Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,54 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,21 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/YBe83YNBdd
  • 🇦🇺 AUD Private Investitionsausgaben (4Q), Aktuell: -2.8% Erwartet: 0.5% Vorher: -0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-27
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Private Investitionsausgaben (4Q) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.5% Vorher: -0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-27
  • 🇳🇿 NZD ANZ Activity Outlook (FEB), Aktuell: 12.0 Erwartet: N/A Vorher: 17.2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-27
  • In Kürze:🇳🇿 NZD ANZ Activity Outlook (FEB) um 00:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 17.2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-27
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇪🇺EUR: -0,01 % 🇨🇭CHF: -0,08 % 🇯🇵JPY: -0,20 % 🇳🇿NZD: -0,51 % 🇬🇧GBP: -0,82 % 🇦🇺AUD: -0,91 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/VsN8YIvaON
  • 🇳🇿 NZD Trade Balance 12 Mth YTD (JAN), Aktuell: -3866m Erwartet: -3940m Vorher: -4309m https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-26
  • 🇳🇿 NZD Trade Balance (JAN), Aktuell: -340m Erwartet: -549m Vorher: 547m https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-26
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,32 % WTI Öl: -0,00 % Silber: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/XfNDqiJ0YW
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,69 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,27 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/hFWmuBBRpP
Gold: $1181 von höchster Bedeutung für Bullen - leichte Erholung vor U.S. NFPs

Gold: $1181 von höchster Bedeutung für Bullen - leichte Erholung vor U.S. NFPs

2013-06-28 21:23:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Gold_1181_Paramount_for_Bulls_Muted_Recovery_Ahead_of_US_NFPs_body_Picture_1.png, Gold: $1181 von höchster Bedeutung für Bullen - leichte Erholung vor U.S. NFPs

Gold: $1181 von höchster Bedeutung für Bullen - leichte Erholung vor U.S. NFPs

Fundamentale Prognose für Gold: Neutral

  • Gold fällt wegen geringerer Nachfrage als Folge der Spekulationen auf eine Reduzierung von Fed QE
  • Gold könnte für einen leichten Rückgang interessant werden
  • Gold und Öl sehen auf US-Zahlen, um den Ausblick der Fed zu leiten

Gold setzte in dieser Woche seinen historischen Abstieg fort, und der Kurs fiel durch die Unterstützung bei $1273 bevor er sich am Schluss des Handelstages in New York bei $1226 setzte. Der 5,4% Rückgang dieser Woche drückt den vierteljährlichen Verlust auf 31%, der größte vierteljährliche Rückgang in mehr als 93 Jahren. Trotz der Tiefe und Schnelligkeit des Falls werden wir eine neutrale Tendenz für Gold beibehalten, da wir auf dem Weg zum Ende der Woche, des Monats und des Vierteljahres von der Kursbewegung der nächsten Woche weitere Überzeugung hinsichtlich der nächsten Bewegung des Bullion-Kurses erwarten.

Während zunehmender Tumult in China und ein Fehlen von positiven Entwicklungen des EU-Gipfels auf dem allgemeinen Markt-Sentiment lastet, ist Gold weiterhin der Gnade der Bären ausgesetzt, und der Kurs brach zu einem früheren Zeitpunkt in dieser Woche unter die Schlüsselunterstützung. Angesichts der Veränderungen im geldpolitischen Ausblick der Fed tradete das Edelmetall weiter neben anderen Rohstoffen unter dem Einfluss von Risk-Off-Flüssen, die dem gelben Metall keine Erholung boten. Daher könnte eine erneute Flucht in die Sicherheit kurzfristig die Oberseite des Goldkurses begrenzen, wobei das Eventrisiko der nächsten Woche Klarheit hinsichtlich einer Richtungstendenz bieten sollte, während wir auf dem Weg in das zweite Halbjahr sind.

Nächste Wochw wird der Non-Farm Arbeitsmarktbericht für Juni das größte Eventrisiko für Gold darstellen. Tatsächlich wird die US Wirtschaft voraussichtlich weitere 165 Tsd. Stellen geschaffen haben, und die Arbeitslosenquote wird erwartungsgemäß von 7,6 % im Vormonat auf 7,5 % annualisiert schrumpfen. Wir werden ebenfalls die Erwerbsquote genau beobachten, da eine starke Schwankung unter den zivilen Erwerbstätigen der USA zur Volatilität in der Arbeitslosenquote führte. Nach dem FOMC Policy Meeting der letzten Woche, an dem der Vorsitzende Ben Bernanke bekräftigte, die Geldpolitik bleibe "datenabhängig", könnten positive NFP-Daten weitere Argumente bringen, um die Asset Purchases zu beenden, was zweifelsohne weiteren Druck auf den bereits leidenden Rohstoff ausüben würde.

Von einem technischen Standpunkt aus betrachtet, setzte Gold eine kritische kurzfristige Unterstützung bei $1181 (das Tief am Freitag war $1180), bevor es am Freitag zurück über die Hochs von 2009 bei $1226 prallte. Das $1181 Level repräsentiert die 161,8% Extension des Rückgangs von den Mai-Hochs und bleibt die Schlüsselunterstützung für Bullion. Die Momentum-Indikatoren sehen hier ein wenig gestreckt aus, doch mit dem Feiertag am 4. Juli und wichtigen US Arbeitsmarktdaten, die in der nächsten Woche anstehen, könnte es dem Kurs an Orientierung fehlen, wenn wir in das dritte Quartal starten. Ein Bruch unter $1180 zielt auf eine Unterstützungsrange zwischen $1160 und der 161,8% Fibonacci Extension vom Rückgang von den Allzeithochs in 2011 bei $1151. Eine Erholung zurück über $1245 lässt eine größere Oberseitenkorrektur mit nachfolgenden Widerstandszielen bei $1273 und der $1300 Schwelle vermuten. Fazit: Obwohl der allgemeinere fundamentale Ausblick bärisch bleibt, halten wir uns vor dem wichtigen Eventrisiko der nächsten Woche und der Eröffnungsrange für Juli abseits. –MB

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.