Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇨🇦 CAD New Housing Price Index (YoY) (SEP), Aktuell: -0.1% Erwartet: -0.2% Vorher: -0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • Der #EURCHF setzt zu einem neuen Angriff an und hindert den #Euro bei Versuch aus der Handelspanne auszubrechen. Charttechnisch wurde das erste #Kursziel bereits erreicht. Hier mehr: https://t.co/EtZYjaE0rE #Forex @IGBank @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/2UKQE03OBi
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (NOV 2), Aktuell: 1683k Erwartet: 1685k Vorher: 1693k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (NOV 2), Aktuell: 1.68M Erwartet: 1685k Vorher: 1689k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (NOV 9), Aktuell: 225k Erwartet: 215k Vorher: 211k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 82,88 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/KSOsBlntXy
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,16 % 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇬🇧GBP: -0,08 % 🇨🇦CAD: -0,12 % 🇳🇿NZD: -0,41 % 🇦🇺AUD: -0,80 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/X380NxuVUw
  • In Kürze:🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (NOV 2) um 13:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1685k Vorher: 1689k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • In Kürze:🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (NOV 9) um 13:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 215k Vorher: 211k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • In Kürze:🇨🇦 CAD New Housing Price Index (YoY) (SEP) um 13:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -0.2% Vorher: -0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
G20 gibt Tradern Freizeichen für den Verkauf des Yen - Wird die Bank of Japan sich fügen?

G20 gibt Tradern Freizeichen für den Verkauf des Yen - Wird die Bank of Japan sich fügen?

2013-04-20 01:02:00
David Rodriguez, Head of Business Development
Teile:
G20_Gives_Traders_All-Clear_to_Sell_Yen_-_Will_Bank_of_Japan_Comply__body_Picture_1.png, G20 gibt Tradern Freizeichen für den Verkauf des Yen - Wird die Bank of Japan sich fügen?

G20 gibt Tradern Freizeichen für den Verkauf des Yen - Wird die Bank of Japan sich fügen?

Fundamentale Prognose für den Japanischen Yen: Neutral

  • Japanischer Yen stürzt, da G20 Freizeichen für weiteren JPY Verkauf geben
  • USD/JPY könnte einen Run auf die 100 nach Bank of Japan machen
  • Uns gefallen diese Trade Setups in den Japanischen Yen Paaren

Der Japanische Yen zeigte endlich Lebenszeichen, als er eine starke Rallye gegen den US Dollar und weitere Hauptgegenstücke zeigte. Doch mangelndes Handeln von einem sehnlichst erwarteten G20 Meeting gab den Tradern "grünes Licht" mit dem Verkauf in die JPY Schwäche fortzufahren.

Die Kursbewegung in den breiteren FX Märkten war besonders in den Yen-Paaren recht unentschieden, doch eine wichtige Woche mit japanischem, wirtschaftlichen Eventrisiko bringt Hoffnung, dass wir bald eindeutigere Swings erleben werden. Der JPY tradet innerhalb des Rundungsfehlers der psychologisch kritischen ¥100 Marke, und wir haben das Gefühl, dass in dieser Woche tatsächlich die Schlüsselschwelle durchbrochen werden könnten. Alle Augen sind in Richtung des wichtigen Zinsentscheids der Bank of Japan Donnerstagnacht/ Freitagmorgen gerichtet, während die Daten der Konsumerpreisindex-Inflation ebenfalls Reaktionen in den JPY Paaren hervorrufen könnten.

Es ist schwer die Wichtigkeit der Daten bis dato hinsichtlich der Bank of Japan und ihrem hyper-aggressiven Quantitative Easing zu untertreiben, doch der dramatische Japanische Yen Selloff lässt vermuten, dass die Trader eine stabile Bestätigung einer fortgesetzten Lockerung erwarten, falls sich dies als nicht effektiv erweisen sollte. Die BoJ schlug sogar die QE Markterwartungen in ihrem März-Meeting und brachte die Landeswährung ins trudeln. Doch falls deren bombastische Aktionen irgendetwas erreicht haben sollten, dann bereitete es die Bühne für ähnliche hohe Erwartungen für zukünftige Zinsentscheide.

Neu bei FX? Melden Sie sich für einen gratis 20 Minuten Kurs HIER an. Lernen Sie über geläufige FX Begriffe wie Leverage, und wie man konservative Beträge einsetzt.

Halten Sie ein Auge auf die JPY Paare vor der Bekanntgabe des Zinsentscheids der BoJ—besonders, falls die USD/JPY Rallye anhält und noch vor dem Zentralbankmeeting neue mehrjährige Hochs erreicht. Neuste CFTC Commitment of Traders Daten zeigen, dass Großspekulanten sich nahe ihren stärksten netto-short Positionierungen im Japanischen Yen (long USD/JPY) befinden, seit dieser vor sechs Jahren nahe ¥120 tradete.

Es ist fragwürdig zu erwarten, dass die BoJ weiteres Easing bekannt gäbe, nachdem Sie die Markterwartungen für QE im März auslöschte, doch man fragt sich auch, was wohl gesagt werden könnte, um weitere JPY Verluste zu erzwingen. Falls uns die Geschichte irgendwelche Orientierungshilfe bietet, könnten es sein, dass einige aggressive Short-Spekulanten vor dem BoJ Meeting und einiger Yen-Stärke (USD/JPY Schwäche) Profite verbuchen werden. Die Prognose von Marktreaktionen ist natürlich eine ganz andere Sache, und wir werden die nächsten Bewegungen in dem hoch-volatilen Yen genauestens beobachten.

Letzte Woche schrieben wir, dass unser volatilitätsfreundliches Breakout Trading System bei starken Bewegungen in den JPY Paaren Gewinne produzieren sollte, doch die wechselhaften Kursbewegungen sorgten für schwierige Bedingungen für diese kursfolgende Strategie. Vergangene Performance ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse, doch unsere Back- und Forward-Tests zeigen, dass Breakout Trading in der Regel gut funktioniert, wenn die Erwartungen für die Marktvolatilität der FX Optionen hoch bleiben. Aus diesem Grund gefallen uns bestimmte Trade Setups mit unserem Breakout System, doch es wird wichtig sein das Trading Leverage niedrig zu halten - in dieser versprechend wichtigen Woche für den Japanischen Yen. - DR

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.