Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Wenn das nicht bullische #News sind. $BTC kommt an die #WallStreet. Ein Joint Venture zwischen S&P Global, der #CME Group und News Corp. Will nächstes Jahr erstmals Kryptowährungsindizes auf den Markt bringen. #Bitcoin @DavidIusow @TimoEmden https://t.co/IO0OZPQUWS
  • RT @staunovo: #Opec+ compensation cuts to be extended until March according to delegates #OOTT
  • #SP500 $SPY #Aktien #Trading #Finanzen https://t.co/fLQg6yqQ5j
  • 🇺🇸S&P500 Index kurz vor dem Angriff auf 3.800? 👉https://t.co/8ThQTwP1i6 #SPX #SP500 #Aktien #WallStreet #Boerse @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/yLDa51qg5g
  • I love to combine #cryptocurrencies with technical analysis. Often you have chartbook patterns in e.g. $BTC - Charts. Look on the 4H-Chart: Bullish Flag breakout could lead to trend continuation with targets around $21500. @CryptoMichNL https://t.co/RiUAQoUUpo
  • RT @Amena__Bakr: It’s clear from Novak’s remarks that #SaudiArabia and #Russia are in agreement #OOTT
  • Outperformance des S&P500 Equal Weighted Index gegenüber dem Market Cap Weighted seit Oktober macht deutlich, warum der November so stark war. Weil #FAAMG eben nicht die hauptsächlichen Treiber waren. #Aktien #Boerse #Finanzen https://t.co/kXQyRopMMQ
  • and $DXY is almost -6% down (YTD)
  • #dollars : More than 23% of all US Dollars were printed in the #COVIDー19 - Year of 2020. By the way #BTC is YTD-up by +130% from YTD. @DavidIusow #monetaryPolicy #FED https://t.co/ePxPB7kWD1
  • #BTCUSD #Bitcoin https://t.co/2Blu1S59il
GBP/USD bleibt in der breiten Range- ist das Pfund vor der BoE auf einem Hoch?

GBP/USD bleibt in der breiten Range- ist das Pfund vor der BoE auf einem Hoch?

2013-08-23 20:00:00
David Song, Strategist
Teile:
Forex_GBPUSD_Preserves_Broad_Range-_Has_Pound_Carved_a_Top_Ahead_of_BoE_body_ScreenShot005.jpg, GBP/USD bleibt in der breiten Range- ist das Pfund vor der BoE auf einem Hoch?

GBP/USD erhält allgemeine Range - Hat das Pfund vor der BoE ein Top gebildet?

Fundamentale Prognose für das Britische Pfund: Neutral

  • Kurs & Zeit: Die mögliche Wichtigkeit der Symmetrie im GBP/USD
  • Pfund platzt nach einer Revision des UK BIP nach oben
  • Registrieren Sie sich für Echtzeit-Updates zum Britischen Pfund für den Analyst on Demand

Das Britische Pfund fiel von einem neuen monatlichen Hoch bei 1,5716 zurück, da der vorläufige 2Q BIP Bericht zur U.K. Wachstumsrate eine Revision nach oben zeigte, und das GBP/USD könnte sich in der kommenden Woche weiter konsolidieren, da das Paar im August ein Top zu bilden scheint. Obwohl die Wirtschaftsagenda eine weitere Verbesserung des U.K. Verbrauchervertrauens zusammen mit einem Anzug der Privatkredite zeigt, argumentiert der stellvertretende Gouverneur der Bank of England (BoE), Charles Bean, dass es noch ein langer Weg bis zur Straffung der Geldpolitik durch die Zentralbank sei. Er fuhr fort, dass das Monetary Policy Committee (MPC) sich weiter auf das Quantitative Easing stützen könnte, da der Anstieg der U.K. Zinsen das Risiko einer langwierigen Erholung erhöhe.

Da der BoE-Vorsitzende Mark Carney nächste Woche sprechen wird, könnte sich die frische Rhetorik der Zentralbank stark auf das Britische Pfund im Vorfeld der Sitzung am 5. September auswirken, und der Sterling könnte eine stärkere Korrektur erfahren, sollte der Chef der Zentralbank eine größere Bereitschaft zeigen, die Leistungsbilanz weiter auszuweiten. Tatsächlich ist es möglich, dass Herr Carney eine expansivere Haltung in der Geldpolitik einnehmen wird, nachdem sich die reale Wirtschaft immer noch schwer tut, und der Sterling könnte kurz- und mittelfristig in einer breiteren Range traden, da der politische Ausblick sehr ungewiss bleibt.

Nachdem das MPC jedoch eine breiter angelegte Erholung für die zweite Jahreshälfte prognostiziert, könnten die Aussichten auf ein stärkeres Wachstum die Inflation über längere Zeit über dem Ziel von 2% halten, und das "Ausschlagen" einer Orientierungshilfe könnte den Sterling längerfristig stützen, da der Spielraum für die Einführung einer vorzeitigen Ausstiegsstrategie durch die BoE vergrößert wird. Trotzdem sollte die Rallye beim GBP/USD zu Ende sein, denn das Paar verzeichnet einen gescheiterten Run auf das Juni-Hoch (1,5750), und der Sterling könnte kurz- bis mittelfristig innerhalb einer breiten Range traden, während die Marktteilnehmer den Ausblick der Geldpolitik beurteilen.

Das GBP/USD könnte nächste Woche eine stärkere Korrektur erfahren, da das Paar es nicht schaffte, über dem 38,2% Fibonacci Retracement der Range von 2009 abzuschließen, und wir könnten einen Rückgang in Richtung der 61,8% Fib Expansion (1,5480-90) erleben, da das Pfund-Dollar weiterhin eine Unterstützung sucht. Sollten die Schlüsselzahlen jedoch keinen Boden für das GBP/USD schaffen, könnte ein weiterer Rückgang im Wechselkurs den aufwärts tendierenden Kanal bedrohen, der seit Juli besteht, und der Sterling könnte schlussendlich den Abprall ab 1,4812 wieder abgeben, sollte die BoE eine größere Bereitschaft zeigen, ihre hoch akkommodative politische Haltung über längere Zeit beibehalten. - DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.