Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,68 % Silber: 0,12 % WTI Öl: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/noGbpj1QpV
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,06 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 74,40 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/vEmfE5Jn0u
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,01 % FTSE 100: -0,00 % CAC 40: -0,01 % S&P 500: -0,24 % Dow Jones: -0,65 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Jz6V9vlqwS
  • In Kürze:🇺🇸 Fed Barkin Speech um 18:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • In Kürze:🇺🇸 Fed Daly Speech um 18:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,06 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 73,56 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/BFuukYreQP
  • In Kürze:🇺🇸 Fed Quarles Speech um 17:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,77 % Gold: 0,66 % Silber: 0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Nm3ioDJVEW
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,64 % 🇳🇿NZD: 0,16 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇯🇵JPY: -0,14 % 🇪🇺EUR: -0,14 % 🇨🇦CAD: -0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/b3a7knWeWC
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,08 % CAC 40: 0,05 % FTSE 100: 0,04 % S&P 500: -0,07 % Dow Jones: -0,69 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/mR4vxKIsov
Britisches Pfund bricht aus- BoE-Politik fördert bullischen Ausblick

Britisches Pfund bricht aus- BoE-Politik fördert bullischen Ausblick

2013-04-06 01:38:00
David Song, Strategist
Teile:
British_Pound_Breaks_Out-_BoE_Policy_Fosters_Bullish_Outlook_body_Picture_1.png, Britisches Pfund bricht aus- BoE-Politik fördert bullischen Ausblick

Britisches Pfund bricht aus - BoE-Politik fördert bullischen Ausblick

Fundamentale Prognose für das Britische Pfund: Bullisch

  • Analyse: Schlüssel-Zykluspunkt beim Sterling
  • GBP/USD hält 50% Retracement und schließt mit Hochs
  • GBP/USD Short-Trade hielt sich unter 1,53

Das Britische Pfund brach durch die Range von der Vorwoche, und das GBP/USD stieg auf ein neues Monatshoch von 1,5362. Der Sterling könnte sich weiterhin vom starken Rückgang Anfangs Jahr erholen, da die Bank of England (BoE) eine neutrale Haltung bei ihrer Finanzpolitik beibehält. Tatsächlich ließ die BoE den Benchmark Zinssatz unverändert bei 0,50% und hielt am Asset-Purchase-Programm mit GBP 375 Mrd. fest, gab jedoch wieder kein politisches Statement dazu ab, da das Monetary Policy Committee in Wartestellung bleibt.

Machen Sie diesen Test, um Ihren Trading-IQ zu erhalten!

Das BoE-Protokoll wiederum, das am 17. April fällig ist, könnte wieder eine Aufteilung von 6:3 innerhalb der Zentralbank zeigen, und die Mehrheit könnte weiterhin für eine neutrale Haltung in 2013 einstehen, da das Komitee eine langsame aber beständige Erholung in Großbritannien sieht. Obwohl die BoE die U.K.-Kreditgeber dazu brachte, GBP 25 Mrd. an neuem Kapital zu erhöhen, erwartet der Chef-Wirtschaftsexperte Spencer Dale dennoch, dass der Bankkredit in diesem Jahr steigen wird, da das Funding for Lending Scheme weiterhin seinen Weg durch die reale Wirtschaft bahnt. Außerdem bestätigte Standard and Poor’s erneut ein AAA Kreditrating für die UK, obschon die Gruppe für die Region eine negative Prognose stellt und das Britische Pfund in den kommenden Tagen immer noch steigen könnte. Der Grund dafür ist, dass die Wirtschaftsagenda in der kommenden Woche voraussichtlich einen Sprung bei den Geschäftsdaten erwartet, während der Maßstab für das britische Einzelhandeslkonsortium um ein weiteres, annualisiertes 1 Prozent für März steigen sollte. Mit dem Aufschwung bei der Aktivität im Privatsektor steigt der Ausblick für das Wachstum und die Inflation. Daher ist es mögliche, dass eine größere Anzahl BoE-Offizieller einen restriktiveren Tonfall in der Finanzpolitik annehmen wird. Wir könnten erleben, dass sich die Zentralbank im Laufe des Jahres langsam von ihrem Lockerungszyklus abwendet, da die UK voraussichtlich eine Dreifach-Rezession vermeiden möchte.

Während das GBP/USD wieder über die ehemalige Unterstützung steigt – dem 50,0% Fibonacci Retracement ab dem Tief von 2009 auf ein Hoch von ungefähr 1,2560 – scheint der Abprall vom Jahrestief (1,4830) bereit zu sein, kurzfristig an Tempo zuzulegen. Wir könnten einen Zulauf auf das 38,2% Retracement (1,5680) erleben, da die BoE darauf verzichtet, ihre Bilanz weiter auszuweiten. Tatsächlich nehmen die Wetten für weiteres Quantitative Easing ab, was für das Britische Pfund eine bullische Prognose stellt, aber wir könnten sehen, wie zahlreiche Investoren den Sterling als sicheren Hafen inmitten der Unruhen in der Euro-Zone behandeln. - DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.