Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,38 % 🇨🇦CAD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ufylOTMbvu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,15 % Gold: -1,07 % Silber: -2,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/S7FT7qNvII
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jMyBJReUVN
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,11 % Dax 30: 0,07 % S&P 500: -0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/j77MSJ4pp8
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: $18.908b Erwartet: $16.000b Vorher: $9.579b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • And here as well. A weaker euro prevented a daily close above 6.40, so trading-idea still not validated #Forex #EURTRY $Eurtry https://t.co/8nbGWF4Wn1
  • A good example where technicals can prevent you from to be too early in a trade. The short-idea below was not validated bc daily close still above trendline. We had some disappointing news from 🇨🇦 Canada today #forextrading #Audcad https://t.co/UULPj8Zeyr
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: 18.91B Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,09 % Gold: -1,09 % Silber: -2,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/t4Ss2OoG15
New Zealand Dollar Unter Druck in Globalen Risiko Trends

New Zealand Dollar Unter Druck in Globalen Risiko Trends

2012-05-04 23:56:00
Christopher Vecchio, CFA, Senior Währungsstratege
Teile:
New_Zealand_Dollar_Under_Pressure_on_Global_Risk_Trends_body_Picture_5.png, New Zealand Dollar Unter Druck in Globalen Risiko Trends

New_Zealand_Dollar_Under_Pressure_on_Global_Risk_Trends_body_Picture_6.png, New Zealand Dollar Unter Druck in Globalen Risiko Trends

Fundamentale Prognose für New Zealand Dollar: Bärisch

  • Analysiere Ansätze für den Nächsten Kiwi Schritt
  • AUD und NZD Breakout Chancen während Pullbacks
  • US Dollar Schub Nach-NFP wegen Euro-Zone Gerüchten

Der New Zealand Dollar hatte eine düstere Woche. Letzter unter den Majors, hat er bezüglich Gesamtleistung, 3,79 Prozent an den Top-Performer, den japanischen Yen verloren. Der Kiwi war auch besonders schwach gegenüber dem US Dollar, NZD/USD Abstieg von mehr als 3,20 Prozent. Selbst gegen den nächst-schwächsten Performer, den Australien Dollar, behielt der Kiwi einen Wertverlust von 0,54 Prozent ein - und das nachdem die Reserve Bank of Australia ihren Haupt-Zinssatz um 50 Basispunkte senkte. Basierend auf der Kiwi-Leistung dieser Woche, hinsichtlich einer leichten Wirtschaftsagenda, und verschlechternder globaler Risikotrends, glauben wir, dass der Kiwi in den kommenden 5 Tage tiefer sinkt.

In Bezug auf die fälligen Daten, liegt unser Fokus vor allem auf Donnerstag, wenn der Business Neuseeland Performance Herstellungs-Index für April erwartet wird. Zwar liegt noch keine Prognose vor, doch nehmen wir zur Kenntnis, dass die vorherige Publikation von 54,5 ein Rückgang von 57,7 war, welches der höchste Wert seit April 2010 (58,3)war. Die Grundsatzerklärung der Reserve Bank of New Zealand, begleitet von der Zinsentscheidung, legte in der letzten Aprilwoche aus, dass die monetären Offiziellen sich weniger um das Bild des neuseeländischen Wirtschaftswachstums sorgen, als das eines starken Kiwis, es ist eine Tatsache, dass sie einen schwächeren Kiwi sogar begrüßen würden, wie man ihren Kommentaren entnehmen kann. Hiermit, ist eine weitere Kontraktion in PMI Statistiken bärisch für den Kiwi.

Darüber hinaus hat die jüngste Schwäche des New Zealand Dollar sehr viel mit dem Rückgang des chinesischen Wachstums zu tun. Das hat den Kiwi zweifach betroffen. Erstens, als Neuseelands zweitgrösster Exportmarkt (12,5 Prozent in 2011), hat und wird der Rückgang in Bedarf nach ausländischen Gütern, durch chinesische Unternehmen und Verbraucher, Neuseelands Waren- und Dienstleistungsproduzenten schaden. Der gleiche negative Einfluss wird auch in den rückläufigen Fundamentalen der australischen Wirtschaft reflektiert, Neuseelands grösster Exportmarkt (23 Prozent in 2011) . Daher können Schwächen in Australien und China der neuseeländischen Wirtschaft wirklich schaden.

Was dem New Zealand Dollar in den letzten Wochen geschadet hat, ist die Krise in der Eurozone. Am 6. Februar sagte Moodys Investors Service, dass die neuseeländische Wirtschaft unter denen "am meisten ausgesetzt" der Krise ist, und weiter, dass das dortige Bankensystem (sowie auch das von Australien und Korea) "anfälliger ist für den Einschlag der ersten Runde, einer weiteren Verschlechterung der Krise des Euro-Gebiets, als andere Systeme im asiatisch-pazifischen Raum." In der Tat, seit Mitte März, als die Eurozone Krise wieder begann, sind Neuseeland 5-Jahre CDS um fast 27 Prozent gestiegen, von 65,98 auf 83,64, bis dato des heutigen Schreibens. Wenn Eurozone Probleme ungelöst bleiben, neben weicheren asiatisch-pazifischen Wachstumsaussichten, wird der New Zealand Dollar unter Druck bleiben, im Hinblick auf das stürmische Schwach der Eurozone, führen uns globale Risikotrends zu einem grundsätzlich schwächeren Kiwi in der kommenden Woche. - CV

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.