Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
Was ist mehr überkauft: US-Dollar oder S&P 500?

Was ist mehr überkauft: US-Dollar oder S&P 500?

John Kicklighter, Chef-Stratege

Ein Markt steigt an, bis er dies nicht mehr tut. Es wütete in den Monaten und Jahren eine sowohl fundamentale als auch technische Debatte über die Legitimität des Aufstiegs der Risikoneigung aus der Asche in den Jahren 2008/2009. Diese Diskussion wird umso intensiver, da Benchmarks wie der S&P 500 Rekordhochs erklimmen, während die Marktgewinne an Rekordtiefs kratzen; das Wachstum erwies sich als inkonsistent und die Marktteilnahme hält sich auf kraftlosen Leveln. Das externe Element, welches die breit divergierende Lücke zwischen Kurs und Potential schließt, ist: Stimulus.

Während der Anstieg des risiko-sensiblen (stimulus-abhängigen) Kapitalmarkts von fundamentaler Anomalie gekennzeichnet ist, die nun ein allgemeines Gesprächsthema ist, erweckte jüngst eine relativ neuere, durch Stimulus erzeugte, Disparität weitaus mehr Interesse - die positive Korrelation zwischen Risikoneigung und der Entwicklung des US-Dollar. Traditionell erwarten wir vom Greenback, dem beliebtesten Safe-Haven des FX-Markts, dass er fällt, während ein unverdienter Risiko-Run unterwegs ist.

Da Spekulationen über eine "Zurückschrauben" durch die Fed aufkamen, haben wir wahrscheinlich die Zündschnur für eine Wende einer dieser beiden Anlagen gezündet. Warum? Entweder beginnt die Fed, ihre Unterstützung zu schmälern und das Risiko, welches auf einer konstanten Eskalation von externer Unterstützung aufbaut, fällt zusammen. Andererseits kann sich der jüngste Anstieg des Dollars auf fast dreijährige Hochs aufgrund Erwartungen einer unmittelbaren Reduzierung von QE3 als übertrieben erweisen. Welches dieser Maße für die Marktneigung hat nun also seine vernünftigen Grenzen überschritten? (So wie sich die Marktbedingungen ändern, sollten Sie auch Ihre Strategie ändern)

Der Dreh- und Angelpunkt ist der Stimulus selbst. Falls die Ansammlung von niedrigem Volumen und hoch gegriffenen Spekulationen standhält (sie müsste nicht einmal einen Fortschritt aufweisen), wird der US-Dollar abstürzen. Alternativ würde eine plötzliche Angstwelle, die den Markt überschwemmt, den Greenback sofort von "überkauft" zu einem bullischen Trend werden lassen, während der S&P 500 auf Rekordhochs über eine Klippe springt.

Während man auf den fundamentalen Funken wartet, der diese Debatte beilegt, hier ein paar Werte, die zeigen, wie überkauft der Dollar und der S&P 500 sind.

Der US-Dollar (Dow Jones FXCM Dollar Index)

Which_is_More_Overbought_US_Dollar_or_SP_500_body_Picture_5.png, Was ist mehr überkauft: US-Dollar oder S&P 500?

Chart erstellt von John Kicklighter mit Marketscope 2.0

Eins der ersichtlicheren Maße für überkaufte Märkte ist der einfache RSI Indikator. Oben sehen Sie den standardmäßigen RSI in der 14-Tages-Einstellung, der erneut unter 70 kreuzte und somit von seinem "extremen" Wert zurückfiel.

Which_is_More_Overbought_US_Dollar_or_SP_500_body_Picture_6.png, Was ist mehr überkauft: US-Dollar oder S&P 500?

Nachfolgend betrachten wir eine andere Art von Aufzeichnung. Diese verwendet den 100-tägigen Moving Average, um das Momentum zu messen. Der grüne Bereich stellt dar, wie weit sich der US-Dollar über oder unter seinen Durchschnitt bewegt hat. Umso weiter er sich erstreckt, umso größer ist das Potenzial, dass der Markt übertrieben ist. Jüngst begannen wir, von einem Spread über 450 Punkte zurückzufallen - das Hoch von Anfang des Jahres und von Juli 2010.

Which_is_More_Overbought_US_Dollar_or_SP_500_body_Picture_7.png, Was ist mehr überkauft: US-Dollar oder S&P 500?

Wenn man annimmt, dass die Märkte in normalen Phasen steigen und fallen, da die Investoren zu verschiedenen Zeitpunkten in einem regelmäßigen Zyklus ein- und aussteigen, sehen wir uns letztendlich dem Zeitraum zwischen einem angemessenen Rückgang über 2 Prozent des US-Dollars gegenüber. Zum heutigen Stand ist es 184 Tage her, seitdem die Benchmark-Währung einen solchen Rückgang bot, um neue Bids auszulösen. Dies ist der längste Zeitraum seit Juni 2009.

Risikotrends (der S&P 500)

Which_is_More_Overbought_US_Dollar_or_SP_500_body_Picture_8.png, Was ist mehr überkauft: US-Dollar oder S&P 500?

Chart erstellt von John Kicklighter mit Marketscope 2.0

Für den US-Aktienindex – Stolz und Glück der Stimulusbemühung - fiel der RSI in der 14-Tages-Einstellung erneut unter sein "überkauftes" Level bei 70. Dies würde für Einige eine mögliche Gelegenheit für einen anhaltenden Ausverkauf bedeuten, aber für die Bären war das Momentum nicht großzügig.

Which_is_More_Overbought_US_Dollar_or_SP_500_body_Picture_9.png, Was ist mehr überkauft: US-Dollar oder S&P 500?

Die Divergenz zwischen dem Kurs und dem 100-tägigen Moving Average des S&P 500 ist noch beständiger als die des US-Dollars. Das Momentum der bullischen Wellen erreichte beständig einen Maximalwert von 120 Punkten, bevor die Geschwindigkeit des Index entweder nachließ oder sich einfach korrigierte. Vergangenen Monat erreichten wir dieses Level erneut. Der Spread vom 17. Mai über 130 Punkte ist tatsächlich der größte, der bislang erreicht wurde.

Which_is_More_Overbought_US_Dollar_or_SP_500_body_Picture_10.png, Was ist mehr überkauft: US-Dollar oder S&P 500?

Derivate können eine nützliche Quelle für Sentiment sein. Optionen werden oft als Hedging-Produkt verwendet, insbesondere Puts. Die obere Grafik zeigt das Verhältnis von Puts (häufiger eine Versicherung) zu Calls (häufiger spekulativ). Die Differenz zeigt ein Extrem, welches zuletzt im April 2012 erreicht wurde. Extreme in der entgegengesetzten Richtung erwiesen sich als besser, um Wenden zu etablieren (bullische Wenden); aber die Daten sind im Vergleich zu dem 2. Quartal 2012 bedeutend.

Which_is_More_Overbought_US_Dollar_or_SP_500_body_Picture_11.png, Was ist mehr überkauft: US-Dollar oder S&P 500?

Letztendlich haben wir einen Tageszähler für die Anzahl der Tage zwischen Pullbacks des S&P 500 über 10 Prozent. Für mehr als 400 Tage (über eineinhalb Jahre) erkennen wir ein Level an Ausgelassenheit ohne Neugewichtung, welches der Ära des Immobilienbooms, welcher dem größten Marktkollaps seit Generationen voranging, gleichkommt.

Für sich sind diese Indikatoren nur interessante Statistiken. Zusammen mit dem Überfluss an fundamentalen Hinweisen, die für verschobene Kurse sprechen, sollten Investoren vorsichtig sein, wie und in was sie investieren.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.