Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Bitcoin #BTCUSD #Krypto #HODL #Trading https://t.co/zaZ13biyxW
  • #Bitcoin-Kurs (#BTCUSD) in Richtung 10.000? 1.Pullback am Widerstand wie erwartet abgewiesen 2.Handelsvolumen steigt an Bitcoin- und Futuresbörsen #Krypto #CryptoNews #cryptocurrency #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/prKzyM2AJc
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: -0,14 % 🇯🇵JPY: -0,29 % 🇳🇿NZD: -0,41 % 🇨🇭CHF: -0,50 % 🇦🇺AUD: -0,55 % 🇬🇧GBP: -0,64 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/pJFfLUEJoY
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 1,23 % FTSE 100: 1,03 % CAC 40: 0,61 % S&P 500: 0,24 % Dow Jones: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/HKXpoDUeXS
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,91 % Gold: 0,06 % Silber: -1,14 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/dJTGWxgSl8
  • In Kürze:🇺🇸 Fed Chair Powell Testimony um 14:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-22
  • 💶 Consumer Confidence Flash (SEP) Aktuell: -13.9 Erwartet: -14.6 Vorher: -14.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-22
  • 🇺🇸 Existing Home Sales MoM (JUL) Aktuell: 2.4% Erwartet: 2.4% Vorher: 24.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-22
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,45 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,19 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/NtfPu7T9vh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,78 % Gold: -0,08 % Silber: -1,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/EgzP4d0JsG
Britisches Pfund sollte bullischen Trend beibehalten - Inflationsbericht der BoE im Fokus

Britisches Pfund sollte bullischen Trend beibehalten - Inflationsbericht der BoE im Fokus

2013-05-10 22:35:00
David Song, Strategist
Teile:
british_pound_forecast_body_Picture_5.png, Britisches Pfund sollte bullischen Trend beibehalten - Inflationsbericht der BoE im Fokus

Britisches Pfund sollte bullischen Trend beibehalten - Inflationsbericht der BoE im Fokus

Fundamentale Prognose für das Britische Pfund: Bullisch

  • GBP/USD auf monatlichen Tiefs; Kanalunterstützung in Sicht
  • GBP/USD Short schöpft Ziel bei 1,54 ab
  • GBP/USD Short bei Kanalhoch ausgelöst

Das Britische Pfund bedrohte den bullischen Trend ab März, da der GBP/USD auf ein frisches Monatstief bei 1,5313 fiel, aber der Ausverkauf könnte kurzlebig sein, sollte die Bank of England einen verbesserten Ausblick für die UK sehen. Tatsächlich stellt der Inflationsbericht der BoE das größte Eventrisiko für die kommende Woche dar, und die vierteljährliche Aktualisierung könnte Wetten auf weiteres Quantitative Easing dämpfen, da die Zentralbank eine langsame, aber nachhaltige Erholung in Großbritannien sieht.

Da die UK einer dreifachen Rezession entgeht, könnte die BoE größeren Willen zeigen, die Zähigkeit des Preiswachstums anzugehen, und die Zentralbank ist weiterhin bereit, innerhalb des Rahmens ihres Inflationsziels zu agieren, da die Erholung langsam an Fahrt zunimmt. Es könnte nun eine größere Anzahl von Offiziellen der BoE einen Versuch unternehmen, die Glaubwürdigkeit der BoE hochzureden, da sich die Inflation seit Dezember 2009 über dem Ziel bei 2% hält. Außerdem könnte das geldpolitische Komitee einen neutraleren bis restriktiven Ton für die Geldpolitik anschlagen, da die fundamentalen Entwicklungen der UK die Aussichten auf zukünftiges Wachstum steigern. Da erwartet wird, dass die Arbeitslosenanträge im April um weitere 3.000 zurückgehen, könnte das Britische Pfund seinen Halt vor dem Bericht vom 15. Mai zurückgewinnen und der Sterling könnte ebenso von den BoE Protokollen, die am 22. Mai anstehen, profitieren, da erwartet wird, dass die Politikankündigung einen weiteren 6-3 Split innerhalb des MPC zeigen wird. Im Gegenzug könnte der GBP/USD nächste Woche eine scharfe Wende vollführen, und das bullische Sentiment, welches das Britische Pfund umgibt, könnte kurz- bis mittelfristig die Führung übernehmen, da es scheint, dass sich die Zentralbank langsam von ihrer Lockerungsphase wegbewegt.

Auch wenn der GBP/USD unter die Trendlinienunterstützung fiel, scheint es, dass das Paar ein höheres Tief abzeichnet, da es sich oberhalb des 50,0% Fibonacci Retracement ab dem Tief von 2009 in der Gegend von 1,5260 hält. Der steigende Trendkanal des Pfund/Dollar-Paares könnte weiterhin Form annehmen, da die BoE ihre Bereitschaft zurückschraubt, ihre Bilanz weiter zu erhöhen. Als Folge warten wir bei dem GBP/USD weiter auf einen Anstieg bis zu dem 38,2% Retracement in der Gegend von 1.5680, und der Sterling könnte inmitten der Verschiebung des Politikausblicks weiter einen starken Rückgang vom Anfang dieses Jahres wettmachen. - DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.