Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Turbo #Zertifikate und Barriere #Optionen haben eins gemeinsam - Sie verfügen über eine #KnockOut -Schwelle und limitieren damit die Verluste. Was sind aber die feinen Unterschiede beider Produkte? Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr dazu:https://t.co/KS7OHZwVdj @IGDeutschland https://t.co/cdNXc3An4X
  • Markets seem to be bullish. Is that just #TradeTalks or #Fed „QE“? Don’t know, but next week earnings season is kicking in and regarding the last us data I doubt that expectations will be beaten this time so strongly as the last two quarters. #DowJones #SPX500
  • Op 17 oktober geef ik weer een presentatie over de verdere ontwikkeling van Bouhmidi #volatiliteit bandjes op de Amsterdamse #Beurs - kom me bezoeken en schrijf je hier in: https://t.co/BeugVD93UI @IGNederland @pejeha123 #Beleggen #nederland @beurstweets https://t.co/6Pz99X2zl6
  • #Ethereum: Charttechnische Indizien sprechen für eine kurzfristige Fortsetzung der Korrektur im #ETHUSD. Übergeordnet bleibt allerdings der seit Jahresbeginn anhaltende Aufwärtstrend intakt. Wie lange noch? Hier mehr: https://t.co/1Q8YENr9HO #Crypto @DavidIusow @CHenke_IG #ether https://t.co/GqDJV53odb
  • #Ethereum: Charttechnische Indizien sprechen für eine kurzfristige Fortsetzung der Korrektur im #ETHUSD. Übergeordnet bleibt allerdings der seit Jahresbeginn anhaltende Aufwärtstrend intakt. Wie lange noch? #Crypto @DavidIusow @CHenke_IG #ether https://t.co/OZ42luZR1G
  • In der Welt der Hebelprodukte sind #Zertifikate und #Optionen sehr beliebte Finanzvehikel. Daher sollten Sie die Unterschiede und Gemeinsamkeiten kennen. Erfahren Sie in meinen Beitrag hierzu mehr: https://t.co/LDPUbzcPKq #Trading #Boerse @DavidIusow @IGDeutschland @DailyFX https://t.co/Y8CdVJ217N
  • 5h 12min but I finished it. And did the whole run with this base cap @IGDeutschland @koelnmarathon https://t.co/Hdc1XWr3uA https://t.co/54SutgPQ3s
  • Crypto update: #Bitcoin 8337.30 -0.03% #Ether 182.90 +0.6% #Ripple (XRP) 0.2735 +1.37% #BitcoinCash 224.92 +1.97% #EOS 3.0574 -1.21% #Stellar 0.0610 +0.33% #Litecoin 55.85 +0.13% #NEO 7.278 +0.19% #Crypto 10 Index 2523 +0.58% #BTC #ETH #XRP #BCH #XLM #LTC
  • @SalahBouhmidi @koelnmarathon Danke 😊
  • @DavidIusow @koelnmarathon Viel Erfolg Bro
Forex Analyse: Australischer Dollar in Gefahr überraschender Zinssenkung durch RBA

Forex Analyse: Australischer Dollar in Gefahr überraschender Zinssenkung durch RBA

2013-02-02 10:21:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:
Forex_Analysis_Australian_Dollar_at_Risk_of_a_Surprise_RBA_Rate_Cut_body_Picture_5.png, Forex Analyse: Australischer Dollar in Gefahr überraschender Zinssenkung durch RBA

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Bärisch

  • Australischer Dollar testet die wichtige Trendlinienunterstützung gegenüber dem USD
  • Speculative Sentiment weist auf Verluste des Australischen Dollar hin

Die Blicke richten sich nächste Woche auf die Reserve Bank of Australia, da die Politiker sich zu ihrer ersten Sitzung bezüglich den Zinssätzen seit zwei Monaten einfinden. Die Prognosen der Ökonomen und die einkalkulierten Erwartungen der Investoren deuten an, dass Gouverneur Glenn Stevens und Kollegen dieses Mal an dem Benchmark Zinssatz von 3 Prozent festhalten werden. Ein Ergebnis, welches mit den Erwartungen übereinstimmt richtet den Fokus auf das politische Statement, um einen Anhaltspunkt über die politische Richtung der Zentralbank in den kommenden Monaten zu erhalten. Die Möglichkeit einer überraschenden Zinssetzung ist dennoch plausibel.

Auch wenn sich die internationale Landschaft etwas seit der Zinssatzentscheidung von Dezember verbessert hatte, scheint die heimische australische Wirtschaft etwas in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein. Allgemein deuten Daten von der Citigroup an, dass sich der wirtschaftliche Nachrichtenfluss seit Jahresbeginn deutlich verschlechtert hat, wobei die Leistungsmaße zunehmend den Erwartungen hinterherhinken. Am beunruhigendsten ist, dass die PMI Daten auf eine sich beschleunigende Kontraktion in der gesamten Industrie und der wichtigsten Aktivitätsmaße, einschließlich Output, Beschäftigung und Exporte, hinweisen. Die Inflation nahm etwas zu, aber die RBA betonte oft, dass dies eher den restlichen Einfluss der Kohlensteuer als etwas Beunruhigendes reflektiert, was bedeutet, dass eine weitere Milderung nicht notwendigerweise ausgeschlossen werden kann.

Während die Zinssatzsenkung von Dezember weitgehend erwartet wurde, würde dieses Mal eine Zinssatzsenkung die Märkte unvorbereitet treffen und wahrscheinlich stark auf den Australischen Dollar drücken. Ein relativ expansives Statement könnte ebenso eine Schwäche auslösen, falls es erneut die Spekulationen über eine zusätzliche zukünftige Senkung schürt. Eine Wiedererlangung des Status-Quo würde bezüglich direktionaler Volatilität wenig bieten, die Umgebung datenabhängig machen und den Fokus auf Einzelhandelsumsätze und Arbeitsmarktdaten, die in der zweiten Wochenhälfte anstehen, richten. Es wird erwartet, dass sich die Umsätze leicht erholen, aber der von den Ökonomen prognostizierte Anstieg von 0,3 Prozent würde mit dem durchschnittlichen Trend übereinstimmen, während die Arbeitslosenquote auf 5,5 Prozent ansteigen sollte.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.