Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Good morning. #DAX Futures positive overnight, but haven’t closed the gap from Monday yet. Today we have many speaks by #Fed members and #Fomc protocol. Aside UK CPI nothing relevant from EU. Deutsche Telekom Earnings. #DAX30 https://t.co/JoMAnk3v4q
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,98 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,87 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Juu3LpHApI
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,10 % 🇨🇦CAD: 0,10 % 🇳🇿NZD: 0,09 % 🇬🇧GBP: 0,03 % 🇨🇭CHF: -0,01 % 🇯🇵JPY: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/YYYdmrKaBo
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,63 % Dax 30: 0,62 % Dow Jones: 0,28 % S&P 500: 0,27 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/UFc9VlN8AR
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,90 % Silber: 0,52 % Gold: 0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/nsSCYSaAKo
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,14 % 🇦🇺AUD: 0,11 % 🇨🇦CAD: 0,09 % 🇬🇧GBP: 0,00 % 🇨🇭CHF: -0,01 % 🇯🇵JPY: -0,16 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/nfeva8VcXf
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,04 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,26 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ROpmPVCCyh
  • 🇦🇺 AUD Wage Price Index (YoY) (4Q), Aktuell: 2.2% Erwartet: 2.2% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Wage Price Index (YoY) (4Q) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2.2% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • 🇯🇵 JPY Trade Balance (JAN), Aktuell: -¥1312.6b Erwartet: -¥1684.8b Vorher: -¥154.6b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
Gold hält Unterstützung nach enttäuschenden NFPs - $1349 bleibt Schlüsselwiderstand

Gold hält Unterstützung nach enttäuschenden NFPs - $1349 bleibt Schlüsselwiderstand

2013-08-02 21:23:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Gold_Holds_Support_as_NFPs_Disappoint_1349_Remains_Key_Resistance_body_Picture_1.png, Gold hält Unterstützung nach enttäuschenden NFPs - $1349 bleibt Schlüsselwiderstand

Gold hält Unterstützung nach enttäuschenden NFPs - $1349 bleibt Schlüsselwiderstand

Fundamentale Prognose für Gold: Neutral

  • Gold sinkt tiefer; Fokus liegt auf 1282
  • Gold und Crude Oil steigen, wenn sich FOMC Rhetorik als expansiv erweist
  • Gold prallt nach Test der Kanalunterstützung ab

Der Goldkurs war bei Handelsschluss in dieser Woche schwächer, und das gelbe Metall rutschte um 1,5% ab und schloss am Freitag in New York bei $1312. Eine Woche voller Eventrisiken erlebte den Goldbarrenkurs meistens in einer Range gebunden, während wir uns dem mit Spannung erwarteten Bericht zu den Non-Farm Payrolls am Freitag näherten. Die Daten enttäuschten jedoch die einhelligen Schätzungen, aber der Goldhandel könnte kurzfristig gestützt werden, da die Erwartungen eines Taper der Fed im September angezweifelt werden.

Die Zinssatzentscheidung des FOMC am Donnerstag bot wenig Klarheit über die Ausstiegsstrategie, und die Zentralbank klang diesmal eher nach einer expansiven Geldpolitik befürwortend, da sie die Gefahr einer Desinflation hervorhob. Das Komitee sagte außerdem, dass die Zinssätze wahrscheinlich über längere Zeit tief bleiben werden, nachdem der Taper abgeschlossen sein würde. In der Stellungnahme "bekräftigte" die Zentralbank ihre Absicht, dass sie ihre akkommodative Haltung beibehalten würde - ein Gegensatz zum "erwartenden" Tonfall, der in den vorherigen Stellungnahmen zu hören war. Damit wird die breite Auswirkung auf den Greenback voraussichtlich weiterhin begrenzt bleiben, und die kurzfristige Schwäche begünstigt Long-Positionen im USDOLLAR.

Die Daten zu den NFPs am Freitag erwiesen sich als günstig für das gelbe Metall, nachdem der Bericht mit den Zahlen von nur gerade 162 Tsd. enttäuschte und somit die Schätzungen von 185 Tsd. unterschritt. Der Goldkurs testete am Freitag vor der Veröffentlichung unterhalb der kurzfristigen Unterstützung, und die Daten trieben eine Rallye zurück über das Level $1300 an, während der US Dollar unter Druck geriet. Obwohl die Daten enttäuschten, fiel die wichtige Arbeitslosenquote unerwartet von 7,6% auf 7,4% und übertraf somit die die Schätzungen von 7,5%, trotz eines leichten Rückgangs bei den zivilen Erwerbstätigen.

Nachdem nun ein Großteil wichtiger US Wirtschaftszahlen aus dem Weg geräumt wurde, wird die Agenda nächste Woche eher leer sein, und die Trader werden die Bemerkungen der FOMC-Mitglieder nach den NFP-Daten dieser Woche genau beachten. Der Präsident der Chicago Fed, Charles Evans – ein stimmberechtigtest Mitglied des FOMC – wird nächste Woche sprechen, und die Bemerkungen von diesem Dove der Zentralbank könnte die Aussicht, dass die Fed den Taper bei ihrer Sitzung vom 17.-18. September beschließt, dämpfen. Das Komitee könnte dann seine Ausstiegsstrategie weiter hinauszögern, um eine stärkere Erholung zu fördern.

Von einem technischen Standpunkt aus wird der kurzzeitige Rückgang des Goldes unter die vorläufige Unterstützungsrange bei $1295-$1307 einen falschen Bruch darstellen, falls sich der Kurs auf einer Tagesschlussbasis über diesem Level hält. Dies verlegt den kurzfristigen Fokus zu Beginn der nächsten Woche höher, entkräftet jedoch nicht den allgemeinen Abwärtstrend. Es ist auch wichtig zu beachten, dass der Tages-RSI nun ab der Schwelle 50 abgeprallt ist, und es besteht die Gefahr eines kurzfristigen Stoßes nach oben, solange der Kurs über $1307 steht. Die wichtige vorläufige Widerstandsrange, die letzte Woche bemerkt wurde, verbleibt bei $1334-$1349, und ein Bruch über diese Marke riskiert einen Run auf $1370. Nur gerade ein Durchbruch und ein Tagesschluss über der 1393/97 Pivotrange würden den längerfristigen Trend entkräften, während ein Bruch und ein Schlusskurs unter der Unterstützung auf die folgenden Unterstützungsziele bei $1262/68, $1243 und $1215 zielt. Zusammengefasst heißt das: Die kurzfristige Oberseite bietet weiterhin eine Gefahr, und Rallyes in unsere wichtigen Schwellenwerte bieten günstige Short-Entries. -MB

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.