Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • EUR/CHF Analyse: Hat der Schweizer Franken eine Chance? https://t.co/ozuDW9p5Kb #EURCHF $EURCHF #CHF #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/1MXFHafrAr
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,44 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/hmQYonUvnh
  • Today and yesterday we have chartbook movements indicated by bouhmidi bands Stopp already in profit @13140. -noadvice- #DAX30 https://t.co/NO5xhfyll5
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,68 % Gold: -0,13 % Silber: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/9nKfKycv5V
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,19 % CAC 40: -0,20 % Dow Jones: -0,25 % Dax 30: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/e3702LQHYi
  • I guess it was a good idea to play the rebound, I missed that. But now we re at resistance zone, so watch out with too fast decisions about longs. I will set a buy stop order at 13.175, tp between 15-20Pts above. No Advice! $DAX #DAX30 #TradersClub https://t.co/fDavcR7wDW https://t.co/QMWib3YRVN
  • 🇨🇦 CAD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 1.9% Erwartet: 1.9% Vorher: 1.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-20
  • 🇨🇦 CAD Consumer Price Index n.s.a. (MoM) (OCT), Aktuell: 0.3% Erwartet: 0.3% Vorher: -0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-20
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,33 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/z7RnWN2nQo
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,06 % 🇳🇿NZD: -0,14 % 🇦🇺AUD: -0,18 % 🇬🇧GBP: -0,19 % 🇨🇭CHF: -0,22 % 🇨🇦CAD: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/MMidVPzHQs
US Dollar bricht aus - So würden wir es gerne angehen

US Dollar bricht aus - So würden wir es gerne angehen

2013-05-20 14:00:00
David Rodriguez, Head of Business Development
Teile:

Artikelzusammenfassung: Der Anstieg des US Dollar scheint der Anfang einer größeren Bewegung zu sein, und unsere volatilitätsfreundlichen und trendfolgenden Trading Strategien sehen in der vor uns liegenden Woche attraktiv aus.

DailyFX PLUS System Trading Signale Große Bewegungen in den Forex Märkten können oft zu Zeiten mit Konsolidierung und/oder Pullbacks führen. Doch es scheint sich eine weitere große Woche für den US Dollar (Ticker: USDOLLAR) zu bilden. Warum?

Wir denken, dass der Anstieg der Forex Volatilitätskurse auf wesentlich größere US Dollar Bewegungen hinweist. (Lesen Sie meine Kommentare von Freitag, um eine vollständige Erklärung zu erhalten, warum ich denke, dass dies nur der Anfang für den wieder auflebenden USD ist.)

Zusammenfassend ist zu sagen: Wir haben diesen jüngsten Dollar-Anstieg bei niedrigster FX Markt-Volatilität seit Jahren erreicht, und es gibt eine Menge von Gründen zu glauben, dass dies wahrscheinlich das “Jahr des Breakout” sein wird.

Wir schauen in Richtung der FX Optionsmärkte, um einzuschätzen wie viel Trader für Volatilität zahlen/erhalten, und es ist auf jeden Fall bemerkenswert, dass die 1-monatigen Volumen bei den wichtigen US Dollar Paaren bei Spitzenwerten des laufenden Jahres liegen (Siehe Chart unten). Auf der anderen Seite hat die Volatilität des Japanischen Yen sich von den mehrjährigen Hochs entfernt. Zusammen mit klaren Anzeichen einer beliebten Sentiment-Extreme im JPY lässt der Volumen-Fall vermuten, dass der USD/JPY mit großer Wahrscheinlichkeit einen wichtigen Pullback erleben wird.

1-Monats-Volatilitätskurse in den Hauptwährungspaaren gegenüber Paaren mit Japanischem Yen

us_dollar_breakout_trading_setups_body_Picture_1.png, US Dollar bricht aus - So würden wir es gerne angehen

Quelle: OTC FX Optionskurse von Bloomberg, DailyFX Berechnungen

Wenn ich Volumen im Zusammenhang mit allgemeineren Währungsbewegungen bespreche, dann benötige ich meistens einen weiteren Schritt, um das in ausführbare Trade-Ideen umzuwandeln. Doch, wenn Sie diesen Bericht lesen, sind Ihnen unsere Sentiment-basierten Trading Strategien und die Tatsache, dass verschiede Trading Strategien besser zu verschiedenen Marktbedingungen passen als andere, wahrscheinlich bewusst.

Momentan denke ich, dass das volatilitätsfreundliche Breakout2 Trading System und die trendfolgende Momentum2 Strategie gut funktionieren sollten. Range2 bietet sich nicht so sehr an, da die Volatilität neue Hochs erreicht.

Werfen Sie einen Blick auf die Tabelle unten, um unsere Strategieauswahl nach Währungspaar geordnet zu sehen.

DailyFX individuelle Währungspaar-Konditionen und Trading-Strategie-Tendenz

us_dollar_breakout_trading_setups_body_x0000_i1026.png, US Dollar bricht aus - So würden wir es gerne angehen

us_dollar_breakout_trading_setups_body_1a.png, US Dollar bricht aus - So würden wir es gerne angehen

Es dürfte eine weitere große Woche für den wieder belebten Greenback werden, und ich würde ihn gerne höher in den meisten Hauptgegenpaaren, außer dem Japanischen Yen, traden. Zugegebenermaßen ergibt diese eine unklare Trading-Tendenz für den USD/JPY. Wenn überhaupt, dann würde ich nur auf die erste Gelegenheit für einen long JPY gegen den Schweizer Franken, Euro, Australischen Dollar oder andere Gegenstücke in den nächsten Tagen warten. (short CHF/JPY, AUD/JPY, EUR/JPY, etc…)

Sehen Sie sich an, wie man ein Hoch-Volatilitäts-Breakout2 Trading System automatisiert, indem Sie unseren vorherigen Artikel lesen und sich unsere Webinar-Aufzeichnung ansehen

Traden Sie das Trendumkehr-Trading Momentum2 System automatisch mit unserem vorherigen Artikel und der Aufzeichnung des Webinars.

Verwenden Sie unser dem Trend entgegengesetztes Range2 Trading System, und sehen Sie sich eine archivierte Webinar-Anleitung über Automatisierung an.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.