Verpassen Sie keinen Artikel von David Rodriguez

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Rodriguez abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

- Dollar setzte wahrscheinlich Boden nach deutlichem Umschwung im Forex-Markt-Sentiment

- Forex-Volatilitätskurse sind gestiegen, bleiben aber um Tiefs seit Jahresbeginn

- Starker Zusammenhang zwischen Dollar und Volatilität deutet an, dass kaum starke Rallye stattfinden wird

Ein deutlicher Umschwung im Forex-Markt-Sentiment half dabei, einen wichtigen US Dollar-Boden zu bestätigen, aber werden wir auch einen ähnlich bedeutenden neuen Aufwärtstrend sehen?

Unsere DailyFX Volatilitätsindizes zeigen, dass die Volatilitätserwartungen für eine Woche auf ihrem Höchststand seit September sind, in einer geschäftigen Woche mit wirtschaftlichen Eventrisiken für den US Dollar und den Euro. Die längerfristigen Volumen bleiben jedoch um ihren Tiefststand des Jahres, und relativ wenige Trader scheinen starke Währungsswings zu erwarten.

Kurzfristige Forex-Volatilitätskurse prallten ab, doch längerfristige Volumen sind niedrig

forex_strategy_US_Dollar_Likely_Set_Important_Bottom_body_Picture_1.png, Dollar hat wahrscheinlich wichtigen Boden gesetzt, aber steht wirklich ein neuer Aufwärtstrend bevor?

Quelle: OTC FX Optionskurse von Bloomberg; DailyFX Berechnungen

Der Zusammenhang zwischen dem Dow Jones FXCM Dollar Index und unseren DailyFX Volatilitätsindizes bleibt ziemlich stark, und wir werden wahrscheinlich einen stärkeren Anstieg bei den Volumen sehen müssen, bevor der jüngste USD-Ansteig sich fortsetzt.

In Bezug auf die Trading-Strategien bevorzugen bis auf weiteres unsere trendfolgende Momentum2 Trading-Strategie. Die vergangene Leistung ist KEINE Garantie für künftige Ergebnisse, aber das System war besonders erfolgreich beim Trading der letzten Dollar-Wende.

Die Hauptgefahr bei unseren Momentum2- und unseren allgemein auf Sentiment basierenden Trading-Strategien ist einfach: Eine Verlangsamung der Marktbewegungen schadet jeweils unseren trendvfolgenden Trading-Systemen.

Erfahren Sie alle Details zu unseren Trading-Tendenzen auf der nachfolgenden Tabelle, und schreiben Sie sich für Aktualisierungen per E-Mail in meinen Verteiler ein, um sämtliche Änderungen zu erfahren.

DailyFX individuelle Währungspaar-Bedinungen und Trading-Strategie-Tendenz

forex_strategy_US_Dollar_Likely_Set_Important_Bottom_body_Picture_2.png, Dollar hat wahrscheinlich wichtigen Boden gesetzt, aber steht wirklich ein neuer Aufwärtstrend bevor?

forex_strategy_US_Dollar_Likely_Set_Important_Bottom_body_Picture_3.png, Dollar hat wahrscheinlich wichtigen Boden gesetzt, aber steht wirklich ein neuer Aufwärtstrend bevor?

Automatisieren Sie kostenlos unsere auf dem SSI basierenden Trading-Strategien mit dem Mirror Trader