trading-Fokus

- Unsere Sentiment-basierten Trading-Strategien bleiben für einen Verkauf in die JPY-Schwäche gut positioniert

- Niedrige Forex Volatilitätskurse begünstigen bei anderen Paaren Range-Trading

Der Japanische Yen bleibt die Hauptwährung mit der schlechtesten Performance, und unsere Sentiment-basierten Trading-Strategien bleiben für einen Verkauf in die JPY-Schwäche gut positioniert.

Warum steht der Japanische Yen für die kommende Woche in unserem Fokus? Trotz außergewöhnlichen Volatilitätserwartungen beim US Dollar und den europäischen Währungen, hebt sich der Yen ab und wird anscheinend wohl große Bewegungen erleben, trotz des nordamerikanischen Feiertags.

Daher werden wir die JPY Trades über das Momentum2 Trading-System beobachten, welches weiter in den USD/JPY und in die Anstiege der JPY-Crosses kauft. Vergangene Performance ist KEIN Garant zukünftiger Resultate, doch wir denken, die Strategie könnte sich inmitten von starken Yen-Rückgängen weiterhin gut entwickeln.

Forex Volatilitätskurse bleiben außergewöhnlich niedrig inmitten von langsamen USD-Bewegungen

forex_japanese_yen_trading_week_ahead_body_Picture_1.png, Japanischer Yen bleibt unser Trading Fokus für die kommende Woche

Quelle: OTC FX Optionskurse von Bloomberg; DailyFX Berechnungen

Neben den JPY-Paaren, begünstigt die niedrige Volatilität unser Range-Trading Range2-System. Ein Blick auf die FX Optionsmärkte zeigt, dass sich die 1-wöchigen Volatilitätskurse beinahe auf dem niedrigsten Level seit 2006 befinden. Bis wir eine Veränderung der Forex-Volumen sehen, gibt es kaum einen Grund größere US Dollar Kursschwankungen zu erwarten.

Erfahren Sie alle Details zu unseren Trading-Tendenzen auf der nachfolgenden Tabelle, und registrieren Sie sich für Aktualisierungen per E-Mail über meinen Verteiler, um jegliche Änderungen zu erfahren.

DailyFX individuelle Währungspaar-Bedingungen und Trading-Strategie-Tendenz

forex_japanese_yen_trading_week_ahead_body_Picture_2.png, Japanischer Yen bleibt unser Trading Fokus für die kommende Woche

forex_japanese_yen_trading_week_ahead_body_Picture_3.png, Japanischer Yen bleibt unser Trading Fokus für die kommende Woche

Automatisieren Sie unsere SSI-basierten Trading-Strategien via Mirror Trader kostenlos