Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Abprall des Japanischen Yens könnte breite Korrektur starten

Abprall des Japanischen Yens könnte breite Korrektur starten

2013-04-15 15:45:00
David Rodriguez, Head of Business Development
Teile:

Zusammenfassung des Artikels: Wichtige Anzeichen auf eine Wende beim Japanischen Yen haben unsere auf Sentiment basierenden Systeme veranlasst, den USD/JPY und GBP/JPY zu verkaufen. Lesen Sie dazu unseren Artikel und das aufgezeichnete Webinar um zu sehen, weshalb wir diese Trades mögen.

DailyFX PLUS System Trading Signale Eine bemerkenswerte Wende beim Japanischen Yen deutet darauf hin, dass der "einfachste" Teil des JPY-Sturzes vorbei ist, aber die Erwartungen einer erhöhten Forex Optionsmarkt-Volatilität begünstigen bis auf weiteres immer noch das Breakout Trading. Tatsächlich ist unsere auf Sentiment basierende Breakout2 Strategie jetzt beim Japanischen Yen gegenüber dem US Dollar, dem Britischen Pfund und dem Australischen Dollar in Long-Position gegangen (Short USD/JPY, GBP/JPY und AUD/JPY).

Wir haben bisher sehr vom Traden des Yen-Sturzes profitiert, und wir zögern noch, die Richtung so rasch zu wechseln. Zyklische Studien deuten jedoch darauf hin, dass die Wende des EUR/JPY am Freitag vielleicht eine bedeutende Trendwende markierte. Die extrem hohen Volatilitätserwartungen beim JPY weisen darauf hin, dass das Breakout2 weiterhin gut funktionieren könnte.

Sie können weitere Erklärungen zu unseren Gründen für die Long-Position beim JPY im heute archivierten Strategie-Webinar finden.

DailyFX Forex Volatilitäts-Index Versus JPY Volatilitäts-Index (JPYVIX1M)

strategy_outlook_favors_japanese_yen_breakout_trading_body_Picture_1.png, Abprall des Japanischen Yens könnte breite Korrektur starten

Quelle: OTC FX Optionskurse, DailyFX Berechnungen

Ein Blick auf die Erwartungen der FX Optionsmarktsvolatilität zeigt uns, dass die Märkte zurzeit in zwei Geschwindigkeiten laufen. In den kommenden Tagen und Wochen könnten die Währungspaare mit Japanischem Yen weiterhin bedeutende Bewegungen erfahren, während US Dollar-Paare voraussichtlich konsolidieren oder sich viel langsamer bewegen werden.

Die vergangenen Leistungen garantieren überhaupt NICHT künftige Erfolge, aber meistens fallen die Erwartungen einer hohen Volatilität bei JPY-Paaren mit einer überdurchschnittlichen Leistung unserer auf Breakout basierende Strategie zusammen. Ansonsten funktioniert unser Momentum2 System beim EUR/USD und anderen gut— wir bevorzugen, bis auf weiteres 'heiße Hände' zu spielen.

Ich kann es Ihnen nicht versprechen—nehmen Sie an unserer Werbeaktion teil, und erhalten Sie diese Strategien, um Sie selbst zu testen.

Werfen Sie einen Blick auf die Tabelle unten, um unsere Strategieauswahl nach Währungspaar geordnet zu sehen.

DailyFX individuelle Währungspaar-Konditionen und Trading-Strategie-Tendenz

strategy_outlook_favors_japanese_yen_breakout_trading_body_x0000_i1026.png, Abprall des Japanischen Yens könnte breite Korrektur starten

strategy_outlook_favors_japanese_yen_breakout_trading_body_1a.png, Abprall des Japanischen Yens könnte breite Korrektur starten

Sehen Sie sich die Automatisierung des High-Volatility Breakout2 Trading Systems via unseres vorherigen Artikels und der Webinar-Aufzeichung an.

Auto-Traden des Trend-Umkehr-Trading Momentum2Systems mit unserem vorherigen Artikel und Webinar-Aufzeichnung.

Mit starken Trends via unseres Momentum1 Trading Systems traden und ein archiviertes Webinar ansehen.

Wenden Sie unser Gegentrend-Range2 Trading System an und suchen Sie danach im Webinar-Archiv über Automation

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.