Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bullischer Britischer Pfund Trend wird schneller - Breitere Range im Fokus

Bullischer Britischer Pfund Trend wird schneller - Breitere Range im Fokus

2013-08-09 21:12:00
David Song, Strategist
Teile:
Bullish_British_Pound_Trend_to_Gather_Pace_Broader_Range_in_Focus_body_Picture_1.png, Bullischer Britischer Pfund Trend wird schneller - Breitere Range im Fokus

Bullisches Britisches Pfund wird schneller - Breitere Range im Fokus

Fundamentale Prognose für das Britische Pfund: Neutral

  • GBP/USD stockt bei 1,5550-1,5600 Widerstandszone; 200-Tage Durchschnitt
  • Kurs & Zeit: Wird der wirkliche Trend im USD sich bitte beweisen?
  • GBP/USD testet wichtige Trendlinie

Das Britische Pfund stieg nach dem Inflationsbericht der Bank of England (BoE), und der Wechselkurs kletterte auf ein Monatshoch von 1,5573. Der Aufwärtstrend-Kanal im GBP/USD könnte in der kommenden Woche Form annehmen, da die Wirtschaftsagenda einen verbesserten Wachstumsausblick unterstreichen sollte. In der Tat sollte ein neunter Rückgang in Folge bei den U.K. Arbeitslosenanträgen mit einem 0,6% Anstieg der Einzelhandelsumsätze einer schnelleren Erholung im zweiten Halbjahr mehr Raum bieten. Doch der Verbraucherpreisbericht erhöht das Risiko eines baldigen Rückgangs im Pfund-Dollar, da die Hauptkennzahl für die Inflation sich den Erwartungen nach auf einen annualisierten Wert von 2,8% von 2,9% im Juni verengen sollte.

Obwohl die BoE eine 7,0% Schwelle für die Arbeitslosigkeit übernahm, fügte die Zentralbank den Inflations-"Knock-out" hinzu, was die Spekulation auslöste, dass das Monetary Policy Committee vielleicht bereits begonnen hat die Geldpolitik vorzeitig zu normalisieren. Die Veränderung des politischen Ausblicks könnte den Sterling weiter stützen, da der Ausschuss das 2% Ziel für das Preiswachstum seit Ende 2009 nicht erreicht hat. Angesichts der Erfolgsbilanz des MPC könnte sich das mögliche Losgelöstsein der Inflationserwartungen als eine wachsende Sorge für das Komitee herausstellen, und eine stärker als erwartete U.K. VPI Statistik könnte eine weitere kurzfristige Rallye beim Britischen Pfund auslösen, da dies die Möglichkeiten der BoE, ihre hoch gelockerte politische Haltung beizubehalten, begrenzt.

Das der Inflationsbericht nun aus dem Weg ist, könnten die BoE Protokolle, die für den 14. August auf dem Plan stehen, einen begrenzten Einfluss auf den Sterling haben. Doch die Bekanntgabe dürfte eine weitere einstimmige Abstimmung zeigen, wobei die Zentralbank der Wirtschaft gegenüber zunehmend positiv gegenübersteht, da die wirtschaftliche Erholung sich gleichmäßig beschleunigt. Das frühere BoE Vorstandsmitglied, Charles Goodhart, argumentierte, dass die "britische Erholung möglicherweise irgendwie unterschätzt" sei, und sagte, dass das MPC letztendlich eine Zinskürzung noch vor dem dritten Quartal 2016 liefern könnte, da die Wirtschaft sich auf einen nachhaltigeren Pfad begibt.

Trotz des Risikos einen kurzfristigen Pullback im GBP/USD erleben zu können, sollte der Aufwärtstrend-Kanal vom Tief im Juli (1,4812) beschleunigen, während der fundamentale Ausblick für die U.K. sich verbessert. Wir werden angesichts der bullischen Reaktion auf den Inflationsbericht der BoE auf eine Bewegung zurück unterhalb des 38,2% Fibonacci Retracement der 2009 Range (1,5680-90) warten. Dennoch bleibt ein Risiko einer kleinen Korrektur im Wechselkurs, da das GBP/USD sich dem Trendlinienwiderstand nähert. Doch wir werden versuchen die Kaufe-den-Dip Strategie beim Britischen Pfund einzusetzen, sollten die Daten, die für die nächste Woche anstehen, weiterhin für eine vorzeitige Normalisierung der Geldpolitk der BoE sprechen. - DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.