Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,07 % S&P 500: -0,09 % CAC 40: -0,49 % Dax 30: -0,56 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/9JUtV7RdBr
  • That👇 https://t.co/A4C8ZMUNrj
  • #DAX breaks down 📉 due to #tradedeal headlines. Maybe a good opportunity to play a correction-mode trade. But as always, a bottom-like pattern should form in 15min chart. For me above 13.100 support, longer uptrend still valid, so I play long. No advice! #Traders https://t.co/3jBra6aD14
  • Der #EURUSD Kurs konnte sich in den letzten drei Handelstagen erholen. Eine Nachhaltigkeit ist unter den aktuellen Umständen jedoch nicht absehbar. #forextrader #forexbroker #forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/QWfMXetMC8 https://t.co/iPYZGZKV2B
  • #Tradedeal News belasten wieder einmal den #DAX https://t.co/MGN0PGWrNn
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,65 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 82,39 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/mnbbeSiaak
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,45 % 🇪🇺EUR: 0,07 % 🇨🇦CAD: 0,02 % 🇨🇭CHF: -0,12 % 🇦🇺AUD: -0,17 % 🇯🇵JPY: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/R02rPfdMQq
  • #BTCUSD: Charttechnisch konnte unser kurzfristig ausgemachtes Kursziel bei 8355 USD bereits erreicht werden. Der nächste Unterstützungsbereich liegt bei 8256 US-Dollar. Erfahren Sie hier mehr: https://t.co/3cYnUbVVqW #blockchain @DavidIusow @CHenke_IG #Bitcoin https://t.co/yJEfwkR6Dr
  • 📺Video Wochenausblick: #DAX #EURUSD #XAUUSD und #WTI #GBPUSD #Forex 💹 https://t.co/adpLp7lBOv @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/oitUPWTKtc
  • @SalahBouhmidi Cool, thanks. That would confirm my plan to trade the break-out on a intraday-basis. But we re not there yet ;-) #Trading #DAX
Gold Selloff macht Pause, doch der Schaden ist vollbracht - 2011 Tief steht bevor

Gold Selloff macht Pause, doch der Schaden ist vollbracht - 2011 Tief steht bevor

2013-04-20 01:19:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Gold_Sell-off_Gets_a_Reprieve_but_Damage_is_Done_2011_Low_on_Tap_body_Picture_1.png, Gold Selloff macht Pause, doch der Schaden ist vollbracht - 2011 Tief steht bevor

Gold Selloff macht Pause, doch der Schaden ist vollbracht - 2011 Tief steht bevor

Fundamentale Prognose für Gold: Bärisch

  • Gold und Crude Oil schauen zu G20, um fortgesetzte Erholung zu schüren
  • Gold Fokus immer noch auf einem anderen Tief vor größerem Bounce-
  • Gold und Crude Oil zielen höher, das Risikoneigung sich erholt

Der Gold Selloff setzte sich zu Anfang dieser Woche fort, und das Edelmetall stützte bis zum Handelsschluss am Freitag mehr als 5,8%. Der Rückgang schnappte vor der Schlüsselunterstützung zurück, und obwohl der Kurs diese Woche mehr als $77 von den Tiefs entfernt schloss, ist der technische Schaden vom Selloff diesen Monats bereits angerichtet. Auch wenn die Erholung kurzfristig konstruktiv aussieht, werden weitere Verluste bei sich verbessernden US Daten erwartet.

Obwohl das Beige Book der Fed eine anhaltende Schwäche der Realwirtschaft verzeichnet, unterstrich die Umfrage eine "moderate" Erholung, bei der die meisten Distrikte eine Verbesserung im Immobilienmarkt berichteten. Gleichzeitig gibt es ein "mäßiges Wachstum" der Verbraucherausgaben, trotz der langwierigen Erholung des Arbeitsmarktes, mit "allgemein gezügeltem" Preisdruck bei dezentem Lohnzuwachs. Dennoch scheint es, als wenn das FOMC seinen "qualitativen Ansatz" fortsetzen wird, um eine robustere Erholung des Arbeitsmarktes zu fördern. Wir könnten jedoch eine wachsende Spaltung innerhalb des FOMC hinsichtlich der Wirksamkeit von QE und der angemessenen Geldpolitik erleben, während die US Wirtschaft sich auf einen nachhaltigen Weg begibt.

Mit Blick auf die nächste Woche werden Trader die kommenden Wirtschaftsdaten aus den USA mit den bestehenden/neuen Immobilienverkäufen, Gebrauchsgüter-Aufträgen und dem BIP des 1. Quartals genau beobachten. Nachdem die Fed eine breite Erholung im Wohnungsmarkt sieht, könnten die Publikationen der nächsten Woche eine größere Rolle bei der Kursbewegung des Dollars spielen. Positive US Daten würden die Dollar-Rallye weiterhin unterstützen. Die BIP-Zahlen für das erste Quartal werden am Freitag im Mittelpunkt stehen, und es wird ein Anstieg auf 3,1% erwartet, was den stärksten Wert für das US-Wachstum seit Dezember 2011 bedeuten würde. Achten Sie auf den kürzlichen Abprall beim Gold, der inmitten der anhaltenden Stärke des Dollars aufkam, und die besseren Wirtschaftszahlen werden die Erwartungen für eine Fortsetzung der Fed Lockerung belasten.

Die technische Signifikanz des Rückgangs dieses Monats sollte nicht unterschätzt werden, und obwohl das Bullion mehr als 5% unter den Tiefs schloss, wird der bei den technischen Barrieren angerichtete Schaden wahrscheinlich die allgemeinere Tendenz zur Unterseite gewichtet halten. Unser primärer Fokus bleibt die Range zwischen den Tiefs von 2011 und der 123,6% Fibonacci Extension vom Rückgang der Rekord-Hochs von 2011 bei $1302-1307. Man beachte, dass der tägliche RSI die Woche knapp unter der 30er Schwelle abschloss, und zwar nachdem Tiefs, die seit den 1970er Jahren nicht mehr erlebt wurden, erreicht wurden. Aus diesem Grund lassen wir ein wenig Platz für einen Bounce in Richtung unserer Widerstandsziele. Zwischenwiderstand liegt bei dem 38,2% Retracement, das von dem Rückgang vom Hoch am 10. April bei $1424 stammt. Kritischer Widerstand steht in der Region zwischen dem 61,8% Retracement und der 78,6% Extension bei $1481-$1486. Nur ein Bruch über diese Marke auf Tagesschlussbasis invalidiert den allgemeineren Abwärtstrend ab dem Hoch vom Oktober. -MB

Neu bei FX? Melden Sie sich für einen gratis 20 Minuten Kurs HIER an. Lernen Sie über geläufige FX Begriffe wie Leverage, und wie man konservative Beträge einsetzt.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.