Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,52 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,95 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/GNF7m2Ukji
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,47 % Gold: 0,38 % WTI Öl: -1,46 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/JFwZhsXUdI
  • RT @CHenke_IG: Bitcoin: Trendkanallinie leitet Korrektur ein https://t.co/h6hUaXn0fC #bitcoin #BTCUSD #Cryptocurrrency @SalahBouhmidi @…
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,26 % 🇯🇵JPY: 0,15 % 🇨🇭CHF: 0,02 % 🇨🇦CAD: -0,17 % 🇦🇺AUD: -0,41 % 🇳🇿NZD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/FRu9EV2asB
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,40 % S&P 500: -0,58 % Dax 30: -0,64 % Dow Jones: -0,66 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/cQZoNbusoR
  • @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG Ich sehe schon die Headline: "Notenbanken kaufen anstatt Anleihen direkt Iphones von Apple. Der Markt beruhigt sich"
  • 🇬🇧🇺🇸GBP/USD Analyse: Die wichtigen Daten in dieser Woche https://t.co/O9xoYFPNyr #GBPUSD #GBP #Forextrader #Traders @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/EPE9cXSGiX
  • 🇪🇺 EUR ZEW-Umfrage (Konjunkturerwartungen) in der Eurozone (FEB), Aktuell: 10.4 Erwartet: N/A Vorher: 25.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
  • #ZEW Germany 8,7. Not negative at least. https://t.co/JWZKzAURj1
  • 🇪🇺 EUR German ZEW Survey Current Situation (FEB), Aktuell: -15.7 Erwartet: -10.0 Vorher: -9.5 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
Gold steigt auf Elf-Wochen-Hoch - Rallye aufgrund der Taper-Gespräche gefährdet

Gold steigt auf Elf-Wochen-Hoch - Rallye aufgrund der Taper-Gespräche gefährdet

2013-08-23 19:38:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Forex_Gold_Advances_to_Eleven_Week_High-_Rally_at_Risk_Amid_Taper_Talk_body_GOLD.png, Gold steigt auf Elf-Wochen-Hoch - Rallye aufgrund der Taper-Gespräche gefährdet

Gold steigt auf Elf-Wochen-Hoch - Rallye aufgrund der Taper-Gespräche gefährdet

Fundamentale Prognose für den US Dollar: Neutral

  • Gold stockt vor großem 1395-1400 Bereich
  • Gold und Crude Oil könnten mit Ausgang des FOMC-Protokolls abweichen
  • Registrieren Sie sich für Gold Echtzeit-Updates im Verlauf der Woche für Analyst on Demand

In der dritten Woche in Folge ist der Goldkurs stabiler, und das gelbe Metall stieg um mehr als 1,42%, um in New York am Freitag bei $1396 zu schließen. Der Großteil der Gewinne wurde am Freitag eingeholt, nachdem die Verkäufe neuer Immobilien der USA ihren stärksten Rückgang seit Mai 2010 verzeichneten, was die Erwartungen des Fed-Taper im nächsten Monat verringert. Dennoch offenbart ein tieferer Blick auf die Werte, dass es auf der Lieferseite Einschränkungen gibt (Immobilienbestände), und nicht etwa eine abnehmende Nachfrage herrscht. Somit könnte der Gold-Anstieg am Freitag gefährdet sein, da sich der Goldbarren in Richtung Widerstand mit der psychologischen Schwelle von $1400 bewegt.

Neben dem vorgesehenen Eventrisiko der nächsten Woche, gibt es eine Reihe Fed-Offizielle, die vor dem FOMC-Meeting im September sprechen werden, und viele sagen voraus, dass die Zentralbank ihre QE-Schritte einleiten wird. Im Hinblick auf die kürzlichen Kommentare aus St. Louis von James Bullard, in diesem Jahr ein stimmberechtigtes Mitglied, scheint es, als ob er die hoch akkommodative politische Haltung weiterhin unterstützen wird, trotz der steigenden Diskussionen über die Reduzierung des QE. Falls wir jedoch erleben, dass eine zunehmende Anzahl von Zentralbank-Offiziellen sich der Wirtschaft gegenüber positiver stellt, könnten die Taper-Erwartungen weitere Anstiege im Goldkurs kurzfristig einschränken.

Von einem technischen Standpunkt aus brach Gold diese Woche über den vorübergehenden Schlüsselwiderstand bei der 61,8% Fibonacci Extension ab den Juni-Tiefs bei $1376. Der Goldbarren konsolidierte die ganze Woche unter diesem Level, bevor er am Freitag nach oben schoss, da der Dollar nach enttäuschenden Zahlen zu den Verkäufen neuer Immobilien fiel und der Kurs nahe dem kurzfristigen Widerstand schloss. Wir bemerkten letzte Woche, dass der “Tages-RSI nun zum ersten Mal seit August 2012 über die 60-Schwelle gebrochen ist, und nachdem die Kursbewegung zum ersten Mal seit Oktober 2012 das Vormonatshoch überschritt, sind das zwei konstruktive Entwicklungen für Gold.” So warten wir also weiterhin auf ein neues Hoch, das uns kurzfristig Short-Entries bieten kann, und die allgemeine Aussicht bleibt nach unten gerichtet, unter der 100% Extension bei $1440. Ein Durchbruch über diese Marke riskiert einen Run auf das 50% Retracement von den Hochs von 2012 bei $1487. Die provisorische Unterstützung liegt nun bei $1367, und ein Bruch unter dieses Tief der letzten Woche zielt auf $1336. -MB

Geschrieben von: Michael Boutros, Währungsstratege

Melden Sie sich für Michaels E-Mail Verteiler hier an.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.