Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Forex Strategie Ausblick: Volatilität begünstigt Breakout Trading im Japanischen Yen

Forex Strategie Ausblick: Volatilität begünstigt Breakout Trading im Japanischen Yen

2012-10-31 15:00:00
David Rodriguez, Head of Product
Teile:

Zusammenfassung des Artikels: Die New Yorker Börse war diese Woche erstmals geöffnet, und frühe Rückgänge haben zu Gewinnen des Safe-Haven US Dollar geführt. Der Greenback hält weiterhin wichtige Unterstützung, jedoch die nächsten Bewegungen könnten kurz vor dem US Nonfarm Arbeitsmarktbericht am Freitag ausschlaggebend sein.

Der US Dollar (Ticker: USDOLLAR) traded tiefer, da die NYSE zum ersten Mal seit Freitag öffnete. Bärisches Momentum für den US Dollar begünstigt weitere kurzfristige Verluste.

Eine enttäuschende Chicago Herstellungs-PMI Datenveröffentlichung setzte die Stimmung für eine gedämpfte NYSE Handelszeit. Tatsächlich setzte der S&P 500 seine Rückgänge von der früheren Londoner Handelszeit via den Futures Kursen fort.

Marktwert des US S&P 500 Futures Kurs geht nach Hochs in der Londoner Handelszeit zurück

Forex_News_Dollar_Holds_Support_as_SP_Turns_Lower_on_NYSE_Open_body_Picture_2.png, Forex Strategie Ausblick: Volatilität begünstigt Breakout Trading im Japanischen Yen

Quelle: FXCM Trading Station Desktop

Wir unterstrichen die Tatsache, dass der Dow Jones FXCM Dollar Index vor dem heutigen Start der NYSE nahe zentralen Unterstützungslevel tradete, und tatsächlich hält der US DOLLAR weiterhin die wichtigen Tiefs.

Es bleibt allerdings noch offen, ob der Dollar vor den Veröffentlichungen der Wirtschaftsdaten stabil bleiben kann. Das Arbeitsministerium der Vereinigten Staaten hat nun bestätigt, dass der lang erwartete US Nonfarm Arbeitsbericht wie geplant am Freitag, dem 2. November um 12:30 GMT veröffentlicht wird.

Der DailyFX Forex Wirtschaftskalender wurde entsprechend den Stornierungen aufgrund von Hurrikan Sandy aktualisiert.

Dow Jones FXCM Dollar Index hält weiter wichtige Unterstützung bei 9900

Forex_News_Dollar_Holds_Support_as_SP_Turns_Lower_on_NYSE_Open_body_Picture_1.png, Forex Strategie Ausblick: Volatilität begünstigt Breakout Trading im Japanischen Yen

Quelle: FXCM Trading Station Desktop

Kritisch wird es, Überraschungen im Arbeitsmarktbericht von Oktober herauszulesen - vor allem, da die Forex Märkte in den nächsten Monaten auf die wahrscheinliche weitere Erleichterung von Seiten der Währungspolitik der US Federal Reserve zählen. Enttäuschungen könnten die Fed-Erleichterung festigen und unseren allgemein bärischen US Dollar Ausblick intakt halten.

Tatsache bleibt dass die FX Markt-Volatilitätslevel nahe mehrjährigen Tiefs traden, und der Safe Haven US Dollar schneidet inmitten langsamer Marktbedingungen eher schlecht ab. Dennoch deutet der aktuelle Rückgang des S&P 500 darauf hin, dass der Greenback seine Unterstützung vielleicht weiterhin halten kann - mindestens bis zu der Veröffentlichung des US Nonfarm Arbeitsmarktberichtes am Freitag.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.