Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
COT Übersicht Kalenderwoche 36. Die Woche der Notenbanken

COT Übersicht Kalenderwoche 36. Die Woche der Notenbanken

2013-09-02 12:57:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

Übersicht der Märkte

Zuspitzung geopolitischer Risiken und „Septaper“ könnten USD stärken

Zu Beginn eines jeden Monats stehen wieder einmal die Zinsentscheidungen zahlreicher Notenbanken sowie die US Non Farmpayrolls kommenden Freitag (14:30 Uhr) im Fokus. Eine zunehmend restriktive Haltung der US- Notenbank wird erst verkündet, sobald der Arbeitsmarkt den Gedanken entsprechend unterstützt. Neben der Reserve Bank of Australia (Dienstag 6:30 Uhr) werden die Bank of Canada (Mittwoch 16:00 Uhr), die Bank of England (Donnerstag 13:00 Uhr) und die EZB (Donnerstag 13:45 Uhr) den Leitzins verkünden. Das Beige Book (Mittwoch 20:00 Uhr) wird ein ersten Eindruck von der Haltung der Fed offenbaren, doch den US-Arbeitsmarktdaten am Freitag gilt sicherlich der Fokus. Wann folgt die QE-Reduzierung und in welcher Größenordnung? Gerade am Freitag könnten um diese Fragestellungen herum Spekulationen angeheizt werden.

Die geopolitische Lage um den möglichen Eingriff der USA liegt nun in den Händen des US-Kongresses. Eine Zuspitzung der Lage könnte die Nachfrage des USD erhöhen und die risikobehaftete Assets unter Druck setzen.

Einen Überblick über die fundamentalen Wochenausblick erhalten Sie hier.

Doch kommen wir zu den COT-Daten.

Die Positionierung gegen den USD stieg in den betrachteten europäischen Devisenpaaren (EUR/USD, GBP/USD, CHF/USD) und im USD Dollar Index der ICE, während die Positionierung in den als Rohstoffwährungen bezeichneten Paaren fiel (AUD/USD, CAD/USD, NZD/USD), auch Gold erlebte eine verstärkten Anstieg der Netto-Position.

Dieser Report bietet Ihnen eine Übersicht sowie im Folgenden eine genauere Betrachtung der einzelnen Märkte.

Abbildung : Prozentuales Verhältnis der Short- & Long-Positionierung der Großspekulanten

COT_Uebersicht_02.09.2013_body_SAVE1.jpg, COT Übersicht Kalenderwoche 36. Die Woche der Notenbanken

Abbildung : Short- & Long-Positionierung der Großspekulanten in Futures-Kontrakten

COT_Uebersicht_02.09.2013_body_SAve2.jpg, COT Übersicht Kalenderwoche 36. Die Woche der Notenbanken

Abbildung : Veränderung der Netto-Position im Wochen und 4-Wochenvergleich in Kontrakten

COT_Uebersicht_02.09.2013_body_Picture_5.png, COT Übersicht Kalenderwoche 36. Die Woche der Notenbanken

Tabelle : Großspekulanten-Positionierung in Mrd. USD

COT_Uebersicht_02.09.2013_body_save3.jpg, COT Übersicht Kalenderwoche 36. Die Woche der Notenbanken

Abbildung : Kursentwicklung im Wochen- und 4-Wochenvergleich

COT_Uebersicht_02.09.2013_body_save4.jpg, COT Übersicht Kalenderwoche 36. Die Woche der Notenbanken

Ist der US-Dollar gerade gefragt? Ein Blick auf die Positionierung und die Positionierungsänderung mehrerer Märkte bietet die Möglichkeit sich vor Augen zu führen: Wird der US-Dollar von den Großspekulanten übergeordnet verstärkt nachgefragt? Gerade die Währungsnotierung der Futures mit dem USD als Gegenwährung EUR/USD, JPY/USD etc. ermöglicht einen schnellen und hilfreichen Vergleich.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.