Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,01 % S&P 500: -0,01 % FTSE 100: -0,07 % Dax 30: -0,33 % CAC 40: -0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7mvI4WmCQk
  • $DAX Traders. Where is your next target to the upside?
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,38 % WTI Öl: 0,11 % Silber: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/eKrAJKoIEn
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,35 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,52 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/T03A5LuIC9
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 1,05 % S&P 500: 1,03 % FTSE 100: 0,14 % Dax 30: 0,05 % CAC 40: 0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ZpueGVCfH9
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,25 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,42 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/dfanySsP0V
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,22 % Gold: 0,31 % Silber: -0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/PCJEEYZ7kT
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,44 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇨🇭CHF: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,11 % 🇬🇧GBP: -0,11 % 🇪🇺EUR: -0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/QXqqVRYFVz
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 1,00 % Dow Jones: 0,95 % FTSE 100: 0,11 % Dax 30: 0,05 % CAC 40: 0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/22wQW8EEfc
  • In Kürze:🇬🇧 BoE FPC Record um 16:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-02
Japanischer Yen unbeeindruckt von BoJ Easing- hat 77,00 im Auge vor Oktober

Japanischer Yen unbeeindruckt von BoJ Easing- hat 77,00 im Auge vor Oktober

2012-09-22 01:32:00
David Song, Strategist
Teile:
Japanese_Yen_Unfazed_By_BoJ_Easing-_Eyes_7700_Ahead_Of_October_body_Picture_1.png, Japanischer Yen unbeeindruckt von BoJ Easing- hat 77,00 im Auge vor Oktober

Fundamentale Prognose für den Japanischen Yen: Bullisch

  • USD/JPY versucht, starke Basis auszuarbeiten
  • USD/JPY: Tendenz nach unten geht unter 79,00 weiter
  • Japanischer Yen könnte Höchststand gegen US Dollar hinter sich haben

Der japanische Yen gewann gegen seinen U.S. Gegenpart an Boden, sogar nach der Lockerung des Geldpolitik auf dem Meeting der Bank of Japan im September lockerte. Der USD/JPY könnte weiterhin den Rebound von 77,12 zurückgeben, während der Realzinssatz der drittgrößten Weltwirtschaft den Anreiz des Yen vergrößert. In der Tat überraschte die BoJ den Markt, als sich die Zentralbank einstimmig dafür entschied, ihr Programm zum Kauf von Wirtschaftsgütern zu erweitern, von 10Mrd. JPY auf 55Mrd. JPY. Es scheint, als ob der Vorstand weiterhin bei seinem Easing Cycle bleibt, während er versucht, das 1%-ige Inflationsziel zu erreichen.

Obwohl die BoJ an ihrem Programm zum Ankauf von Staatsschulden (Rinban) im Umfang von 1,8 Mrd. JPY festhält, merkte die Zentralbank an, dass sie den minimalen Renditewert für ihre Anleihenkäufe aufheben würde. Diese Entscheidung scheint die Spekulationen auf negative Zinssätze anzuheizen, während Gouverneur Masaaki Shirakawa sich weiterhin auf die unorthodoxe Maßnahme verlässt, um die angeschlagene Wirtschaft zu stützen. Während die BoJ sieht, wie die wirtschaftliche Aktivität eine "Pause" einlegt, erwarten wir, dass die Zentralbank ihren Easing Cycle ins nächste Jahr überträgt. Gouverneur Shirakawa könnte unter erhöhten Druck geraten, die anhaltende Stärke der Lokalwährung zu dämpfen, während Regierungsoffizielle weiterhin auf eine exportgetriebene Erholung hoffen. Zur gleichen Zeit warnt der Internationale Währungsfonds davor, dass er das globale Wachstum inmitten des Rückgangs der Weltwirtschaft "um einige Dezimalpunkte" absenken würde. Die Wirtschaftsagenda für die kommende Woche könnte weiterhin eine drohende Deflation verdeutlichen, während der Nationale Verbraucherindex im August voraussichtlich weiter schwächer werden wird.

Während sich der Ausblick für Wachstum und Inflation verschlechtert, sollte die BoJ weiterhin die expansive Geldpolitik stark befürworten. Jedoch könnten wir sehen, wie der Yen inmitten von positiven Realzinssätzen in Japan gegen seine Haupt-Gegenparts an Boden gewinnt. Im Gegensatz dazu könnten wir neuerliche Wetten auf eine Währungsintervention sehen, während der Wechselkurs einen weiteren Lauf auf den Wert 77,00 zu machen scheint. Der Dollar-Yen könnte Ende September ein neues monatliches Tief setzen, sollten Währungstrader ihre Risikoneigung zurücknehmen. - DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.