Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 👇Ein interessanter historischer Vergleich....#SPX500 https://t.co/O6egkQnxCL
  • 👇 #USElection2020 mit @IGDeutschland. Verfolge die Wahl aus der #Trader -Perspektive mit Live schalten aus #NewYorkCity & #Frankfurt. https://t.co/rFcUR7gxOP
  • Du weißt, dass die Welt sich verändert hat, wenn du einen Film schaust und es dir komisch vorkommt, dass keiner eine Maske trägt. #maskeauf
  • Stay safe with the #ISHU face mask of @Saif_SDQ. Take care guys. #SocialDistancing @EinsteinoWallSt #Schwebebahn #Wuppertal https://t.co/Dqo4EYZadR
  • A wonderful sunny saturday...in #wuppertal. Have a nice weekend #schwebebahn https://t.co/zKfQCbFJve
  • Deutsche Q3 Berichte in der kommenden Woche: #SiemensHealthinieers #Hypoport #Bayer #Hellofresh #BMW #Vonovia #Zalando #Fraport #DialogSemiconductor #MünchnerRück #Commerzbank #DeutscheLufthansa #Wirecard #Infineon #Allianz #Duerr #ProsiebenSat1 #Lanxess #Stratec u.a.
  • US Q3 Berichte in der kommenden Woche #Earnings #SP500 https://t.co/C5eX0RHqfs
  • RT @BBCBreaking: Sir Sean Connery, the actor who defined James Bond, has died aged 90 https://t.co/Z3vsV0CJ96
  • Wahre Story! Männer vs. Frauen beim Activity Spiel. Männer sind dran: - “Ein Dings, mit dem macht man Dings.” -“Fotoapparat” -“richtig” Und meine Frau sagt immer, sie versteht mich nicht, wenn ich sage, gib mal bitte Dings rüber.
  • RT @TimoEmden: Wer wird US-Präsident? #USWahl #USelection #Trump #Biden @DavidIusow @SalahBouhmidi @CHenke_IG @emden_research @Bernecker1977
Gold tradet stark nach NFP-Schlag- bärisch unter $1430

Gold tradet stark nach NFP-Schlag- bärisch unter $1430

2013-06-07 21:38:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:
Gold_Trades_Heavy_on_NFP_Beat_body_Picture_2.png, Gold tradet stark nach NFP-Schlag- bärisch unter $1430

Gold_Trades_Heavy_on_NFP_Beat_body_Picture_1.png, Gold tradet stark nach NFP-Schlag- bärisch unter $1430

Gold tradet stark nach NFP Schlag- bärisch unter $1430

Fundamentale Prognose für Gold: Bärisch

  • Crude Oil und Gold-Kurs könnten nach schwachen US Beschäftigungszahlen steigen
  • Goldkurs bleibt wahrscheinlich im Abwärtstrend
  • Gold tradet in engster Range bei 5- und 20-Tages-Mittelpunkten

Gold war diese Woche schwächer, das Edelmetall gab um 0,48 % nach und tradete bei Handelsschluss am Freitag in New York bei $1380. Der Gold-Trade war in letzter Zeit nicht gerade interessant, da der Goldbarren bei der Eröffnung im Juni in einer engen Range tradete, aber der lange erwartete NFP-Bericht vom Freitag schaffte es, die Range aufzulösen, und der Kurs brach auf neue Monatstiefs aus, nachdem die Daten besser als erwartet ausfielen. Genügte die heutige Kursbewegung, die Rallye ab den Mai-Tiefs zu entkräften? Der Dollar wird es uns sagen.

Die Daten der Non-Farm Payrolls vom Freitag zeigten 175 Tsd. und übertrafen die Erwartungen, die mit 163 Tsd. bewertet waren, und die Arbeitslosenquote stieg unerwartet von 7,5 % auf 7,6 % an. Trotz der Steigerung in den Hauptzahlen, ist es wichtig zu bemerken, dass eine Zunahme um 420 Tsd. bei den zivilen Erwerbspersonen die Steigerung bei der Arbeitslosigkeit verursachte, da die Erwerbsquote von 63,3% auf 63,4% anstieg. Man beachte, dass die meisten Rückgange in der Arbeitslosenquote seit Jahresbeginn allgemein dem breiteren Rückgang der US Arbeitskräfte zugeschrieben wurde. Fast 500 Tsd. entmutigte Arbeiter verließen den Arbeitsmarkt allein im Monat März. Dementsprechend bewertete der Markt diese Daten als positiv für den Greenback, und der Dow Jones FXCM USDOLLAR Index gewann einen kleinen Anteil seiner Verluste vom Wochenbeginn zurück, und zwar auf Kosten des Goldbarrens.

Auf die kommende Woche vorausschauend, werden die Investoren die Daten aus den USA scharf beobachten, es sind Einzelhandelsumsätze, Industrieproduktion und die Vertrauensumfrage der University of Michigan fällig. Es wird einhellig erwartet, dass die Umsätze und die Produktion besser ausfallen werden, und das Vertrauen wird allgemein unverändert bei 84,5 erwartet. Da die US Wirtschaftsdaten immer besser werden, wird die Nachfrage nach Gold voraussichtlich schwinden, da die Wahrscheinlichkeit des Fed Tapers die Gefahr der Inflation reduziert. Erwarten Sie, dass Gold dem breiten Risk Sentiment folgt, und die Bewegungen beim Greenback werden wahrscheinlich die größten Auswirkungen auf das gelbe Metall haben.

Von einem technischen Standpunkt aus bleibt Gold gefährdet, da der Kurs die Woche knapp unter der Eröffnungsrange vom Juni beim 50% Retracement des Fortschritts Ende Mai abschloss. Die vorübergehende Unterstützung liegt nun beim 61,8% Fibonacci Retracement bei $1370, und ein Bruch unterhalb der Schlüsselunterstützung bei $1356 legt die Ziele $1340, $1331 und $1307 frei. Ein Anstieg über das Monatshoch bei $1423 zielt auf die Schlüsselwiderstandsrange zwischen $1430 und $1440, und nur ein Bruch darüber erklärt unsere allgemeine richtungsweisende Tendenz für ungültig. –MB

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.