Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,02 % 🇯🇵JPY: 0,00 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇬🇧GBP: -0,08 % 🇦🇺AUD: -0,39 % 🇳🇿NZD: -0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/rQbBcBWCbU
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,10 % Dow Jones: -0,12 % CAC 40: -0,22 % Dax 30: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/cVL2Hx2vm2
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,26 % Silber: 0,02 % Gold: -0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/GDiabF7xCa
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,05 % 🇪🇺EUR: -0,06 % 🇯🇵JPY: -0,08 % 🇬🇧GBP: -0,12 % 🇳🇿NZD: -0,43 % 🇦🇺AUD: -0,58 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/8b1DQxAzqL
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,26 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 85,30 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/DfUU6gx9aU
  • 🇨🇳 CNY 5-Year Loan Prime Rate (FEB), Aktuell: 4.75% Erwartet: 4.75% Vorher: 4.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇨🇳 CNY 1-Year Loan Prime Rate (FEB), Aktuell: 4.05% Erwartet: 4.05% Vorher: 4.15% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • In Kürze:🇨🇳 CNY 1-Year Loan Prime Rate (FEB) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 4.05% Vorher: 4.15% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • In Kürze:🇨🇳 CNY 5-Year Loan Prime Rate (FEB) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 4.75% Vorher: 4.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇦🇺 AUD Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (JAN), Aktuell: 46.2k Erwartet: N/A Vorher: -1.8k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
Forex Analyse: Australischer Dollar könnte nach "Fiscal Cliff" Deal fallen

Forex Analyse: Australischer Dollar könnte nach "Fiscal Cliff" Deal fallen

2012-12-15 08:31:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:
Forex_Analysis_Australian_Dollar_May_Fall_After_Fiscal_Cliff_Deal_body_Picture_5.png, Forex Analyse: Australischer Dollar könnte nach "Fiscal Cliff" Deal fallen

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Bärisch

  • Australischer Dollar fordert wichtigen Range-Top Widerstand heraus
  • Extreme Sentiment-Werte warnen vor Aussie Umkehr

Ein blanker innerwirtschaftlicher Kalender setzt den Australischen Dollar wieder einmal den allgemeineren Risikoneigungstrends aus. Der Fokus richtet sich in der kommende Woche auf Washington DC, da die Politiker um eine Übereinkunft zur Vermeidung des sogenannten "Fiskal Cliff" kämpfen. Dies stellt eine Reihe von Steuererhöhungen und Staatsausgabenkürzungen zum Jahreswechsel dar. Das Congressional Budget Office (CBO) schätzt, dass dieses die US ohne Veränderung zurück in die Rezession kippen würde.

Um das Cliff zu vermeiden, muss diese Woche ein Deal erreicht und in Bewegung gebracht werden. Die Grundlinie des Marktes verlangt nach eben diesem Ergebnis. Die übereinstimmende Meinung ist, dass die Politiker einen Plan zusammenschustern werden, der den sofortigen Sparschock vermeiden würde, jedoch die langfristige Nachhaltigkeit der öffentlichen Finanzen der US in Frage stellen würde und wahrscheinlich die Grundlagen einer “großen Vereinbarung” in der Zukunft bereits mit einbaut.

Während eine verdünnte Vereinbarung für die Risikoneigung sicherlich besser als gar keine ist, wird sie wohl kaum bedeutende Fortschritte für die sentimentabhängigen Anlagen, inklusive dem Aussie Dollar, erzeugen. Falls die Politiker den Erwartungen entsprechen, welche bereits in die Wechselkurse einkalkuliert worden sind, wird die Bekanntgabe eines solchen Deals kaum bedeutende Durchzugskraft nach oben erzeugen, außer einem kurzfristigen Anstieg als reiner Reflektion des Schwindens von Unsicherheit. Wenn sich die Prognosen der Investoren bestätigen, wird sich der Impuls für Spekulationen verflüchtigen.

Als Fazit lässt dies vermuten, dass der Australische Dollar nach einem Fiscal Cliff Abkommen verletzbar sein könnte. Wenn die US Sparsamkeitsbombe wie erwartet rechtzeitig entschärft werden kann, wird die Agenda sich von hochklassigem Eventrisiko bis zum Ende 2012 befreien. Dies ermöglicht Tradern in Richtung Trendentwicklung für das kommende Jahr zu schauen, wo die Hauptfunktion des Zinsausblicks die RBA als die Zentralbank mit den größten Möglichkeiten für geldpolitische Lockerung unter den G10 sieht.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.