Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • USA/SAUDI-ARABIEN - Nach der Veröffentlichung des US-Geheimdienstberichts zum Mord an dem Journalisten Jamal #Khashoggi hat Präsident Joe #Biden für diesen Montag eine Bekanntmachung angekündigt. "Wir werden sie für Menschenrechtsverletzungen zur Verantwortung ziehen",*Reuters
  • #Brent #WTI. Der Iran schließt Gespräche mit dem Westen zur Wiederbelebung des Atomabkommens zum gegenwärtigen Zeitpunkt aus.*Reuters
  • #ROBINHOOD - Die in der #GameStop -Affäre bekannt gewordene Online-Handelsplattform plant einem Bloomberg-Bericht zufolge einen Börsengang noch im März. *Reuters
  • #HYPOPORT – Der Finanzdienstleister hat zwar im vergangenen Jahr Ergebnis und Umsatz gesteigert. Das Unternehmen verfehlte jedoch die eigene Prognose für die Erlöse.*Reuters
  • #VONOVIA – Der Wohnungskonzern stellt eine positive Bilanz für das abgelaufene Jahr in Aussicht. "2020 war trotz Corona ein gutes Jahr. Es wird keine bösen Überraschungen geben", sagte Vorstandschef Rolf Buch der "FAS" *Reuters Zahlen am Donnerstag #Aktien
  • #PROSIEBENSAT.1 – Bertelsmann kann sich bei einem Einlenken der Regulierungsbehörden eine Übernahme des Rivalen ProSiebenSat.1 vorstellen, wie Bertelsmann-Chef Thomas Rabe dem "Spiegel" sagte. *Reuters
  • Weitere Events in dieser Woche: - Abstimmung im US-Senat zum 1,9 Bio. USD Hilfspaket - Hierzulande wird am Mittwoch über die #Corona Lockerungen beraten -FED #Powell hält am Donnerstag eine Rede -#OPEC + Meeting https://t.co/YJURChe3ey
  • Wochenausblick Daten, Events und #Earnings #Aktien #Börse #Finanzen #Trading #Wirtschaft https://t.co/X6weRrVJug
  • #Aktien Montag Asien: #SCI +0,92 %, #HSI +1,31 %, #Nikkei +2,41 %, #Kospi -2,80 %
  • Aktuelle #Covid19 Fallzahlen und Impfstatus (Daten: RKI, ZDF, Bloomberg) Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 65,8 (62,6), vollständig geimpft: 2,4 % (2,3 %) USA: 7 Tage Inzidenz: 144,1 (154,5), vollständig geimpft: 7,5 % (6,5 %)
EUR/USD  - weiterer Rückgang der spekulativen Netto-Position von 2,04 Mrd. EUR (2,75 Mrd. USD) im Vergleich zur Vorwoche

EUR/USD - weiterer Rückgang der spekulativen Netto-Position von 2,04 Mrd. EUR (2,75 Mrd. USD) im Vergleich zur Vorwoche

Niall Delventhal, Marktanalyst

Mehr zum COT-Report erfahren Sie im DailyFX-Forum. Diskutieren Sie die das Währungspaar im EUR/USD Talk.

Seit 3 Wochen distanzieren sich die Großspekulanten verstärkt von EUR/USD Long-Positionen. Zurzeit setzen noch 55,41% der institutionellen Trader auf den Euro, doch ein Wechsel der mehrheitlichen Orientierung könnte zeitnah anstehen. Im Wochenvergleich fiel die Netto-Position um 16.317 Kontrakte, das entspricht einem Rückgang von 2,04 Mrd. Euro im Vergleich zur Vorwoche. Seit 3 Wochen in Folge fällt die Long-Positionierung und lässt uns eine übergeordnete bearishe Trading Tendenz formulieren.

Die Großspekulanten halten 35,04%, die Commercials 42,92% und die kleinen Spekulanten 22,04% der offenen Positionen.

Euro - Chicago Mercantile Exchange (CME) (EUR/USD)

Positionierung der Non Commercials "Fonds, Banken, Vermögensverwalter"

Netto-Position (Long-Kontrakte - Short Kontrakte der Großspekulanten)

Die Großspekulanten sind mit 16.826 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -16.317 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -43.548 Kontrakte.

EURUSD_COT_18.11.2013_body_sdsada.jpg, EUR/USD  - weiterer Rückgang der spekulativen Netto-Position von 2,04 Mrd. EUR (2,75 Mrd. USD) im Vergleich zur Vorwoche

Long-Positionierung

Diese Gruppe der Großspekulanten reduzierte ihre Long-Positionierung um -16,66% (-17.212 Kontrakte) im Vergleich zur Vorwoche, im 4-Wochenvergleich fiel die Long-Positionierung um -29,02% (-35.206 Kontrakte). Die reine Long-Positionierung beträgt 86.121 Kontrakte.

Short-Positionierung

Im Wochenvergleich reduzierten die Großspekulanten ihre Short-Positionen um -1,28% (895 Kontrakte), im 4-Wochenvergleich steigerten sie diese um 13,69% (-8.342 Kontrakte). Die reine Short-Positionierung der Gruppe liegt bei -69.295 Kontrakten.

Momentaufnahme: Prozentuales Verhältnis

Aktuelles Verhältnis der Aufstellung der Großspekulanten 55,41% der Positionen der Gruppe sind Longs, 44,59% sind Short-Positionen. Die mehrheitliche Long-Positionierung kann ein Hinweis für Kursstärke sein.

Positionierungstendenz

Sowohl im Wochen- wie im 4-Wochenvergleich fiel die Netto-Position, das spricht für ein wachsendes Vertrauen der Großspekulanten in eine bearishe Kursentwicklung. Aus der Positionierungsänderung ergibt sich eine bearishe Trading Tendenz.

Extremwertbetrachtung

Der Stimmungsindikator fiel unter die 80er Marke und signalisiert die einseitige Long-Position der Großspekulanten der Vorwochen könnte sich weiter abbauen, der Bruch generiert damit mit den vorletzten Daten ein Verkaufssignal.

Stimmungsindikator der großen Spekulanten

EURUSD_COT_18.11.2013_body_Picture_2.png, EUR/USD  - weiterer Rückgang der spekulativen Netto-Position von 2,04 Mrd. EUR (2,75 Mrd. USD) im Vergleich zur Vorwoche

Zum Forum: EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EURUSD_COT_18.11.2013_body_x0000_i1025.png, EUR/USD  - weiterer Rückgang der spekulativen Netto-Position von 2,04 Mrd. EUR (2,75 Mrd. USD) im Vergleich zur Vorwoche

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.