Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇬🇧 GBP Rightmove Immobilienpreise (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV), Aktuell: 0.3% Erwartet: N/A Vorher: -0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Rightmove Immobilienpreise (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV) um 00:01 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • 🇯🇵 JPY Wohnungsbaudarlehen (im Vergleich zum Vorjahr) (3Q), Aktuell: 2.9% Erwartet: N/A Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-17
  • #DAX Update. Nothing changed so far. Consolidation is valid and up-trend as well. Will be posting last weeks #Daytrading performance tommorow. It`s the first negative (-2,38 % 📉) since five weeks. Week before +7,78 % #DAX30 #StockMarket https://t.co/GS0UKpUgTf
  • 💡Du möchtest aus Twitter das Meiste herausholen und dabei noch Geld verdienen? Dann sicher dir den "Twitter Money Master"- Guide (englisch). Nur noch heute für 37 $, ab Morgen steigt der Preis auf 97 $ 👇 https://t.co/ieY6ztLo8K
  • ✅Bad habits are the enemy of consistency in #Trading Because they have influence on your emotional feelings. Emotional stability is needed for positive thinking and positive thinking is needed to withstand losses, so you can stick to your plan. Its that simple. #DayTrading ✅
  • Eine gute @wot_frankfurt geht zu Ende. Viele interessante Vorträge, Gespräche mit Interessenten und Interviews. Wir kommen gerne wieder. @IWirtschaft @Manuel_Koch @IGDeutschland @SalahBouhmidi @CHenke_IG @DailyFX #cfd #trading https://t.co/ntTI94B3uW
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,51 % 🇳🇿NZD: 0,34 % 🇪🇺EUR: 0,28 % 🇬🇧GBP: 0,17 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇯🇵JPY: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/uHZcEBI8gS
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,12 % Gold: -0,29 % Silber: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/RI5LyiGe0u
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,55 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/cJZXCay71l
Forex Analyse: Australischer Dollar wegen griechischer Situation und Fiscal Cliff gefährdet

Forex Analyse: Australischer Dollar wegen griechischer Situation und Fiscal Cliff gefährdet

2012-11-10 03:10:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:
Australian_Dollar_at_Risk_on_Greece_Woes_Fiscal_Cliff_body_Picture_1.png, Forex Analyse: Australischer Dollar wegen griechischer Situation und Fiscal Cliff gefährdet

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Bärisch

  • Aussie testet Schlüssel-Trendlinienunterstützung gegen US Dollar
  • Neutrales RBA Meeting schickt Australischen Dollar höher

Der Australische Dollar baut seine Korrelation mit den breit angelegten Risikosentiment-Trends, nachdem er sich in den letzten sechs Wochen auf die nationalen, politischen Probleme konzentriert hatte. Der Bruch in der Beziehung geschah, als die Reserve Bank of Australia (RBA) im Protokoll des Policy Meetings im September auf künftige Zinssatzsenkungen hinwies und in der Sitzung im Oktober eine Senkung um 25 Basispunkte beschloss. Dies untergrub das Profil des Aussies als ertragreiche Währung und schwächte genau das, was die Währung mit der Risikoneigung verband.

Eine Anzahl besser als erwarteter Wirtschaftszahlen, zusammen mit einem neutralen Tonfall beim RBA Meeting im November, haben die Wetten auf Zinssenkungen heruntergedrückt und dem Aussie erlaubt, seinen Weg zurück zur risikoreichen Vermögensseite des Sentiment-Spektrums zu finden. Tatsächlich ist die Korrelation zwischen dem AUD/USD und dem S&P 500 jetzt auf seinem höchsten Stand seit einem Monat (0,56 in den Studien zur prozentualen Entwicklung in 20 Tagen).

Ein Blick auf die kommende Woche lässt vermuten, dass der Aussie wohl über ruhige heimische Eventrisiken hinweg auf größere Markttrends schauen wird. Die Schuldenkrise der Euro-Zone wird wohl die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, denn ein Treffen der Finanzminister des Währungsblocks steht auf dem Plan, da griechische Offizielle weiter mit der sogenannten “Troika” (EU, EZB, IWF) über die Freigabe der letzten Bailout Tranche diskutieren. Weiteres Versagen eine Einigung über die Verlängerung der Budget-Frist für Athen zu erreichen, was die Gelder wieder zum fließen und zunehmenden Missmut der Öffentlichkeit über die harschen Einschränkungen besänftigen würde, wird sicherlich das Risiko neu entfachen.

Obwohl Griechenland ein sehr kleiner Teil des Euro-Bereichs ist, wird es als Präzedenzfall dafür gesehen, wie der Währungsblock mit der Schuldenkrise umgeht. Investoren werden mangelnden Fortschritt, der schnell Ängste hinsichtlich eines schlechten Endergebnis der Griechenland-Angelegenheit aufkommen lässt, ebenso auf Spanien projizieren, was die Risikoaversion in den Finanzmärkten schüren und den Aussie zusammen mit den Aktienmärkten herunterziehen würde.

Zwischenzeitlich bleibt das drohende “Fiscal Cliff” der US eine große Besorgnis. Die Wahlen sind nun aus dem Weg, und der wiedergewählte demokratische Präsident muss mit einem gespaltenen Kongress ein Abkommen zusammenschustern, welches das Einsetzen der Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen, die zum Jahreswechsel ausgelöst werden sollten, abwendet. Das Congressional Budget Office (CBO) schätzt, dass im Falle einer tatsächlichen Umsetzung der heftigen Spardosis wie vorgesehen, das US BIP in 2013 um satte 0,6 Prozent abnehmen dürfte, was die Wirtschaft im ersten Halbjahr wieder in die Rezession kippen lassen würde.

In einer Umgebung, in der die Investoren hoffen, dass eine sich stabilisierende US Erholung die Gegenwinde aus Europa und Asien ausgleichen wird, wirkt sich die Aussicht auf ein solches Szenario entschieden schlecht auf das Sentiment aus. Das bedeutet, dass die Trader die Kommentare von US Offiziellen in der kommenden Woche genau beobachten werden. Zeichen eines anhaltenden Stillstands werden wohl risikoscheue Tendenzen steigern und den Verkaufsdruck auf den Aussie vervielfachen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.