Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
  • $XAUUSD - Der #Goldpreis konnte zum Wochenauftakt das Kursziel auf Basis der W-Formation erreichen und bestätigt damit die Aufwärtsdynamik im sicheren Hafen. Wie geht es weiter? Erfahre in meiner Analyse: https://t.co/RmJ4nxfngk https://t.co/hWMw7gViZZ
Japanischer Yen aufgrund expansivem BoJ-Vorsitzenden Kuroda von weiteren Verlusten gefährdet

Japanischer Yen aufgrund expansivem BoJ-Vorsitzenden Kuroda von weiteren Verlusten gefährdet

David Song, Strategist
Japanese_Yen_at_Risk_for_Further_Losses_on_Dovish_BoJ_Governor_Kuroda_body_Picture_1.png, Japanischer Yen aufgrund expansivem BoJ-Vorsitzenden Kuroda von weiteren Verlusten gefährdet

Japanischer Yen nach expansivem BoJ-Vorsitzenden vor weiteren Verlusten gefährdet

Fundamentale Prognose für den Japanischen Yen: Bärisch

  • USD/JPY streckt sich nach oben aus, nachdem Dreieck bullischen Breakout hervorbringt
  • Kurs & Zeit: Ein wirkliches "Todeskreuz" im Euro?
  • USD/JPY Chart warnt vor bevorstehender Korrektur

Der Japanische Yen gab weiterhin einen Fortschritt vom Mai ab, und der USD/JPY stieg wieder über die Zahl 99,00. Die ertragsschwache Währung könnte im Juli weiteren Gegenwind erhalten, sollte die Bank of Japan (BoJ) eine größere Bereitschaft zeigen, ihren Lockerungszyklus fortzusetzen. Obschon der Tankan Index voraussichtlich einen besseren Ausblick für die japanische Wirtschaft aufzeigen wird, sollten die fundamentalen Entwicklungen aus der Region nur beschränkt Auswirkung auf den Yen haben, da der Vorsitzende der Zentralbank Haruhiko Kuroda am 3. Juli beim Manager Meeting der Filialen sprechen wird.

Obschon der Verbraucherpreisbericht aus Japan die Markterwartungen übertraf, fordert der japanische Finanzminister Taro Aso, die nötigen Schritte einzuleiten, um das Inflationsziel von 2% zu erreichen, sprach jedoch die Tatsache an, dass die Steuerpolitik alleine das Wirtschaftswachstum beim anschwellenden Budget-Defizit nicht unterstützen könne. Die BoJ könnte wieder unter erhöhten Druck gelangen ihren Lockerungszyklus fortzusetzen, aber es scheint eine größere Spaltung im Vorstand zu geben, die man in den gemischten Kommentaren aus der Zentralbank hört. Tatsächlich argumentierte der stellvertretende Vorsitzende Hiroshi Nakaso, dass eine weitere geldpolitische Unterstützung zu diesem Zeitpunkt nicht nötig sei, da die Wirtschaft wieder wachsen würde. Wir könnten erleben, dass die BoJ beim Meeting vom 11. Juli immer noch abseits stehen wird, während die Zentralbank ihre Auswirkung auf die reale Wirtschaft weiterhin beurteilt. Trotzdem, Herr Kuroda könnte weiterhin eine expansive Geldpolitik befürworten, da er eine stärkere Erholung in Japan fördern möchte, und die neue Reihe von Ansprachen der Zentralbank könnte den Yen erschüttern, sollte der Zentralbankchef eine größere Bereitschaft zeigen, in den kommenden Monaten mehr Sondermaßnahmen zu ergreifen.

Während der USD/JPY ein höheres Tief im Juni produziert, könnten wir in den kommenden Tagen einen bedeutenderen Ansturm auf die Zahl 104,00 erleben, und wir werden versuchen Dips im Wechselkurs zu kaufen, da die BoJ die Tür offen hält, ihre Leistungsbilanz weiter auszuweiten. Auf der Währungsseite sollten die steigenden Diskussionen des FOMC um eine Beendigung der Asset Purchases ebenfalls den Rückgang des USD/JPY begrenzen, da eine steigende Anzahl Fed-Offizieller einen Spielraum sieht, das Quantitative Easing zurückzuschrauben, und eine Abweichung vom politischen Ausblick wirft weiterhin eine bullische Prognose auf den Dollar-Yen, da wir voraussagen, dass die BoJ ihren Lockerungszyklus in der zweiten Jahreshälfte fortsetzen wird. - DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.