Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (SEP) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -15.5k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-17
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Arbeitslosenquote (SEP) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 5.3% Vorher: 5.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-17
  • In Kürze:🇦🇺 AUD Veränderung der Beschäftigung (SEP) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 15.0k Vorher: 34.7k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-17
  • In Kürze:🇪🇺 (EUR) European Summit in Brussels (Day 1) um 00:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-17
  • In Kürze:🇬🇧 GBP BOE's Carney Speaks at Event at Harvard Kennedy School um 22:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-16
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,38 % 🇪🇺EUR: 0,36 % 🇬🇧GBP: 0,33 % 🇦🇺AUD: 0,08 % 🇨🇦CAD: -0,00 % 🇳🇿NZD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/hLmYyWAy9W
  • Der #DAX30 scheint sich vor dem Bollwerk zu fürchten und verliert an #Momentum. @DavidIusow
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,60 % Silber: -0,09 % WTI Öl: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/3ylugSOy23
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,25 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 82,33 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Rf8LdBxOFX
  • 🇺🇸 (USD) Langfristige TIC Flows, netto (AUG), Aktuell: $-41.1b Zuvor: $83.8b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender?utm_source=Twitter&utm_medium=TweetRobot&utm_campaign=twr
Forex: Gold steigt nachdem Aktien 5-Jahreshochs erreichen - Immer noch unter $1693 gefährdet

Forex: Gold steigt nachdem Aktien 5-Jahreshochs erreichen - Immer noch unter $1693 gefährdet

2013-01-19 00:51:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:

Forex_Gold_Advances_as_Stocks_Hit_5-Year_Highs_Still_at_Risk_Sub_1693_body_Clipboard02.jpg, Forex: Gold steigt nachdem Aktien 5-Jahreshochs erreichen - Immer noch unter $1693 gefährdet

Gold steigt nachdem Aktien 5-Jahreshochs erreichen - Immer noch unter $1693 gefährdet

Fundamentale Prognose für Gold: Neutral

- Technische Analyse Rohstoffe: Gold weitet Anstieg aus, testet Hoch von Anfang Januar

- Rohstoffe: Crude Oil gefährdet, doch Goldpreis könnte Unterstützung finden

- Rohstofffe: Gold und Oil verletzbar, da alle auf Bernanke blicken

Gold setzte seinen Anstieg von der letzten Woche fort und legte um 1,53% zu, um am Handelsschluss in New York am Freitag bei $1688 zu traden. Der Anstieg hat die Bullion in den Schlüsselwiderstand bei $1693 gebracht, als die globalen Aktienmärkte auf mehrjährige Hochs vorstießen und die Rohstoffe auf dem Rücken starker Wirtschaftsdaten aus den US und China anstiegen. Die Immobiliendaten dieser Woche lieferten weiteren Beweis, dass die Erholung an Geschwindigkeit zulegt. Die Wohnbaubeginne im Dezember stiegen um 12,1% im Monatsvergleich von einem vorherigen Rückgang von 3% im November. Vorläufige Arbeitslosenanträge fielen auf ihr Tiefstlevel seit Anfang 2008. Am Donnerstag boten die BIP Daten aus der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt bessere Werte als erwartet, mit einer Kennzahl von 7,9%, was die Sorgen um eine "harte Landung" für China erleichtert. Die Schlagzeilen unterstützen das Risiko anhaltend, und der Goldkurs zeichnete das allgemeine Risk Sentiment während der Woche nach.

Inflationsdaten dieser Woche zeigten ein stabiles Preiswachstum für die US, und die Kennzahl im Jahresvergleich liegt unter den Erwartungen bei 1,7% (erwartet waren 1,8%) von vorherig 1,8%. Obwohl die Daten die offizielle Aussage der Fed, dass die Inflationserwartungen "allgemein ausgeglichen" bleiben, bestätigen, haben verschiedene Fed Offizielle ihre Bedenken verlauten lassen, dass die aktuelle Politik der Zentralbank in der Zukunft einen Inflationsdruck hervorrufen könnte. Doch zumindest kurzfristig ist der Vorsitzende Bernanke standhaft geblieben und merkte an, dass die Inflationserwartungen "gut verankert" bleiben, und dass die US "auf dem rechten Wege" sei, um bei oder unter dem 2% Ziel zu bleiben. Aus diesem Grund bleiben wir beim Gold angesichts der kürzlichen Rallye von den Monatstiefs vorsichtig, während wir anmerken, dass ein Bruch eines kurzfristigen technischen Widerstands möglich ist, falls die Risikoaktiva-Rallye anhält.

Für die nächste Woche werden Gold-Trader der neusten Veröffentlichung des IWF Weltwirtschaftsausblicks entgegensehen, um eine Aktualisierung für weltweites Wachstum zu erhalten. Man könnte erwarten, dass Gold bei einem positiven Bericht, der eine allgemeinere Rohstoff-Rallye unterstützen würde, entsprechend reagiert, wenn sich die Wirtschaftsaktivität weiter verbessert. Ein negativer Ausblick könnte eine Korrektur der Risikoaktiva auslösen, und ein solches Szenario würde wohl eine Zurückweisung der Schlüsselunterstützung knapp über den aktuellen Levels bedeuten.

Vom technischen Standpunkt gesehen bleibt Gold solange gefährdet wie die $1693 Schwelle eingehalten wird. Dieses Level wird von der langfristigen 61,8% Fibonacci Extension von den Tiefs vom Dezember 2011 und Mai 2012 definiert und hat für das Kursverhalten als klarer Pivot seit Anfang 2012 gedient. Man beachte, dass der Kurs weiterhin in einer abnehmenden Kanalformation tradet, die bis auf das Hoch vom Oktober zurückgeht. Eine Bewegung über das 100-Tage Moving Average bei $1716 wäre nötig, um Gold als stabil zu bewerten. Kurzfristige Unterstützung liegt beim 200-Tag Moving Average bei $1662, und kritische Unterstützung liegt in der Region zwischen der 100% Fibonacci Extension von den Oktober/November Hochs und dem 61,8% Retracement der Rallye vom 2011er Tief (tiefstes Level seit der Bewegung weg vom Rekordhoch) bei $1626-$1630. Der tägliche RSI hat mittlerweile sein höchstes Level seit dem 27. November erreicht, und der Oszillator flacht kurz vor der 60er Schwelle ab. Zum letzten Mal sahen wir die 60er Schwelle am 21. August durchbrochen, was der Anfang eines Bruchs über $1626 war und uns bis in die November-Hochs knapp unter $1800 brachte. Gold sollte sich Anfang der nächsten Woche in einer Range bewegen, mit einer leichten Unterseitentendenz, solange der Schlüsselwiderstand bei $1693 intakt bleibt. -MB

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.