Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Watched. All in all it’s a good movie, but it’s not the real story behind this communication system. https://t.co/FFpL2ykXcu
  • Awesome 🤩😍 They made a movie from a story that was written about by Micheal Lewis in his book „Flash Boys“ btw the best part of it Imo. THE HUMMINGBIRD PROJECT (2019) | Official US Trailer HD https://t.co/0SlCQbc6zm via @YouTube
  • Awesome 👇 Dua Lipa - Physical - Drum Cover https://t.co/kieo1xm0Xy via @YouTube
  • RT @FirstSquawk: PBOC WILL RELEASE MORE LIQUIDITY TO MORE BANKS VIA ANNUAL ADJUSTMENTS OF CRITERIA
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,60 % 🇬🇧GBP: 0,59 % 🇪🇺EUR: 0,59 % 🇳🇿NZD: 0,29 % 🇨🇦CAD: 0,26 % 🇦🇺AUD: 0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/UDPKU8da2d
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 1,49 % Silber: 0,72 % WTI Öl: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1l2ZoPQ710
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,96 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/tLMKmY9YQX
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,02 % Dax 30: -0,06 % CAC 40: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ZcrUqJO6lD
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 1,53 % Silber: 0,97 % WTI Öl: 0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1nxApkpA4F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,96 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/uMOq2VNAS4
Forex Analyse: Volatilität wird voraussichtlich ins Neue Jahr übergreifen

Forex Analyse: Volatilität wird voraussichtlich ins Neue Jahr übergreifen

2012-12-24 15:45:00
David Rodriguez, Head of Product
Teile:

Zusammenfassung des Artikels: Der US Dollar befindet sich auf einem bisherigen Monatshoch, aber die geringe Volatilität zum Jahresende wird kaum weitere Bewegungen bringen. Wir werden uns stattdessen aufs neue Jahr konzentrieren, da wir bei den Erwartungen zur Volatilität einen bedeutenden Wandel sehen.

DailyFX PLUS System Trading SignaleDie letzte Trading-Woche des Jahres wird kaum größere Bewegungen beim US Dollar (Ticker: USDOLLAR) bringen, aber FX Trader befürchten größere Bewegungen aufs Neue Jahr hin.

Der Dow Jones FXCM Dollar Index tradet um die bisherigen Monatshochs mit der wichtigen USD Stärke gegenüber dem Australischen Dollar und dem Japanischen Yen. Solch ein Momentum wird wohl kaum in die letzte Trading-Woche des Jahres überdauern, da die Volatilität abfällt. Es ist jedoch bemerkenswert, dass die Forex Options Trader jetzt stärkere FX Bewegungen des ersten Quartal 2012 mit einkalkulieren - ein Zeichen, dass die geringere Volatilität vielleicht nicht von Dauer sein wird.

Wir werden bis Neujahr keine Trades setzen, da die geringe Liquidität und potentiell schwierige Tradingbedingungen eine mögliche Risiko-Rendite des Trading verschlechtert. Unsere sentiment-basierten Trading Systeme wurden alle für dieses Jahr abgestellt.

Für später werden wir jedoch wahrscheinlich unsere Trading-Tendenzen auf unser trendverfolgendes "Tidal Shift/Momentum2” Trading System und auf die volatilitätsfreundliche “Breakout Opportunities”/Breakout2 Strategien wechseln. Die vergangenen Leistungen weisen zwar nicht auf künftige Resultate hin, aber das “Tidal Shift” System hat in den letzten Monaten mit den starken Trends beim Japanischen Yen und US Dollar Paaren gut funktioniert.

Die Volatilitätserwartungen zeigen auf größere Bewegungen im neuen Jahr hin, und wir werden entsprechend traden.

DailyFX individuelle Währungspaar-Konditionen und Trading-Strategie-Tendenz

forex_strategy_us_dollar_forecast_body_Picture_1.png, Forex Analyse: Volatilität wird voraussichtlich ins Neue Jahr übergreifen

Marktbedingungen: Ein bemerkenswerter Anstieg bei den Volatilitätserwartungen im Forex Options Markt zeigt, dass zahlreiche Trader im neuen Jahr größere Bewegungen der Währungen erwarten, und wir werden unsere Trading-Tendenzen entsprechend anpassen. Obwohl dies nach geschichtlichem Maßstab geringer ist, scheint es, als ob die Trader im Januar und danach stärkere Bewegungen voraussehen. Die Volatilität gruppiert sich im allgemeinen - falls Januar volatil ist, wird Februar voraussichtlich gleich sein.

Deshalb werden wir mit wachsamem Interesse beobachten, wie die Märkte das neue Jahr beginnen werden, und dann entsprechend traden. Saisonale Tendenzen zeigen, dass der Monat Januar oft das Tempo für das gesamte Jahr setzen kann.

DailyFX Volatilitätsindizes im Jahr 2012

forex_strategy_us_dollar_forecast_body_Picture_2.png, Forex Analyse: Volatilität wird voraussichtlich ins Neue Jahr übergreifen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.