Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,35 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,52 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/T03A5LuIC9
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 1,05 % S&P 500: 1,03 % FTSE 100: 0,14 % Dax 30: 0,05 % CAC 40: 0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ZpueGVCfH9
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,25 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,42 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/dfanySsP0V
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,22 % Gold: 0,31 % Silber: -0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/PCJEEYZ7kT
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,44 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇨🇭CHF: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,11 % 🇬🇧GBP: -0,11 % 🇪🇺EUR: -0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/QXqqVRYFVz
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 1,00 % Dow Jones: 0,95 % FTSE 100: 0,11 % Dax 30: 0,05 % CAC 40: 0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/22wQW8EEfc
  • In Kürze:🇬🇧 BoE FPC Record um 16:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-02
  • In Kürze:🇬🇧 BoE Financial Stability Report um 16:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-02
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,54 % 🇦🇺AUD: 0,07 % 🇨🇭CHF: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,10 % 🇪🇺EUR: -0,14 % 🇨🇦CAD: -0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/M7NqTBFLpC
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 3,03 % CAC 40: 2,69 % FTSE 100: 1,35 % S&P 500: 1,16 % Dow Jones: 1,10 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/p3bHdPHcup
Kanadischer Dollar vor weiterer Abschwächung, weil Erholung bei Immobilien droht

Kanadischer Dollar vor weiterer Abschwächung, weil Erholung bei Immobilien droht

2012-05-04 23:58:00
David Song, Strategist
Teile:
Canadian_Dollar_to_Weaken_Further_As_Housing_Threatens_Recovery_body_Picture_5.png, Kanadischer Dollar vor weiterer Abschwächung, weil Erholung bei Immobilien droht

Canadian_Dollar_to_Weaken_Further_As_Housing_Threatens_Recovery_body_Picture_6.png, Kanadischer Dollar vor weiterer Abschwächung, weil Erholung bei Immobilien droht

Fundamentaler Ausblick für den Kanadischen Dollar: Neutral

  • USD/CAD hält sich an kurzfristige Trendlinie
  • USD/CAD: Vorübergehende Unterstützung über 0,98erreicht
  • Prognose neuer Hochs beim Kanadischen Dollar

Der Kanadische Dollar hatte Anfang Mai große Mühe, sich zu behaupten. Der Loonie könnte nächste Woche zusätzlichen Gegenwind bekommen, wenn die Wirtschaftsagenda einen abgeschwächten Ausblick für die Region zeigt. Wir erwarten in der Tat eine Abschwächung im Immobilienmarkt und eine Menge düsterer Entwicklungen, die die regionalen Risiken ausweiten, könnten einen massiven Ausverkauf beim Devisenkurs auslösen.

Der Governor der Bank of Canada Mark Carney schlug angesichts einer Rekordausweitung der privaten Verschuldung weiter vorsichtige Töne für die Region an. Es scheint, als würde der Zentralbankchef eine Zinssatzanhebung vorhaben, um dadurch Darlehen für den Privatsektor unattraktiver zu machen. Gleichzeitig warnte Finanzminister Jim Flaherty davor, dass die Erholung ‘bruchstückhaft’ werden könnte, da sich die wirtschaftlichen Aktivitäten im Februar unerwartet abgeschwächt haben. Er plädierte für eine weitere Verschärfung der Kreditvergabestandards, da das Umfeld niedriger Zinssätze weiterhin die Verschuldung der privaten Haushalte anheizt. Den Credit Suisse Overnight Index Swaps zufolge erwarten die Marktteilnehmer einen Zinssatzanstieg um mehr als 25 Basispunkte in den nächsten 12 Monaten. Die BoC könnte jedoch angesichts der anhaltenden ungenutzten Kapazitäten in der Realwirtschaft davon Abstand nehmen, eine Serie von Zinserhöhungen einzuleiten. Wenn sich Carney’s Versuch, die Verschuldung herunterzureden, als Fehlschlag erweist, hat BoC anscheinend kaum eine Wahl, den Benchmark-Zinssatz von 1,00% anzuheben. Aber wir könnten erleben, dass die Zentralbank in ihren "abwarten und Tee trinken" Ansatz zurückfällt, während der fundamentale Ausblick für die Region von großer Unsicherheit überschattet wird.

Während sich der USD/CAD weiter vom Jahrestief (0,9799) absetzt, sollte eine Menge düsterer Entwicklungen einen weiteren Anlauf in Richtung der Parität auslösen, aber wir könnten den Wechselkurs im Mai auch seitwärts gehen sehen, weil die Marktteilnehmer die Zinssatzentscheidung der BoC am 5. Juni abwarten. Da die Wirtschaft im April jedoch voraussichtlich 10.000 neue Arbeitsplätze geschaffen hat, könnte ein weiterer sehr starker Arbeitsmarktbericht Spekulationen auf eine Zinssatzanhebung anheizen. Wir behalten die Range 0,9800 – 1,0050 im Auge, da das Paar am Beginn der zweiten Jahreshälfte für einen größeren Ausbruch bereit zu sein scheint. - DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.