Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Gold-Trader blicken auf Fed nach schwachen NFPs - September-Range im Spiel

Gold-Trader blicken auf Fed nach schwachen NFPs - September-Range im Spiel

2013-09-06 20:01:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:
Forex_Gold_Traders_Eye_Fed_on_Weak_NFPs-_September_Range_in_Play_body_GOLD.png, Gold-Trader blicken auf Fed nach schwachen NFPs - September-Range im Spiel

Fundamentale Prognose für Gold: Neutral

  • Gold durchbricht Tief vom 02.09.; Fokus auf 1345-1350 gerichtet
  • Gold und Crude Oil Ausblick getrübt, da Standby-Muster brechen
  • Melden Sie sich für den Analyst on Demand an, um die ganze Woche über Echtzeit-Aktualisierungen zu Gold zu erhalten

Der Goldkurs gab in der zweiten Woche in Folge nach, und das gelbe Metall fiel um 0,38%, um am Freitag vor Tagesschluss in New York bei $1388 zu traden. Beim zweiten Jahrestag seit des Rekordhochs bei $1920, bleiben die Gold-Trader unbehagt, da der Goldbarren nach seinem Bruch zu Beginn des Jahres unter die Schlüsselunterstützung bei $1550 immer noch nicht begünstigt wird. Mit einem möglichen Krieg am Horizont und einem positiveren Ausblick für die US-Wirtschaft, trotz mangelnder Erholung auf dem Arbeitsmarkt, bleibt Gold unsicher positioniert, da die Investoren auf die Fed hinsichtlich Orientierung blicken.

Der Arbeitsmarktbericht ex Agrar der USA für August vom Freitag trieb eine Erholung des Goldkurses voran, der vor der Publikation auf $1358 gefallen war. Die Daten zeigten auf, dass im Vormonat 169 Tsd. Stellen geschaffen wurden, im Vergleich zu den erwarteten 180 Tsd., und die Arbeitslosenquote fiel unerwartet auf 7,3%, dem tiefsten Stand seit Dezember 2008. Obwohl die wichtigen Daten mehr oder weniger optimistisch waren, offenbarte ein tieferer Blick in die Zahlen, dass die Statistik des Vormonats von 162 Tsd. Stellen stark nach unten auf 104 Tsd. korrigiert wurde, und der massive Rückgang bei den Arbeitskräften bringt die revidierte Erwerbsquote von 63,4% auf 63,2%, der tiefste Stand seit August 1978. Diese alarmierenden Daten bringen die Marktteilnehmer dazu, an den Zeitrahmen für den Beginn der Reduzierung der QE-Maßnahmen der Fed für September zu zweifeln, da der USD in der Handelszeit stark tradete und Gold einen Teil der Gewinne, die zu Beginn der Woche gehalten werden konnten, abgab. Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass eine einzelne Statistik die Fed-Politik ändern sollte, könnten die Daten die Größe des Taper begrenzen, da die Zentralbank die Auswirkungen ihrer Ausstiegsstrategie zu beschränken sucht.

Die Wirtschaftsagenda ist nächste Woche dünn gesät, darin stehen die Einzelhandelsumsätze für August und der vorläufige Vertrauensbericht für September der University of Michigan am Freitag. Das allgemeine Markt-Sentiment wird die Kursbewegung zu Beginn der nächsten Woche wahrscheinlich leiten, da die Schlagzeilen zum Militärschlag der USA gegen Syrien weiterhin die Nachrichten beherrschen. Die Marktteilnehmer warten gespannt auf das September-Meeting des FOMC am 18.-19. September, um Klarheit über den Willen der Zentralbank, aus ihrem Lockerungszyklus auszusteigen, zu erhalten.

Von einem technischen Standpunkt aus brach Gold kurz unter das 23,6% Fibonacci Retracement von den Juni-Tiefs, bevor es ab dem 100-Tages Moving Average bei $1359 abprallte. Das Metall tradet weiterhin innerhalb einer gut definierten steigenden Kanalformation, die seit dem Tief von 2013 besteht, und während wir unseren bärischen Ausblick unter $1440/50 beibehalten, warten wir auf einen Bruch der Eröffnungs-Range des Monats (zurzeit $1358 -$1416), um mehr Klarheit in Bezug auf eine mittelfristige, richtungsweisende Tendenz zu erhalten. MB

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.