Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
Dollar höher nach Jackson Hole-Rede, da Bernanke hinsichtlich QE3 enttäuscht

Dollar höher nach Jackson Hole-Rede, da Bernanke hinsichtlich QE3 enttäuscht

David Rodriguez, Head of Product

Der Fed Vorsitzende Ben Bernanke schickte den US Dollar (Ticker: USDOLLAR) scharf höher und den US S&P 500 spürbar tiefer, da er keine klaren Hinweise lieferte, dass die Fed bald die nächste Quantitative Easing (QE3) Runde einleiten wird.

Bernanke sagte, dass die Zentralbank “weitere Anleihekäufe nicht ausschließen würde”, weil die Stagnation auf dem US-Arbeitsmarkt eine “ernste Sorge” bliebe. Doch enthielten seine Aussagen wenig zusätzliches zu den jüngsten Stellungnahmen der Fed, die klarmachten, dass sich die Offiziellen alle Optionen offen halten—einschließlich weiterer Anleihekäufe.

US Dollar steigt an, da Bernanke kein QE3 ankündigt, Dow Jones FXCM Dollar Index scharf höher

us_dollar_higher_on_jackson_hole_qe3_disappointment_body_Picture_5.png,  Dollar höher nach Jackson Hole-Rede, da Bernanke hinsichtlich QE3 enttäuscht

Somit bleibt die US Federal Reserve bei ihrer abwarteten Haltung, während sie die inländischen Wirtschaftsdaten genau verfolgt. Bernanke sagte selbst, dass der Effekt von Quantitative Easing “wirtschaftlich bedeutend” gewesen sei, da es die Renditen langfristiger Treasury Bonds signifikant beeinflusst und zu einer anhaltenden Erholung der US-Aktienmärkte beigetragen hat.

Doch die Aktionen der Fed sind in der letzten Zeit weit entfernt von einem Allheilmittel geblieben, denn der Fed Vorsitzende hat die Verbesserungen am Arbeitsmarkt als "schmerzlich langsam" beschrieben, und die hohe Arbeitslosigkeit könne der weltgrößten Ökonomie "verwüstende Schäden zufügen".

Für den September zeichnet sich ab, dass ein lang erwarteter Beschäftigungsbericht (ohne Zahlen aus dem Agrarsektor) die Daten des inländischen Arbeitsmarktes noch deutlicher machen wird. Bei dem klaren Fokus der Fed auf der Schaffung neuer Stellen würde jede relevante Enttäuschung in den August-Nonfarm-Payrolls den US-Dollar deutlich senken und die Erwartungen hinsichtlich der verstärkten quantitativen Erleichterung durch die Federal Reserve unterstützen.

Die Märkte sind im Vorfeld der Ansprache des Fed Vorsitzenden Ben Bernanke sehr gespannt, denn jede Überraschung könnte substanzielle Schwingungen auf den globalen Finanzmärkten auslösen. Bekanntermaßen hat Bernanke seine 2010 Rede Jackson Hole dazu genutzt, die Fed Absicht zu übermitteln, man werde die zweite Welle des Quantitative Easing einsetzen QE2), und ganz kürzlich hat die Fed Rhetorik suggeriert, die Geschichte könne sich bei Gesprächen über QE3 wiederholen.

US-Staatsanleihen wurden im Vorfeld des Jackson Hole Symposiums aufgrund der Möglichkeit für ein weiteres Quantitative Easing deutlich höher gehandelt. Tatsächlich fiel die 10-Jahres-Rendite für Schatzpapiere merklich unter ein kritisches Preisniveau hinsichtlich des 200-Tage SMA, und brachte damit den US-Dollar an einen kritischen Punkt.

us_dollar_higher_on_jackson_hole_qe3_disappointment_body_Picture_6.png,  Dollar höher nach Jackson Hole-Rede, da Bernanke hinsichtlich QE3 enttäuscht

Die nächsten Bewegungen beim US-Dollar dürften letztlich seinen Trend für den Rest von 2012 bestimmen und für den Greenback bis ins Jahr 2013 hinein den Ton angeben.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.