Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇨🇳 CNY Property Investment YTD (YoY) (OCT) um 02:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 10.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • In Kürze:🇨🇳 CNY Surveyed Jobless Rate (OCT) um 02:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • In Kürze:🇨🇳 CNY Retail Sales YTD (YoY) (OCT) um 02:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 8.1% Vorher: 8.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • In Kürze:🇨🇳 CNY Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT) um 02:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 7.8% Vorher: 7.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • In Kürze:🇨🇳 CNY Industrial Production YTD (YoY) (OCT) um 02:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 5.6% Vorher: 5.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • In Kürze:🇨🇳 CNY Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT) um 02:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 5.4% Vorher: 5.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • In Kürze:🇨🇳 CNY Fixed Assets Ex Rural YTD (YoY) (OCT) um 02:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 5.4% Vorher: 5.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇦🇺 AUD Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (OCT), Aktuell: -10.3k Erwartet: N/A Vorher: 24.9k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇦🇺 AUD Veränderung der Beschäftigung (OCT), Aktuell: -19.0k Erwartet: 15.0k Vorher: 12.5k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇦🇺 AUD Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (OCT), Aktuell: -10.3K Erwartet: N/A Vorher: 26.2k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
Japanischer Yen mit Spielraum für Rallye, BoJ hält Stimulus Details zurück

Japanischer Yen mit Spielraum für Rallye, BoJ hält Stimulus Details zurück

2013-04-27 02:11:00
Christopher Vecchio, CFA, Senior Währungsstratege
Teile:
Japanese_Yen_Room_to_Rally_as_BoJ_Witholds_Stimulus_Details_body_Picture_1.png, Japanischer Yen mit Spielraum für Rallye, BoJ hält Stimulus Details zurück

Japanischer Yen mit Spielraum für Rallye, BoJ hält Stimulusdetails zurück

Fundamentale Prognose Japanischer Yen: Bullisch

  • Japanischer Yen prallt nach BoJ ab – wird das US BIP Q1/13 den USD/JPY wiederbeleben?
  • Den Japanischen Yen traden, während er sich ¥100 nähert
  • Yen dürfte Gewinne ausbauen, da US BIP die Wachstumssorgen nicht besänftigen kann

Der Japanische Yen war in der vergangenen Woche ein Top Performer. Er verlor nur -0,08% auf das Britische Pfund, das die stärkste Währung war. Gegen sechs der wichtigsten Währungen gewann der Yen mindestens +0,52% hinzu. Gegen vier der wichtigsten Währungen, die von DailyFX Research beobachtet werden, gewann er sogar +1,48% und mehr hinzu. Der USD/JPY fiel um -1,48% und schloss bei ¥98,05, nachdem er zuvor 99,90 an der Obserseite und 97,56 an der Unterseite erreicht hatte. Die Stärke des Yen war am Donnerstag und Freitag besonders ausgeprägt, als die Spekulation aufkam, dass die Bank of Japan keine weitere Lockerungspolitik durchführen würde, nachdem der Umfang der Lockerungsmaßnahmen bereits beim letzten Treffen signifikant ausgeweitet wurde.

Die Spekulation wurde am Freitag bestätigt, als die BoJ mit ihren expansiven Politikabsichten breit auftrug, aber tatsächlich nur so weit ging, anzudeuten, dass sie ihre Geldbasis weiter ausweiten wird bis sie das gewünschte Inflationsziel von +2,0% im Jahresvergleich in 2015 oder 2016 erreicht. Die Bekräftigung ohne politische Maßnahmen ist etwas überraschend und ebenso die allgemein optimistische Haltung, wenn man den am Freitag veröffentlichten Bericht über den Nationalen Verbraucherpreisindex (MÄRZ) anschaut: Die Deflation beschleunigte sich von -0,7% auf -0,9% im Jahresvergleich, unter den allgemeinen Prognosen von -0,8% gemäß einer Umfrage von Bloomberg News. Trotzdem bestand der Gouverneur der BoJ, Haruhiko Kuroda, bei seiner Pressekonferenz nach der Sitzung darauf, dass "einige Indikatoren Anzeichen zeigen, dass die Inflationserwartungen als ein Trend erhöht sind", auch wenn er klar stellte, dass ein Anstieg der Inflation in gewissem Maße "sich selbst erfüllen muss".

Kurzfristig scheint es zumindest bislang so, dass Gouverneur Kuroda mit den bisherigen Maßnahmen zufrieden ist und dementsprechend keine neuen politischen Maßnahmen aufbringen wird, die dem Yen eine weitere Hürde aufbürden. Mit diesem Sentiment als Hintergrund, wies der Japanische Yen mit Recht eine Wechselkursrate von 100,00 gegenüber dem US-Dollar zurück, was der zweite erfolglose Versuch war, die schwer fassbare Marke im April zu durchbrechen.

Exogen gibt es einige Faktoren, die den Yen zu einem attraktiven kurzfristigen Kandidaten für Gewinne in der nächsten Woche machen. In Europa rudern die Oberhäupter von der Sparpolitik zurück, und nun sind Gerüchte im Anzug, dass die Europäische Zentralbank diese Woche entweder die Zinsen um 25 Basispunkte senken oder ungewöhnliche Lockerungsmaßnahmen einführen wird. Man muss nicht erwähnen, dass der EUR/JPY für einen größeren Pullback bereit ist, sollten neue expansive politische Maßnahmen auftauchen; es wäre ebenso ein Schlag für die EZB, die in den letzten paar Monaten stur die Zinssätze beibehielt, auch wenn zunehmend negative Wirtschaftsdaten von Ländern, die näher am Kern sind, auftauchten.

Der Yen könnte ebenso bereit sein, weiter gegen den US-Dollar zu steigen, nun da der Bericht über das US-BIP des 1. Quartals 2013 die Investoren enttäuschte. Die Schwere des Rückgangs des USD/JPY in der kommenden Woche hängt weitgehend von dem Policy Meeting des Federal Open Market Committee am Mittwoch ab: Eine Fortsetzung der jüngsten Verschiebung in Richtung restriktiver Kommentare könnte einen Anstieg im Yen hemmen; während ein vorsichtiger Schritt zurück zur expansiven Seite dem USD/JPY helfen könnte, einen Run zurück zur Mitte der 90,00er zu machen (wir favorisieren ersteres).

Zuletzt ist die starke Beziehung des Yen zu den US-Aktienmärkten bemerkenswert - der Yen ist grundlegend das Leverage, mit dem die Investoren erneut die risikoreichen Anlagen aufstocken. Es ist sehr gängig beim Yen short zu sein, was bedeutet, dass die Positionierung stark in eine Richtung geht, was letztendlich zu einer Short deckenden Rallye führen könnte. Da die US-Gewinne sich nicht mit dem Enthusiasmus der Bullen an den Aktienmärkten für das 1. Quartal 2013 decken konnten und die Margenschuld der NYSE auf das Allzeit-Hoch, was im Juli 2007 gesetzt wurde, zugeht, könnte ein Pullback anstehen, der sich als positiv für den Yen erweisen könnte. Zusammenfassend machen die jüngsten Kommentare und die exogenen Ereignisse, trotz der anhaltenden Schelten der BoJ, den japanischen Yen zu einem attraktiven Kandidaten für die kommende Woche, und deswegen halten wir an einer bullischen Tendenz fest. –CV

Neu bei FX? Melden Sie sich für einen gratis 20 Minuten Kurs HIER an. Lernen Sie über geläufige FX Begriffe wie Leverage, und wie man konservative Beträge einsetzt.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.