Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX - starts with heavy #coronavirus losses. The lower #Bouhmidi band was broken right at the beginning. But we see a first reversal movement. Short term goal is at 12446. @DavidIusow @CHenke_IG @TimoEmden #Trading #volatility https://t.co/gaueTnA8Zk
  • #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading https://t.co/SkAqiIPnZz
  • 🇩🇪Weekly DAX Prognose: Covid, US Wahl, EZB, Q3 BIP und Earnings https://t.co/sUO5EKmO3y #DAX #DAX30 $DAX #Trading #Aktien #Boerse #Finanzen @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/GJ4kceBqvp
  • Guten Morgen. Deutsche #DAX Unternehmen, die ihre Berichte vorlegen in dieser Woche: #SAP #BASF #DeutscheBoerse #Volkswagen #Fresenius
  • #BTC - #Bitcoin reached the first target that I mentioned last week. Bullish momentum ongoing - but we could see a small retrace down back to 12700$ ~ 12300$ before hitting new highs this year. @CryptoMichNL @TimoEmden #cryptocurrencies $BTC @DavidIusow @tradingview https://t.co/BE3xAQIFqk
  • Bloß nicht auf dem Cash sitzen bleiben, ist die Devise. Selbst der Restaurants Index (meist durch #COVID19 betroffene Branche) auf einem ATH. Ob das mal gut geht? #Aktien https://t.co/mTC14t7HIp
  • #SAP legt morgen Quartalsbericht vor. Heute Abend jedoch bereits hat das Unternehmen die Jahresprognose für das Jahr kassiert $SAP #Aktien #earnings https://t.co/C5Ub71xtFk
  • Dass #Bitcoin mehr ein Risk-Asset ist als Safe-Haven, haben wir schon lange festgestellt. Auch die Konkurrenz zu Gold könnte früher oder später steigen. Doch wenn ein #BTc irgendwann 100k kostet, umso weniger macht es Sinn diesen als Tauschmittel, also als Währung zu betrachten. https://t.co/qNNvjDb3Zp
  • Wichtige #Earnings in der kommenden Woche #Apple #Amazon #Microsoft #Aktien #SP500 https://t.co/PRnCySwTv5
  • Kommende Woche Zinsentscheide von #BOJ #EZB #BOC + US, EU und DE Q3 BIP stehen an. EZB könnte dieses Mal dovisher werden und für Dezember eine Anpassung beim #QE ankündigen. #EURUSD #DXY
Forex Analyse: Ausblick für Britisches Pfund von BoE Policy gestützt - 1,6200 steht an

Forex Analyse: Ausblick für Britisches Pfund von BoE Policy gestützt - 1,6200 steht an

2012-12-01 05:48:00
David Song, Strategist
Teile:
British_Pound_Outlook_Propped_Up_By_BoE_Policy_16200_Ahead_body_Picture_1.png, Forex Analyse: Ausblick für Britisches Pfund von BoE Policy gestützt - 1,6200 steht an

Fundamentale Prognose für das Britische Pfund: Bullisch

  • GBP/USD 16065 als Widerstand im Fokus
  • GBP/USD Short Setup eingerichtet
  • Britisches Pfund bereit für Stärke

Das Britische Pfund erreichte ein neues Monatshoch von 1,6061, da eine wachsende Anzahl von Bank of England (BoE) Offiziellen ihren Ton für eine expansive Geldpolitik erweichten. Der Sterling könnte auf dem Weg zu den Zinssatzentscheidungen am 6. Dezember höher notieren, da sich der fundamentale Ausblick für die U.K. verbessert. Während die Wirtschaftsagenda für die kommende Woche beschleunigte Aktivitäten des Service Sektors zeigen sollte, dürfte ein Anstieg im Einkaufsmanagerindex zusammen mit einer Kennzahl über 50 im Baugewerbeindex das Pfund stützen. Das GBP/USD könnte inmitten der Veränderung der Geldpolitik weiter den Rückgang vom Oktober wettmachen.

Obwohl die BoE Möglichkeiten für eine weitere Lockerung der Geldpolitik offen hält, gab es in der Abstimmung zur Erweiterung des Anleihekaufprogramms über die GBP 375 Mrd. Grenze hinaus weniger Stimmen, da die Zentralbank das Preiswachstum für die nächsten 2 Jahre über dem 2% Ziel sieht. In der Tat hat sich die Kopfzahl für Inflation seit November 2009 über dem Ziel gehalten, und erneuter Preisdruck in der U.K. wird weiterhin die Möglichkeiten des Monetary Policy Committee’s (MPC) zur Erweiterung des Lockerungszyklus beschränken, während sich die Region von der zweifachen Rezession erholt. Da ein Rebound im Wachstum den Inflationsausblick verbessert, legt die BoE in 2013 vielleicht einen anderen Gang ein, um die Preisstabilität zu bewahren. Die Zentralbank wird vielleicht sogar eine eher restriktivere Geldpolitik verfolgen, da Bank of Canada Gouverneur Mark Carney dem MPC im Juli vorsteht. Doch da allgemein erwartet wird, dass das Komitee seine gegenwärtige Politik in der nächsten Woche beibehalten wird, könnte die Zentralbank von der Veröffentlichung einer Stellungnahme absehen. Die Marktteilnehmer werden sicherlich der Veröffentlichung der BoE Sitzungsprotokolle am 19. Dezember entgegensehen, da sich der Ausschuss langsam von seinem Lockerungssyklus entfernt.

Eine Reihe von positiven Entwicklungen aus der U.K. könnte auf jeden Fall eine allgemeinere Bewegung zurück zum 1,6190-1,6200 Bereich, dem 23,6% Fibonacci Retracement vom 2009-Tief bis zum Hoch auslösen. Doch wir werden ein wachsames Auge auf den Relative Strength Index halten, da dieser weiterhin bei der 57 gedeckelt bleibt. Da der Oszillator für einen Bruch durch den Widerstand bereit scheint, werden wir auf dem Weg in den Dezember eine bullische Prognose beibehalten. Das Paar könnte letztendlich dem Abwärtstrend vom letzten Jahr drohen, da die Zinssatzerwartungen wieder auftauchen. DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.