Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $USDCHF has left a long-term trading range to the downside. This could speak for a chart continuation of the downtrend. Based on the trading range, the price target at the bottom 0.81 CHF has now been activated. #forextrading #forex #USDCHF https://t.co/aKfJ6MXrnj
  • RT @TurnerNovak: Hi Twitter, I'm trying to get to 100k followers by the end of the day To do that, I spent 16 hours/day scouring the inter…
  • Wofür brauchen wir überhaupt eine digitale Zentralbankwährung? Sehr empfehlenswert das komplexe Thema #CBDC zusammengefasst 👍 https://t.co/hzUPcyM6Lc
  • Vielen Dank für eure rege Teilnahme. Dann vorerst weiter auf Deutsch. Sorry mate @WinCoB2 😬 Thank you nevertheless :)) https://t.co/cIpbyhkTyz
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
Rallye beim Britischen Pfund dürfte nach stärkerer Erholung und einstimmiger BoE beschleunigen

Rallye beim Britischen Pfund dürfte nach stärkerer Erholung und einstimmiger BoE beschleunigen

David Song, Strategist
British_Pound_Rally_to_Accelerate_on_Stronger_Recovery_Unanimous_BoE_body_Picture_1.png, Rallye beim Britischen Pfund dürfte nach stärkerer Erholung und einstimmiger BoE beschleunigen

Rallye beim Britischen Pfund dürfte nach stärkerer Erholung und einstimmiger BoE beschleunigen

Fundamentale Prognose für das Britische Pfund: Bullisch

  • GBP/USD markiert 38,2% Retracement des Rückgangs in 2013
  • Wochenkurs & Zeit: Währungen scheinen in der nächsten Woche verletzbar
  • GBP/USD baut sich langsam auf

Das Britische Pfund machte weiter den Rückgang von Anfang des Jahres wieder gut, und das GBP/USD drückte sich zu einem neuen Monatshoch bei 1,5433 hoch. Es sieht danach aus, als wenn der Sterling in der nächsten Woche für einen weiteren Anstieg bereit ist, da die Bank of England (BoE) sich langsam von ihrem Lockerungszyklus zu entfernen scheint. In der Tat kennzeichnet der Zinsentscheid der BoE am 1. August das größte Eventrisiko der kommenden Woche, doch der Sterling könnte vor dem Meeting steigen, da die U.K. Hypothekengenehmigungen den Erwartungen nach im Juni zugenommen haben sollten, während das Verbrauchersentiment sich im Juli zum dritten Monat in Folge verbessern sollte.

Obwohl die BoE zusagte eine "gemischte Strategie" für die Geldpolitik zu implementieren, wird von der Zentralbank allgemein erwartet, dass sie ihre aktuelle Politik in der nächsten Woche beibehält. Der Vorstand könnte der Wirtschaft zunehmend positiv entgegensehen, da für das zweite Halbjahr eine schnellere Erholung erwartet wird. Sollte die BoE keine politische Bekanntgabe machen, würde dieser Schritt eine weitere einstimmige Abstimmung des geldpolitischen Komitees unterstreichen. Es ist möglich, dass Gouverneur Mark Carney sich auf die Rhetorik der Zentralbank verlässt, um die die Region umgebenden Risiken anzusprechen, da die Gruppe sich weiterhin bereit hält ihr inflationsgerichtetes Rahmenwerk beizubehalten. Trotz Spekulationen hinsichtlich der Übernahme eins Wachstumsziels durch das MPC, gibt es eine größere Wahrscheinlichkeit, dass das Komitee eine vorwärts-gerichtete Orientierung für die Geldpolitik übernehmen wird, da sich die Region weiterhin über der Zielinflation hält, und die für den 14. August fälligen BoE Protokolle könnten zusätzlich die Spekulationen auf mehr Quantitative Easing dämpfen, da die Wirtschaft der U.K. sich auf einem nachhaltigerem Pfad befindet. Daher könnten die fundamentalen Entwicklungen, die für die kommende Woche anstehen, im GBP/USD eine bedeutungsvollere Rallye auslösen, und wir könnten erleben, dass der Sterling seinen Selloff vom Juni inmitten der Veränderung des geldpolitischen Ausblicks wieder einholt.

Tatsächlich schien es, als wenn die kurzfristige Rallye im GBP/USD abnahm, das das Paar den steigenden Kanal zu einem früheren Zeitpunkt in diesem Monat nicht aufrechterhalten konnte. Doch das nächste zu beobachtende Level ist das 38,2% Fibonacci Retracement der 2009 Range, welches sich bei 1,5680-90 einstellt, während es das 50,0% Retracement bei 1,5270 überwindet. Doch der beständige, abwartende Ansatz der BoE könnte das GBP/USD kurz- bis mittelfristig in einer breiteren Range halten. Die Zentralbank müsste eine detailliertere Ausstiegsstrategie formulieren, um eine Bewegung in Richtung der 2013-Hochs zu erleben, da die Marktteilnehmer die Perspektiven der zukünftigen Politik abwägen. - DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.