Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
US Dollar Index der ICE - COT: Die Woche der FOMC Zinsentscheids war die Woche des US-Dollars

US Dollar Index der ICE - COT: Die Woche der FOMC Zinsentscheids war die Woche des US-Dollars

2013-06-24 11:37:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

Auf einen Schlag steht der US-Dollar fester. Der Zündstoff, den die FOMC bot, war hinsichtlich der dovishen Erwartungen ausreichend, um den USD aus der vorangeganenen Schwächephase der Vorwochen zu holen. Und eben auf diese Schwächephase reagierten die Großspekulanten zuletzt und stemmten sich zunehmend gegen den USD. Hier wird im US Dollar Index der ICE sowie den einzelnen Währungsmärkten EUR/USD, GBP/USD etc. einige der Frisch-Positionierten auf der falschen Seite erwischt haben. Das verdeutlicht, wie überraschend die restriktiv ausfallende Rede Ben Bernankes ausfiel und kann womöglich die gesehene Volatilität erklären. Neue gegen den USD aufgenommene Positionen werden aktuell nicht attraktiv wirken und womöglich wieder schnell geschlossen. Wie auch in der COT Betrachtung des Cable beschrieben, dass Short-Signal des potentiellen Sentiment-Umschwungs verblasst durch die neue Haltung der US-Notenbank und sollte hier vorerst ignoriert werden.

COT_USD_Dollar_Index__body_Picture_4.png, US Dollar Index der ICE - COT: Die Woche der FOMC Zinsentscheids war die Woche des US-Dollars

U.S. Dollar Index ICE Futures U.S. – Analyse des Commitment of Traders Report

Diskutieren Sie das Währungspaar im DailyFX Forum.

Der COT-Report fängt die Positionierung von 3 Gruppen ein den Non Commercials („Großspekulanten“), Commercials und Small Speculators („Kleinspekulanten“). Die Großspekulanten halten 59,49%, die Commercials 30,85% und die kleinen Spekulanten 9,66% der offenen Positionen.

COT_USD_Dollar_Index__body_Picture_3.png, US Dollar Index der ICE - COT: Die Woche der FOMC Zinsentscheids war die Woche des US-Dollars

Positionierung der Non Commercials - "Fonds, Banken, Vermögensverwalter"

Netto-Position (Long-Kontrakte - Short Kontrakte der Großspekulanten)

Die Großspekulanten sind mit 14.650 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -28.604 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich fiel der Wert um -31.211 Kontrakte.

Long-Position

Diese Gruppe der Großspekulanten reduzierte ihre Long-Positionierung um -36,97% (-21.376 Kontrakte) im Vergleich zur Vorwoche, im 4-Wochenvergleich fiel die Long-Positionierung um -51,85% (-39.235 Kontrakte). Die reine Long-Positionierung beträgt 36.438 Kontrakte.

Short-Position

Im Wochenvergleich steigerten die Großspekulanten ihre Short-Positionen um 49,64% (-7.228 Kontrakte), im 4-Wochenvergleich reduzierten sie diese um -26,92% (8.024 Kontrakte). Die reine Short-Positionierung der Gruppe liegt bei -21.788 Kontrakten.

% Aufstellung der Großspekulanten

Aktuelles Verhältnis der Aufstellung der Großspekulanten 62,58% der Positionen der Gruppe sind Longs, 37,42% sind Short-Positionen. Die mehrheitliche Long-Positionierung kann ein Hinweis für Kursstärke sein.

Positionierungstendenz

Sowohl im Wochen- wie im 4-Wochenvergleich fiel die Netto-Position, das spricht für ein wachsendes Vertrauen der Großspekulanten in eine bearishe Kursentwicklung. Aus der Positionierungsänderung ergibt sich eine bearishe Trading Tendenz.

Extremwertbetrachtung

Eine Extremwertbetrachtung ist bei den aktuellen Positionierungszahlen nicht weiter interessant. Die Werte notieren noch zu weit entfernt von den Extremen der letzten Jahre. Der Stimmungsindex der Großspekulanten notiert bei 43,12 und damit außerhalb von dem Extrembereich (von über 80 oder unter 20). Letzte Woche befand sich der Index bei 84,03.

Signal aus der Extremwertbetrachtung: Mit dem Bruch durch die 80 wurde ein Verkauf-Signal generiert (in die aktuelle USD Stärke sollte jedoch nicht blind Shorts aufgenommen werden, fundamentaler Tonwechsel der Fed lässt das Signal unattraktiv erscheinen)

COT_USD_Dollar_Index__body_Picture_2.png, US Dollar Index der ICE - COT: Die Woche der FOMC Zinsentscheids war die Woche des US-Dollars

Zum Forum

Jeden Montag um 15:30 Uhr halte ich eine COT-Webinar (unter diesem Link). Eine Übersicht über die heute und in der Vergangenheit erschienenen Artikel finden Sie im DailyFX Forum im COT Thread.

Mit freundlichen Grüßen

Niall Delventhal

Junior Marktanalyst

E-Mail: instructor@dailyfx.com

COT_USD_Dollar_Index__body_dailyfxlogoe.png, US Dollar Index der ICE - COT: Die Woche der FOMC Zinsentscheids war die Woche des US-Dollars

Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert unter:

Twitter Niall Delventhal

Twitter DailyFX Deutschland

Facebook DailyFX Deutschland

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.