Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $USDCHF has left a long-term trading range to the downside. This could speak for a chart continuation of the downtrend. Based on the trading range, the price target at the bottom 0.81 CHF has now been activated. #forextrading #forex #USDCHF https://t.co/aKfJ6MXrnj
  • RT @TurnerNovak: Hi Twitter, I'm trying to get to 100k followers by the end of the day To do that, I spent 16 hours/day scouring the inter…
  • Wofür brauchen wir überhaupt eine digitale Zentralbankwährung? Sehr empfehlenswert das komplexe Thema #CBDC zusammengefasst 👍 https://t.co/hzUPcyM6Lc
  • Vielen Dank für eure rege Teilnahme. Dann vorerst weiter auf Deutsch. Sorry mate @WinCoB2 😬 Thank you nevertheless :)) https://t.co/cIpbyhkTyz
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
Yen am Rande von großen Bewegungen vor der Fed, doch in welche Richtung?

Yen am Rande von großen Bewegungen vor der Fed, doch in welche Richtung?

David Rodriguez, Head of Product
Yen_on_the_Verge_of_Huge_Moves_ahead_of_Fed_but_Which_Direction_body_Picture_1.png, Yen am Rande von großen Bewegungen vor der Fed, doch in welche Richtung?

Yen am Rande von großen Bewegungen vor der Fed, doch in welche Richtung?

Fundamentale Prognose für den Japanischen Yen: Bärisch

  • Japanischer Yen prallt stark ab, da Inlandspreise zum ersten Mal in diesem Jahr steigen
  • Starke Selloffs im ASX und Nikkei fördern den USD/JPY Fall
  • Yen steht hohem Risiko einer Wende gegenüber – Vorbereitung auf den nächsten USD/JPY Trade

Der Japanische Yen stieg gegen den US Dollar (Ticker: USDOLLAR) und nahm nach einer wichtigen Woche für die japanischen Wirtschaftsdaten einen Spitzenplatz unter allen G10 Forex Gegenstücken ein. Die nächste Woche verspricht wahre Feuerwerke, und wir betrachten wichtige Kurslevel für den nächsten USD/JPY Trade.

Es scheint eine Woche für Erfolg oder Misserfolg für den Yen zu werden, während wir uns auf die wichtige Zinssatzentscheidung der US Federal Reserve (FOMC), US Q2 BIP-Wachstumszahlen, die lange erwarteten US Nonfarm Payrolls Daten und die vorgesehene Rede des Vorsitzenden der Bank of Japan Kuroda vorbereiten.

Ein besonders starker Anstieg in den einwöchigen Volatilitätskursen betont, dass die Trader sich auf bedeutende Bewegungen bei den USD/JPY und weiteren Japanischen Yen Paaren vorbereiten. Die nächste Frage ist offensichtlich: Können wir vorhersagen wohin der JPY sich bewegen wird?

Der BoJ Vorsitzende Kuroda startet in die Woche mit einer vorgesehenen Ansprache Sonntagnacht/Montagmorgen, wobei er die weitere Orientierung hinsichtlich der Geldpolitik ansprechen könnte. Kurodas aggressive Quantitative Easing Maßnahmen erhielten ein Vertrauensvotum, da die kürzlich veröffentlichten japanischen VPI-Daten zum ersten Mal seit über einem Jahr eine Inflation aufwiesen. Dennoch wird sich Kuroda wohl höchstwahrscheinlich darüber Sorgen machen, dass der kürzliche Anstieg bei den globalen Bond-Renditen, und vor allem die in Japan, die Wirksamkeit der politischen Lockerung beeinträchtigen könnte.

Angesichts der Tatsache, dass die kurzfristigen Zinssätze sich bereits bei Null befinden, gibt es die Spekulation, dass der Gouverneur der BoJ aussagen könnte, dass die Politik für einen “verlängerten Zeitraum” extrem gelockert bleiben würde. Falls er dies sagen wird, kann man eine JYP Schwäche erwarten (USD/JPY Stärke). Falls er es nicht tut, kann das Gegenteil eintreten, und der USD/JPY könnte weiter von seinen jüngsten Spitzen zurückfallen.

Die größte Yen und allgemeinere FX Volatilität könnte dennoch einem sehnlichst erwarteten Zinsentscheid des US Federal Open Market Committee am Mittwoch folgen—was sicherlich bedeutendere Bewegungen bei sämtlichen USD Paaren erzwingen würde. Der Wechselkurs des US Dollar/Japanischer Yen hat sich gegenüber Veränderungen der FOMC Rhetorik am empfindlichsten gezeigt. Die US Zinsen waren der wichtigste Antrieb der Dollar-Bewegungen in der kürzlichen Vergangenheit.

Werden der Vorsitzende der Fed, Bernanke, und das allgemeine FOMC einen sogenannten “Taper” des Quantitative Easings andeuten? Das ist die wichtigste Frage im Kopf jedes Traders, und jegliche Überraschung könnte sich stark auf den Yen auswirken. Wenn die US Q2 BIP-Daten am Mittwoch positiv überraschen und das FOMC ein früher als erwartetes Ende andeutet, könnten wir eine starke Rallye des USD/JPY erleben.

Die US Nonfarm Payrolls Daten, die am Freitag veröffentlicht werden, runden die gewaltige Woche in den FX Märkten ab, und die Tatsache, dass die Fed dann bereits im Laufe der Woche ihre Sitzung abgehalten haben wird, könnte etwas vom "Dorn" der NFP Publikation nehmen. Sie können jedoch versichert sein, dass jegliche substantielle Resultate, die die Prognosen übertreffen, eine starke Auswirkung auf den USD/JPY haben werden. Zurzeit wird einhellig erwartet, dass die Stellen solide zugenommen haben und die Arbeitlosenquote leicht zurückgegangen ist. Aber die NFP sind berüchtigt dafür, schwer vorauszusagen zu sein— erwarten Sie ein Feuerwerk voller Überraschungen.

Für den Yen bildet sich eine kritische Woche, und wir werden wichtige Kurslevel für den nächsten USD/JPY Trade beobachten. Die Tatsache, dass die Bank of Japan bereit ist ihre Geldpolitik für lange Zeit gelockert zu belassen, dürfte den Japanischen Yen für einige Zeit unter Druck halten. Wir werden eventuell jeglichen bedeutenden Anstieg im Japanischen Yen (USD/JPY Pullback) als Sell-Gelegenheit betrachten. - DR

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.