Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Was a great show with you guys @jannekewillemse @EinsteinoWallSt if its nice take it twice😊 ready for next one...hope everybody enjoyed the webinar and could take some ideas for #USElection2020 https://t.co/8BuFJZXeh6
  • RT @akaAXELROD: Der engste Zirkel! Meine #Follower Empfehlung für Oktober 2020!🤗 @DavidIusow @Trendfriend3 @NilsInvest @XSikal @bkminden2…
  • RT @FirstSquawk: FRANCE ON THURSDAY REPORTED A DRASTIC SPIKE IN DAILY CORONAVIRUS CASES WITH 41,622 NEW INFECTIONS OCCURRING OVER THE LAST…
  • RT @Amena__Bakr: More on Opec Plus: Russia’s president Putin says Moscow is open to the option of continuing the current production cuts fo…
  • RT @akaAXELROD: Kommt der Lockdown 2 in Deutschland 🇩🇪??? #Deutschland #Lockdown2 #lockdown #COVID19 #Corona #Finanzen #Europa
  • RT @IGSquawk: PUTIN SAYS RUSSIA READY TO CUT OIL OUTPUT FURTHER IF NECESSARY-Bbg Oil - WTI (undated) 4080 +1.88% Oil - Brent (undated) 428…
  • RT @jannekewillemse: Vanavond zijn we live met Peter Tuchman @EinsteinoWallSt vanuit New York en @SalahBouhmidi vanuit Frankfurt. Alles ove…
  • #Bitcoin #BTCUSD #Kryptowaehrungen #PayPal https://t.co/h0zIwb45DN
  • #BTCUSD: #Bitcoin-Kurs profitiert von #USD und #PayPal News 👉https://t.co/58xQuEmZoy #HODL $PYPL #Kryptowaehrungen @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/3vp7m7jiGz
  • ...so at the end its a similar strategy PayPal already is doing when they give buyers and merchants indirect credit, without to have a creditcard aso. They can absorb that creditrisk for the time being. Will they be able to do that forever?
US Dollar stabilisiert sich, hat er einen Boden erreicht?

US Dollar stabilisiert sich, hat er einen Boden erreicht?

2012-09-24 16:00:00
David Rodriguez, Head of Product
Teile:

Zusammenfassung: Hinweise, die auf dem Handelsklima basieren, lassen vermuten, dass der US Dollar vielleicht einen wichtigen Boden im Vergleich zu dem Australischen und New Zealand Dollar erreicht hat. Dennoch warnen die Marktbedingungen, dass es für den USD schwierig sein könnte einen Boden zu etablieren, da die Volatilität extrem niedrig ist. Wir ziehen Pro und Contra von USDOLLAR Long Positionen in Betracht.

DailyFX individuelle Währungspaar-Konditionen und Trading-Strategie-Tendenz

us_dollar_bottom_australian_dollar_top_body_Picture_1.png, US Dollar stabilisiert sich, hat er einen Boden erreicht?

DailyFX PLUS System Trading SignaleDer US Dollar (Ticker: USDOLLAR) scheint sich gegen den Euro und den Australischen Dollar stabilisiert zu haben. Trotzdem: Tragen die Marktbedingungen zu einer wichtigen Umkehr des USD bei?

Unsere Strategietendenz bleibt größtenteils unverändert, da unsere “Tidal Shift”/Momentum2 Strategie weiterhin generell starke Trades platziert, und man beachte, dass das System den Australischen Dollar und den New Zealand Dollar verkauft hat. Die nächste Frage ist klar: Unterstützt unsere Trend-Trading Tendenz für die beiden Paare AUD/USD und NZD/USD Short-Platzierungen?

Die Antwort ist weniger klar, doch letztendlich lässt uns die vorteilhafte Rendite auf das Risiko bei diesen Positionen eine Long-Platzierung des US Dollar bevorzugen. Momentan befindet sich der Australische Dollar bereits 200 Pips unter seinem September-Hoch, und ein Bruch unter $1,0395 würde uns zu einer bärischen kurzfristigen Trading-Tendenz veranlassen.

Was die anderen US Dollar Paare betrifft, so dürften wir eine wesentlichere Veränderung des Sentiment benötigen, bevor wir nach einer größeren Umkehr verlangen. Wenn die Massen eilig aufgrund seines Rückgangs den EUR/USD kaufen, wird unser “Tidal Shift” System sicherlich auf Short gehen.

Vergangene Performance weist nicht auf zukünftige Ergebnisse hin, doch die Performance dieses bestimmten Systems ist meistens ziemlich verlässlich. Wenn es gute Ergebnisse produziert, dann hat es das in der Vergangenheit jeweils für mehre Wochen und Monate getan. Wir könnten uns mitten in einer dieser Gewinnserien befinden, was uns allgemein die auf Sentiment basierten Tidal Shift Trades bevorzugen lässt.

Marktkonditionen:

Extrem niedrige Volatilitätserwartungen für den Forex Optionen Markt weisen darauf hin, dass die Währungen sich weiter innerhalb von engen Intraday Ranges bewegen werden.

us_dollar_bottom_australian_dollar_top_body_Picture_2.png, US Dollar stabilisiert sich, hat er einen Boden erreicht?

Dennoch ist es wichtig anzumerken, dass die Volatilität in der Tat vielleicht zu gering ist und wir uns tatsächlich in einer möglichen Extreme befinden könnten. Der Chart unten zeigt, dass 1-monatige EUR/USD Optionen die geringste Volatilität notieren, seit der Euro im Mai dieses Jahres bei $1,33 ein Top bildete und Allzeithochs von $1,60 erreichte.

Bedeutende Tops und Böden sind nur im Nachhinein erkennbar, doch angesichts der vorliegenden generellen Selbstgefälligkeit in den Finanzmärkten, sehen wir ein berechtigtes Risiko einer Umkehr des US Dollar.

us_dollar_bottom_australian_dollar_top_body_Picture_3.png, US Dollar stabilisiert sich, hat er einen Boden erreicht?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.