Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇺🇸 USD Langfristige TIC Flows, netto (SEP), Aktuell: $49.5b Erwartet: N/A Vorher: -$41.2b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,19 % Dax 30: 0,09 % Dow Jones: -0,01 % S&P 500: -0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/4dLvBhOCB2
  • In Kürze:🇺🇸 USD Langfristige TIC Flows, netto (SEP) um 21:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -$41.1b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,48 % Gold: 0,21 % WTI Öl: -0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Tjv5EWg1H1
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,36 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,29 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kO67104qoi
  • ✅ Be always aware of the unexpected when #trading markets 👆 and get familiar with that „normal“ behavior. Otherwise you will stay just a forecaster. That’s nothing bad, but if you really want to be a #trader you better switch your mind early. ✅
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,22 % Dax 30: 0,16 % Dow Jones: 0,13 % S&P 500: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/250w494Kp0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,51 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 82,48 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CKI8KNdLEO
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,48 % Gold: 0,32 % WTI Öl: -1,80 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/arpICAzVGG
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,49 % 🇪🇺EUR: 0,25 % 🇨🇭CHF: 0,21 % 🇨🇦CAD: 0,10 % 🇳🇿NZD: 0,04 % 🇦🇺AUD: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/h4XxH5XS94
Forex Analyse: Japanischer Yen schaut über Dezember BoJ-Wahl hinweg

Forex Analyse: Japanischer Yen schaut über Dezember BoJ-Wahl hinweg

2012-11-17 06:17:00
David Song, Währungsstratege
Teile:
Japanese_Yen_To_Look_Past_BoJ_December_Election_In_Focus_body_Picture_1.png, Forex Analyse: Japanischer Yen schaut über Dezember BoJ-Wahl hinweg

Fundamentale Prognose für den Japanischen Yen: Bullisch

  • USD/JPY knallt in ein Cluster gemessener Level
  • USD/JPY Long Trade Profit verbucht
  • Japanische Yen Prognose fällt

Der Japanische Yen fiel im Vorfeld der Zinssatzentscheidung der Bank of Japan (BoJ). Der USD/JPY sprang auf ein neues Monatshoch bei 81,45. Dennoch steht der Dollar-Yen weiterhin vor einer kurzfristigen Korrektur, da die Niedrigzinswährung zunehmend überkauft ist. Nachdem sie das Anleihekaufprogramm im Oktober um 11 Bil. JPY ausgeweitet hat, dürfte die BoJ ihre gegenwärtige Politik in der nächsten Woche beibehalten. Die Zentralbank dürfte jedoch ihren Lockerungszyklus fortsetzen, um das Inflationsziel von 1% zu erreichen.

Der drohende politische Wechsel in Japan dämpft den Ausblick für den Yen, da der Oppositionsführer Shinzo Abe, der wichtigste Herausforderer des Premierministers Yoshihiko Noda, von der BoJ eine 'unbegrenzte geldpolitische Lockerung' fordert und vorschlägt, im Mandat der Zentralbank spezifische fundamentale Ziele zu setzen. Während sich die Regierung weiterhin auf die Zentralbank stützt und mehr Zusammenarbeit erwartet, steht BoJ-Präsident Masaaki Shirakawa sicherlich ein harter Kampf bevor, um die Unabhängigkeit der Zentralbank zu wahren, und wir könnten neue Wetten für eine Währungsintervention erleben, da Japans Kabinettsbüro ihre fundamentale Beurteilung in vier aufeinanderfolgenden Monaten herunterstuft.

Während Gesetzgeber weiterhin vor 'negativen Wirkungen einer Deflation auf die Wirtschaft' warnen, werden wir wahrscheinlich sehen, dass die BoJ ihre Bilanz in den nächsten Monaten weiter ausweiten wird, aber die Zentralbank wird vielleicht etwas aggressiver reagieren müssen, um die Region vor einer erneut drohenden Rezession zu retten. Da jedoch die positiven Real-Zinssätze in Japan den Yen im Umfeld von niedrigen Renditen attraktiv machen, könnten die von Schlagzeilen ausgelösten Bewegungen bald versanden, und wir werden erleben können, dass der USD/JPY wieder scharfe Rallies bieten könnte, da er überkauft zu sein scheint.

Mit der Annäherung des Relative Strength Indexes vom USD/JPY zur Zahl 70 lässt der technische Indikator sicherlich eine kurzfristige Korrektur beim Wechselkurs vorausahnen, und wir könnten erleben, dass das Paar vor Dezember ein kurzfristiges Top erreicht, da es anscheinend eine bärische Divergenz im Oszillator gibt. Trotzdem sollten wir eine zwischenzeitliche Unterstützung um das 50,0% Fibonacci Retracement vom Hoch in 2011 zum Tief (80,50) sehen, aber wir können vielleicht auch sehen, wie das Paar wieder auf das 38,2% Fib (79,30-40) zurückfällt, da das Umfeld für niedrige Renditen im nächsten Jahr wahrscheinlich anhalten wird. - DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.