Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Wenn das nicht bullische #News sind. $BTC kommt an die #WallStreet. Ein Joint Venture zwischen S&P Global, der #CME Group und News Corp. Will nächstes Jahr erstmals Kryptowährungsindizes auf den Markt bringen. #Bitcoin @DavidIusow @TimoEmden https://t.co/IO0OZPQUWS
  • RT @staunovo: #Opec+ compensation cuts to be extended until March according to delegates #OOTT
  • #SP500 $SPY #Aktien #Trading #Finanzen https://t.co/fLQg6yqQ5j
  • 🇺🇸S&P500 Index kurz vor dem Angriff auf 3.800? 👉https://t.co/8ThQTwP1i6 #SPX #SP500 #Aktien #WallStreet #Boerse @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/yLDa51qg5g
  • I love to combine #cryptocurrencies with technical analysis. Often you have chartbook patterns in e.g. $BTC - Charts. Look on the 4H-Chart: Bullish Flag breakout could lead to trend continuation with targets around $21500. @CryptoMichNL https://t.co/RiUAQoUUpo
  • RT @Amena__Bakr: It’s clear from Novak’s remarks that #SaudiArabia and #Russia are in agreement #OOTT
  • Outperformance des S&P500 Equal Weighted Index gegenüber dem Market Cap Weighted seit Oktober macht deutlich, warum der November so stark war. Weil #FAAMG eben nicht die hauptsächlichen Treiber waren. #Aktien #Boerse #Finanzen https://t.co/kXQyRopMMQ
  • and $DXY is almost -6% down (YTD)
  • #dollars : More than 23% of all US Dollars were printed in the #COVIDー19 - Year of 2020. By the way #BTC is YTD-up by +130% from YTD. @DavidIusow #monetaryPolicy #FED https://t.co/ePxPB7kWD1
  • #BTCUSD #Bitcoin https://t.co/2Blu1S59il
Japanischer Yen steigt, doch wir warten auf ein große Wende

Japanischer Yen steigt, doch wir warten auf ein große Wende

2013-08-09 21:44:00
David Rodriguez, Head of Product
Teile:
Japanese_Yen_Surges_but_Were_Looking_for_Major_Reversal_body_Picture_1.png, Japanischer Yen steigt, doch wir warten auf ein große Wende

Japanischer Yen steigt, doch wir warten auf eine große Wende

Fundamentale Prognose für den Japanischen Yen: Neutral

  • Japanischer Yen reagiert auf Untätigkeit der Bank of Japan
  • Retail Forex Positionierungen lassen USD/JPY auf möglicher Extreme vermuten
  • Wie könnten wir einen signifikanten USD/JPY Wendepunkt erkennen?

Der Japanische Yen stieg gegen den US Dollar, was die beste Wochen-Performance seit dem Juni-Hoch (USD/JPY Tief) bei einer ansonsten ruhigen Woche der Forex-Märkte bedeutet. Der Yen gewann trotz einiger großer Fundamentalantriebe an Stärke, doch es wird wichtig sein zu beobachten, wie die japanische Währung auf die Wirtschaftswachstumsdaten der nächsten Woche reagieren wird.

Wir erwarten den wichtigen japanischen Q2 BIP Wachstumsbericht, der wahrscheinlich bei jeglicher Überraschung starke Bewegungen im Japanischen Yen erzeugen wird. Die Investoren betrachten die BIP-Zahlen als eine tatsächliche Punktekarte für die Effektivität der extrem aggressiven Quantitative Easing Maßnahmen und den sogenannten Abenomics der Bank of Japan.

Eine Enttäuschung bei den BIP-Zahlen würde beinhalten, dass die QE-Maßnahmen der BoJ wohl unzureichend waren, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. Dies würde die Spekulation auf erneute Lockerungsmaßnahmen anheizen und den Yen tiefer schicken. Das Gegenteil scheint bei einer positiven Überraschung möglich zu sein: Besseres Wachstum könnte den JPY auf neue mehrmonatige Hochs drücken. Wenn die Spekulation hinsichtlich der nächsten Schritte der BoJ doch so kritisch für die Yen-Prognose ist, warum drückte dann die relative Untätigkeit der letzten Woche die Landeswährung höher?

Die Bank of Japan gab den Tradern wenig Grund den Yen zu verkaufen, und tatsächlich scheint es, als wenn die Meisten das Gegenteil taten. Die neusten CFTC Commitment of Traders Daten zeigten, dass die Trader von spekulativen Futures bis zur Bekanntgabe extrem short im Japanischen Yen (long USD/JPY) gewichtet blieben; die Inaktivität der BoJ ermutigte die Trader jene Position abzudecken, was den USD/JPY tiefer schickte.

Ebenso ist es bemerkenswert, dass die Rallye im Japanischen Yen gleichzeitig mit einer ähnlich wichtigen Stärke im Australischen Dollar auftrat—unüblich, da die beiden oft gegensätzliche Richtungen einschlagen. Was haben die zwei plötzlich gemeinsam? Der Australische Dollar und der Japanische Yen blieben stark überverkauft, und ihre Performance liefert weiteren Beweis, dass eine Veränderung der Positionierungen die größten Bewegungen in den Forex-Märkten antrieb.

Macht das einen Unterschied bei unserer Prognose für den Japanischen Yen?

Falls die jüngste Yen-Stärke in der Tat ein Ergebnis aus dem Schließen von Positionen der Trader ist, gibt uns dies eine Grund zur Annahme, dass der JPY Downtrend (USD/JPY Uptrend) intakt bleibt. Die nächste Frage ist offensichtlich: Wann können wir kaufen? Das ¥95 Level scheint besonders interessant zu sein, und tatsächlich glaubt unser Senior Technischer Stratege, dass der USD/JPY in der kommenden Woche ein wichtiges Tief bilden könnte.

Wir werden die Kursbewegungen des Dollar und des Yen beobachten, da der Dow Jones FXCM Dollar Index (Ticker: USDOLLAR) seine längste Reihe von Tagesverlusten seit 2011 erreicht hat. Diese Tatsache an sich sagt nicht viel aus; Währungen können für längere Zeit in einem überkauften/überverkaufen Bereich bleiben.

Dennoch glauben wir, dass der Greenback sich an einem ähnlich wichtigen Wendepunkt befinden könnte, und der Sprung im japanischen Wirtschaftseventrisiko in den kommen Tagen belässt den USD/JPY besonders anfällig für Volatilität.

Ein starker Fall der Forex Markt-Volatilität lässt vermuten, dass es für den Yen und weitere Währungspaare eine ruhige Woche werden könnte. Wir hinterfragen in der Regel die Markt-Volatilitätserwartungen nicht, doch die Kombination von wichtigem japanischen Wirtschaftseventrisiko und Zeichen von Sentiment-Extremen weist auf mögliche übergroße Bewegungen hin.

Bedeutet dies, dass der USD/JPY seinen Uptrend fortsetzen wir? Wir werden es früh genug wissen und versuchen entsprechend traden. – DR

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.