Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,41 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,22 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/AqVGRpcig6
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,68 % 🇦🇺AUD: 0,58 % 🇪🇺EUR: 0,35 % 🇨🇭CHF: 0,16 % 🇯🇵JPY: 0,13 % 🇨🇦CAD: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/4s4Oes9YVJ
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 1,28 % Dax 30: 1,27 % FTSE 100: 0,90 % Dow Jones: 0,35 % S&P 500: 0,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ZvAcPBSjB2
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 2,13 % Gold: -0,03 % Silber: -1,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/annmTCHobm
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,57 % 🇦🇺AUD: 0,54 % 🇬🇧GBP: 0,20 % 🇯🇵JPY: 0,16 % 🇨🇦CAD: 0,08 % 🇨🇭CHF: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xemvMrNBi8
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,31 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,92 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CQKK7ZKO5K
  • 🇨🇳 Caixin Composite PMI Aktuell: 54.5 Vorher: 47.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-03
  • 🇨🇳 Caixin Services PMI Aktuell: 55.0 Vorher: 44.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-03
  • 🇦🇺 BIP Wachstumsrate QoQ Aktuell: -0.3% Erwartet: -0.3% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-03
  • 🇦🇺 BIP Wachstumrate YoY Aktuell: 1.4% Erwartet: 1.4% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-03
Vor dem Ergebnis der Wahl in Griechenland "laden und entsichern" führende Politiker weltweit

Vor dem Ergebnis der Wahl in Griechenland "laden und entsichern" führende Politiker weltweit

2012-06-15 02:40:00
Christopher Vecchio, CFA, Ilya Spivak, Adrian Robles,
Teile:

Es gibt zahlreiche Spekulationen über die Antwort von verschiedenen Ländern und multinationalen Organisationen auf mögliche marktweite Verwerfungen nach der Wahl in Griechenland am Wochenende. Zu den Stellungnahmen, die von einer Reihe von Quellen in den letzten Stunden verbreitet wurden gehören Gerüchte über eine Krisensitzung der G7 , um die Situation nach der Wahl zu beherrschen, eine Vereinbarung über eine Liquiditätsspritze zwischen der Federal Reserve und der EZB sowie eine Freigabe des IWF für die japanischen Interventionsanstrengungen. Die folgenden Punkte unterstreichen die kritischen Stories, die auf den Märkten kursieren:

G-20:

  • Offizieller der G20: “Die Zentralbanken bereiten eine konzertierte Aktion vor, um Liquidität bereitzustellen”.
  • Abhängig vom Ausmaß der Marktreaktionen auf die Wahl am Wochenende, könnte am Montag oder Dienstag eine Krisensitzung der G7-Nationen auf Ministerebene stattfinden.

(Quelle: foxbusiness.com)

EZB:

  • Aus einem CNBC-Interview mit einem Trader:

"Es ist Spekulation, die auf dem Druck auf dem Geldmarkt für den Dollar beruht," sagte der Trader. "Die Liquidität ist am versiegen, deshalb glaubt man, dass die Fed und die EZB eine gemeinsame Lösung finden werden, wie sie [Geld in die Märkte pumpen können]." Die EZB wollte dazu keinen Kommentar abgeben.

(Quelle: cncbc.com)

Highlights aus der Rede des Governors der Bank of England, Mervyn King (14. Juni 2012):

  • Die Argumente für eine geldpolitische Lockerungsmaßnahme häufen sich.
  • Die BOE und das Finanzministerium des UK starten einen neuen Finanzierungsplan in den nächsten Wochen.
  • Die BOEwird eine erweiterte kollateraleFinanzierungseinheit (Repo) ins Rollen bringen, um die Spannungen auf dem Markt aufzufangen.
  • Eine vollständige Transparenz bei den Verlusten der europäischen Banken ist notwendig, um die Krise zu beenden.
  • Europa braucht wahrscheinlich eine "bedeutenden" Rekapitalisierung der Banken.
  • Die Eurokrise wird zur "Gewitterwolke der Verunsicherung"
  • Die Eurokrise betrifft nun auch das UK durch höhere Bank-Refinanzierungskosten.
  • Die Wirtschaftslage im UK hat sich seit dem letzten Inflationsbericht verschlechtertder im Mai erschienen war.
  • Die BOE kann sowohl eine geldpolitische Lockerung vornehmen, als auch die Refinanzierungskosten der Banken senken.
  • Das größte Problem der Banken ist die Kapitalknappheit.
  • Ein vorübergehender Refinanzierungsplan wird benötigt, um der Krise zu begegnen.
  • Der Refinanzierungsplansoll das Kreditwachstum der Wirtschaft erhöhen.
  • Die BOE würde gegen Darlehen an die Realwirtschaft verleihen.
  • Die Repo-Methode wird Banken die benötigte Liquidität ermöglichen, was eine große Refinanzierungsmaßnahme unnötig machen würde.

Japan:

  • Finanzminister Jun Azumi: Japan ist darauf vorbereitet, erforderlichenfalls beim Wechselkurs des Yen einzugreifen. (Quelle: CNBC)
  • Der IWF unternahm den ungewöhnlichen Schritt, eine japanische Intervention am Devisenmarkt gutzuheißen, um den Belastungen aus Europe entgegenzuwirken. Der IWF stellte fest, dass die japanische Währung “moderat überbewertet sei”. (Quelle: Reuters)

Kanada:

  • Ein Sprecher des Primierministers Stephen Harper sagte, dass “Kanada bereit wäre, einzugreifen”, falls es zu einer weiteren Verschlechterung an den Finanzmärkten kommt oder ein externer Schock eintritt. Kanada glaube aber derzeit, dass Europa seine eigenen Probleme in den Griff bekommt. (Quelle: Reuters)

Kommentare des Institute of International Finance (IIF) (14. Juni 2012):

  • Die Ziele des Anleihenprogramms für Griechenland sollten aufgeweicht werden.
  • Griechenland könnte weitere Finanzhilfen brauchen.
  • Die EU sollte die Bail-out-Mittel für eine direkt Rekapitalisierung der spanischen Banken einsetzen.
  • Das IIF fordert die Schaffung von “Eurobonds” oder eines Schuldentilgungsfonds
  • Das IIF unterstützt die Pläne einer EU-Bankenunion, einschließlich einer Einlagensicherung
  • Der IWF muss wahrscheinlich eine aktivere Rolle in Europa übernehmen.
  • Der IWF muss eine Bereitschaft signalisieren, Europa vorbeugende Kreditlinien anzubieten

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.